Dürfen Katzen Eisbergsalat essen?

Eisbergsalat ist nicht giftig für Katzen. Dennoch eignet sich auch der beste Eisbergsalat nicht als Katzennahrung. Der Verdauungstrakt einer Katze kann allerdings Eisbergsalat nicht sonderlich gut verdauen, daher ist die Kost nicht als Beilage geeignet.

Warum Sie Ihrer Katze kein Eisbergsalat füttern sollten

Der Verdauungstrakt einer Katze ist ganz auf Fleischnahrung eingestellt und kann die Nährstoffe bestens verwerten. Durchaus können Katzen auch Gemüse essen, allerdings nicht alle Gemüsesorten. Salat gehört grundsätzlich nicht auf den Futterplan einer Katze.

Eisbergsalat besitzt zwar Vitamine und Mineralstoffe, allerdings nicht in überaus üppiger Menge. Zudem sind keine Nährstoffe enthalten, die Katzen nicht auf einer anderen Weise zu sich nehmen können.

Alle enthaltenen Nährstoffe sind von anderen Nahrungsquellen besser für Katzen. Hat die Katze außerdem zu viel Salat gegessen, dann können zum Beispiel Blähungen und Bauchschmerzen die Folge sein.

Was Sie tun können, wenn Ihre Katze zu viel Eisbergsalat gegessen hat

Hat Ihre Katze aus Versehen zu viel Eisbergsalat gegessen, so ist dies grundsätzlich nicht schlimm. Es sind keine Inhaltsstoffe enthalten, die für Katzen giftig sind. Daher ist es vorweg wichtig, Ruhe zu bewahren und auf das Verhalten der Katze zu achten.

Zeigt der Stubentiger innerhalb der nächsten 24 Stunden keine Krankheitssymptome, so hat die Katze die ungewohnte Kost gut verdaut. Daher sollten Freigänger nach der Salat-Kost vorerst drinnen bleiben.

Bemerken Sie jedoch ein ungewohntes Verhalten oder deutliche Bauchschmerzen bei Ihrer Katze, dann sollten Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Ein Tierarztbesuch ist dann unbedingt zu empfehlen, wodurch zügig die Symptome gelindert werden können. Daraufhin wird es Ihrem Stubentiger sicherlich schon bald wieder gut gehen.

Was Sie Ihrer Katze außer Eisbergsalat füttern können

Im Zoofachmarkt gibt es verschiedene Leckereien für Katzen. Darunter ist auch Katzengras zu finden, was sich auf jeden Fall als kleine Leckerei eignet. Andererseits gibt es andere Lebensmittel, die Sie Ihrer Katze füttern können und zudem Nährstoffe liefern.

Ratsam ist es, sich über die Verträglichkeit der Lebensmittel zu informieren. Nicht alle Lebensmittel, die der Organismus eines Menschen gut verträgt, sind auch für Katzen geeignet.