Blaues Obst: 6 gesunde Sorten (mit Bildern)

Welches Obst ist blau? Blaubeeren, blaue Trauben, blaue Pflaumen, blauer Holunder, blaue Java-Bananen und blaue Heckenkirschen gehören zu den beliebtesten blauen Obstsorten.

Für dich haben wir eine Liste mit den leckersten blauen Früchten und den dazugehörigen Bildern erstellt.

Das gesündeste blaue Obst

1. Blaubeeren

Blaubeeren sind ohne Zweifel die bekannteste blaue Obstsorte und haben ihren Ursprung in Asien und Europa.

Blaubeeren wachsen auf einem sauren und nährstoffreichen Boden. Außerdem stellt ein mildes Klima eine wichtige Voraussetzung für das Wachstum der Beerenfrüchte dar.

Auch in Deutschland wachsen Blaubeeren sowohl auf dem Ackerland als auch in der freien Wildbahn.

Der Geschmack der blauen Früchte fällt süßlich und leicht-säuerlich aus. Blaubeeren werden häufig mit anderen Zutaten vermischt und zu Nachspeisen verarbeitet.

Zudem werden diese pur gegessen oder für die Zubereitung von Säften und Smoothies verwendet.

Gut geeignet sind diese aber auch für die Zubereitung von Marmelade. Bekannt sind Blaubeeren für ihren hohen Anteil an Antioxidantien, welche wiederum zum Zellschutz beitragen.

2. Blaue Trauben

Blaue Trauben haben ihren Ursprung am schwarzen Meer sowie am kaspischen Meer. Heute werden diese in vielen Ländern mit einem warmen Klima angebaut.

So gibt es auch im Süden von Deutschland Anbaugebiete für die blauen Trauben. Die Ernte der blauen Früchte fällt typischerweise auf den Herbst.

Geschmacklich fallen blaue Trauben etwas intensiver aus als grüne Trauben. Verwendet werden diese jedoch für die gleichen Zwecke:

Beispielsweise werden diese frisch verzehrt und für die Zubereitung von Säften und Wein verwendet.

Durch das Kalzium, das Kalium und die Folsäure, welche sich in den blauen Trauben befindet, sind diese äußerst gesund. Darüber hinaus enthalten diese mehr Antioxidantien als grüne Trauben und wirken somit zellschützend.

3. Blaue Pflaumen

Zwischen dem Kaukasus und der Mongolei wuchsen vor vielen Tausenden von Jahren die ersten Pflaumen. Über die Jahre entstanden immer wieder neue Pflaumensorten, wozu auch die blauen Pflaumen gezählt werden können.

Da es unterschiedliche blaue Pflaumensorten gibt, kann der Geschmack von diesen sowohl süßlich als auch säuerlich ausfallen.

Blaue Pflaumen werden meist pur verzehrt oder für die Zubereitung von Kompott sowie Marmeladen verwendet.

Darüber hinaus werden aus diesen unterschiedliche Nachspeisen hergestellt. Beliebt sind diese auch für die Herstellung von Schnäpsen und anderen alkoholischen Getränken.

Es ergeben sich zudem einige gesundheitliche Vorteile mit der blauen Obstsorte: So sorgen diese unter anderem für einen gesunden Blutdruck und lindern Magenbeschwerden.

Das liegt an den vielen Vitaminen und Mineralien, welche sich in den blauen Früchten befinden.

4. Blauer Holunder

Blauer Holunder stammt aus Nordamerika und wächst in einem milden Klima. So kann dieser auch in Deutschland angebaut werden.

Geerntet wird der blaue Holunder meist im Spätsommer beziehungsweise im frühen Herbst.

Der Geschmack von blauem Holunder kann als herb, leicht-bitter, süßlich und säuerlich beschrieben werden.

Meist wird blauer Holunder für die Zubereitung von Säften, Marmeladen und Nachspeisen verwendet.

Darüber hinaus handelt es sich um eine beliebte blaue Frucht, welche in Backwaren verarbeitet wird.

Blauer Holunder enthält zahlreiche Vitamine und Antioxidantien, welche sich positiv auf das Immunsystem auswirken.

5. Blaue Java-Bananen

Blaue Java-Bananen gehören ohne Zweifel zu den ungewöhnlichsten Bananensorten, denn schließlich zeichnen sich diese durch eine blaue Schale aus.

Die blauen Bananen stammen ursprünglich aus Australien und Südostasien. Das Besondere an den blauen Früchten ist der Geschmack, denn dieser ist nicht mit dem Geschmack von regulären Bananen vergleichbar:

So kann bei den blauen Java-Bananen eine leichte Vanille-Note wahrgenommen werden.

Die blauen Bananen können unter anderem roh gegessen werden. Außerdem stellen diese eine beliebte Backzutat dar und werden auch für die Zubereitung von Eiscreme verwendet.

Gesund sind die blauen Java-Bananen vor allem durch ihren hohen Anteil an Mineralien: So befinden sich beispielsweise Phosphor, Eisen und Selen in diesen.

6. Blaue Heckenkirschen

Blaue Heckenkirschen stammen ursprünglich aus den Alpen. Es gibt viele unterschiedliche Sorten, wobei die meisten nicht essbar sind, da diese schlichtweg ungenießbar sind.

Einige Sorten der blauen Heckenkirschen sind jedoch essbar und zeichnen sich durch einen süßlichen Geschmack aus.

Die Konsistenz von den blauen Früchten kann etwas schleimiger ausfallen.

Blaue Heckenkirschen werden entweder pur gegessen oder für die Zubereitung von Backwaren oder Nachspeisen verwendet.

Durch die essenziellen Öle und die Antioxidantien, welche sich in den blauen Heckenkirschen befinden, helfen die blauen Früchte beispielsweise bei Magen-Darm-Beschwerden oder Infektionen.