Haltbarkeit von Erdnussbutter

Wie lange ist Erdnussbutter haltbar? Ungeöffnete Erdnussbutter ist in der Regel 12 Monate haltbar. Ein geöffnetes Glas hält noch 3-6 Monate, wenn es an einem kühlen und trockenen Ort gelagert wird.

Haltbarkeit von Erdnussbutter verlängern

Damit die Erdnussbutter möglichst lange haltbar bleibt, sollte sie unter hygienischen Bedingungen gelagert und gebraucht werden. Das heisst: Beim Herauslöffeln der Erdnussbutter sollte jeweils ein sauberer Löffel benutzt werden.

Die Butter sollte nur mit einem sauberen Löffel entnommen werden, damit keine anderen Lebensmittelreste in das Glas gelangen.

Zudem ist es vorteilhaft, stets das Innere des Deckels und den Rand sauber zu halten. Lebensmittelreste haben somit keine Chance in die Creme zu gelangen und die Erdnussbutter dadurch zu verderben.

Erdnussbutter einfrieren, um die Haltbarkeit zu verlängern

Erdnussbutter kann sehr gut eingefroren werden. Ideal also, um stets einen kleinen Vorrat der leckeren Creme aus Erdnüssen zu Hause zu haben.

Wenn die Nussbutter zudem noch in kleinen Portionen eingefroren wird, so lässt sie sich super portionsweise zum Kochen verwenden.

Erdnussbutter lagern

Erdnussbutter ist bezüglich der Lagerung nicht sonderlich empfindlich. Zart schmelzende Erdnussbutter ist einfach lecker, sie lässt sich leicht auf das Brot streichen und das Aroma kommt fein hervor.

Erdnussbutter lässt sich daher auch bei Zimmertemperatur lagern, sie ist dann allerdings nicht ganz so lange haltbar wie im Kühlschrank.

Hinweis: Verwenden Sie die Erdnussbutter nur zum Kochen, so eignet sich vorrangig der Kühlschrank für die Lagerung.

Schlechte Erdnussbutter riecht ranzig und verdorben

Bereits kleine Verunreinigungen wie zum Beispiel Brotkrümel lassen die Erdnussbutter sehr schnell schlecht werden. Riecht die Erdnussbutter ranzig oder schmeckt sie ungewöhnlich, so muss das Lebensmittel entsorgt werden.

Verfärbungen zeigen sich ebenso nur bei einer bereits verfallenen Erdnussbutter.

Da Erdnussbutter besonders fett- und ölhaltig ist, schimmelt das Lebensmittel nicht sonderlich schnell. Allerdings können die Reste von anderen Lebensmitteln rasch Schimmelsporen im Glas hervorrufen.

Woran erkenne ich eine frische Erdnussbutter?

Eine frische Erdnussbutter besteht aus einer feinen Creme, teilweise können Erdnussstückchen enthalten sein.

Die Creme kommt der goldgelben Farbe von Erdnüssen gleich, kann allerdings auch ein wenig dunkler oder heller sein – je nach Marke. Das Lebensmittel duftet lecker nach frischen Erdnüssen und ist frei von Flüssigkeitsansammlungen oder eingetrockneten Stellen im Glas.