Afghanisches Essen: 8 leckere Gerichte der afghansichen Küche

Was ist ein typisch afghanisches Essen? Zu den beliebtesten Gerichten der afghanischen Küche lassen sich zählen:

  • Sambossa (Teigtaschen mit Füllung),
  • Kabuli (Lammkeule mit Reis),
  • Ashak (gefüllte Teigtaschen mit Lamm),
  • Bolani (gefülltes Fladenbrot),
  • Mantu (mit Hackfleisch oder Linsen gefüllte Teigtaschen),
  • Ferni (süßer Pudding),
  • Qorme Kofta (Hackklöße in Sauce) sowie
  • Abrayshum Kebeb (süßer Seidenkebap)

In der afghanischen Küche wird häufig auf Fleisch sowie Brot und verschiedene Teigwaren gesetzt. Beeinflusst wurde die afghanische Küche vor allem durch Persien und Indien.

Wir haben nachfolgend das beliebteste afghanische Essen zusammengestellt.

Die besten afghanischen Gerichte und Lebensmittel

1. Sambosa

Afghanische Sambosa zählen ohne Frage zu den beliebtesten Spezialitäten der afghanischen Küche. Es handelt sich hierbei um gefüllte Teigtaschen.

Der Teig für die Sambosa wird auf Basis von Weizenmehl, Öl, Salz und Wasser hergestellt.

Die Füllung kann je nach Region des Landes variieren, besteht aber meist aus verschiedenen Kräutern und Gewürzen wie Ingwer, Knoblauch, Koriander, Garam Masala und Co.

Außerdem befindet sich häufig Fleisch in der Füllung von den afghanischen Teigtaschen: Beliebt sind hier beispielsweise Rinderhack oder Lammfleisch.

Die Sambosa werden zudem frittiert, sodass diese besonders knusprig werden.

Verzehrt werden diese dann als Hauptspeise oder zusammen mit Currys und diversen weiteren afghanischen Gerichten. Besonders gut lassen sich die knusprigen Teigtaschen auch mit einem Salat kombinieren.

2. Kabuli

Bei Kabuli handelt es sich um ein deftiges Reisgericht aus Afghanistan, welches meist mit einer Lammkeule serviert wird.

Das Essen wird mit Basmatireis, Karotten, Rosinen, Tomatenmark, einer Würzmischung und diversen weiteren Zutaten zubereitet.

Der Reis nimmt dadurch einen süßen und würzigen Geschmack an.

Das Lammfleisch wird zunächst von der Keule getrennt und dann für mehrere Stunden gebacken und anschließend geschmort.

Dadurch wird dieses besonders saftig und zart. Nach afghanischer Tradition wird das Gericht dann auf einem großen Teller serviert.

Da es sich um ein deftiges Gericht handelt, kann dieses sehr gut mit einem Rotwein kombiniert werden.

3. Ashak

Bei Ashak handelt es sich um afghanische Teigtaschen, welche mit diversen Kräutern und Gemüse gefüllt sind.

Zubereitet werden die Teigtaschen auf Basis von Weizenmehl. Zu den wichtigsten Zutaten für die Füllung von den Teigtaschen lassen sich unter anderem Porree und Schnittlauch zählen.

Über die Teigtaschen werden nach dem Garen meist eine Tomatensaucen, Quark, Hackfleisch aus Lamm, Minze sowie diverse weitere Kräuter und Gewürze gegeben.

Es handelt sich um ein sehr zeitaufwendiges Essen, welches in Afghanistan typischerweise nur an Feiertagen serviert wird.

Zu dem Ashak kann unter anderem ein afghanischer Tee getrunken werden. Aufgrund des Lammfleischs passt aber auch ein Rotwein zu den afghanischen Teigtaschen.

4. Bolani

Bolani ist ein gefülltes Fladenbrot, welches sich zu den beliebtesten Gerichten der afghanischen Küche zählen lässt.

Je nach Region kann die Füllung hier vegetarisch ausfallen oder aus Fleisch bestehen.

Für die Zubereitung von Bolani wird zunächst Fladenbrot gebacken. Dies geschieht auf Basis von Weizenmehl.

Als Füllung wird häufig eine Mischung aus Kartoffeln, Lauchzwiebeln und unterschiedlichen Gewürzen gewählt.

Hackfleisch oder Lammfleisch kann aber ebenfalls als Füllung für Bolani gewählt werden.

Zum Füllen wird das Fladenbrot zunächst aufgeschnitten und dann auf einer Seite mit der Füllung bestrichen. Anschließend wird dieses wieder geschlossen und fest zusammengedrückt.

In Form von einzelnen Stückchen wird das Fladenbrot dann nochmals von beiden Seiten in der Pfanne angebraten, sodass dieses von außen knusprig wird.

Serviert wird Bolani typischerweise mit einem Dip, welcher auf Basis von Joghurt und einigen Kräutern und Gewürzen hergestellt wird.

Auch zu Bolani wird traditionell afghanischer Tee getrunken.

5. Mantu

Bei Mantu handelt es sich um afghanische Teigtaschen, welche je nach Region mit Linsen oder Hackfleisch gefüllt werden.

Der Teig wird hier ebenfalls aus Weizenmehl zubereitet. Ist der Teig fertig, so wird dieser dünn ausgerollt und dann mit Hackfleisch oder Kichererbsen gefüllt, welches im Voraus bereits mit Zwiebeln sowie diversen Kräutern und Gewürzen angebraten wurden.

Die Teigtaschen werden nach dem Füllen typischerweise gedämpft.

Traditionell wird Mantu jetzt mit einem Eintopf serviert, welcher beispielsweise auf Basis von Tomatenmark, Joghurt, Gewürzen und Kräutern sowie Kichererbsen zubereitet werden kann.

Ein Dip sowie eine Kräutermischung wird zu den Teigtaschen ebenfalls gereicht.

6. Ferni

Ferni lässt sich zu den beliebtesten Desserts der afghanischen Küche zählen und wird traditionell aus Vollmilch zubereitet.

Es handelt sich hierbei um eine Art Pudding, für dessen Zubereitung auch Speisestärke, Zucker und Kardamom nicht fehlen dürfen.

Vor dem Servieren werden auch noch einige Mandelstifte und gehackte Pistazien über diesen gestreut.

In Afghanistan werden vor allem Tee oder Kaffee zu dem Ferni serviert.

7. Qorme Kofta

Zu den weiteren traditionellen und beliebten Gerichten der afghanischen Küche lassen sich Qorme Kofta zählen.

Hierbei handelt es sich um Hackfleischbällchen, welche meist aus Rindfleisch oder Lammfleisch hergestellt werden.

Serviert werden die Hackfleischbällchen in einer Tomatensauce, in welcher sich noch Knoblauch, Koriander, Cayennepfeffer, Salz, Zwiebeln und Pfeffer befinden.

Häufig wird die Tomatensauce noch mit Joghurt verfeinert. Serviert werden die afghanischen Hackfleischbällchen mit Fladenbrot oder Reis.

8. Abrayshum Kebeb

Abrayshum Kebeb lässt sich zu den beliebtesten Nachspeisen der afghanischen Küche zählen.

Es handelt sich hierbei um einen süßen Seidenkebap. Hergestellt wird das Dessert aus einer rohen Eimasse, welche zu Fäden verarbeitet wird.

Die Fäden werden dann um einen Stab gewickelt und mit einem süßen Sirup sowie Pistazien umhüllt.

Tee oder Kaffee werden traditionell zu diesem Dessert serviert.