Gebackener Camembert Beilagen: Das passt – inkl. Getränke & Sauce

Was passt am besten zu gebackenem Camembert? Zu einem gebackenem Camembert eignen sich Beilagen wie ein mediterraner Salat, ein frisches Baguette, marinierte Birnen, ein Garnelencocktail, Roastbeef, Pommes Frites und Süßkartoffelpommes am besten.

Wein kann ebenfalls gut mit dem französischen Weichkäse kombiniert werden, wobei auf einen halbtrockenen oder trockenen Weißwein gesetzt werden sollte.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachfolgend die besten Ideen und Beilagen zu gebackenem Camembert zusammenzustellen.

Die besten Beilagen zu gebackenem Camembert

1. Mediterraner Salat

Als leichte und leckere Beilage eignet sich ein mediterraner Salat bestens zu einem gebackenen Camembert.

Als Basis für diesen wird ein Eisbergsalat benötigt, welcher zunächst von seinem Strunk befreit werden sollte, gründlich gewaschen werden sollte und eventuell in kleinere Stückchen geschnitten werden sollte.

Die Salatblätter werden daraufhin in eine große Schüssel gefüllt und hier mit weiteren Zutaten vermischt:

Für unser Rezept greifen wir unter anderem auf Cherry-Tomaten, geachtelte gekochte Eier, kleingeschnittene Salatgurken, Schafskäse, kleingeschnittene Sardellenfilets, grüne Oliven und schwarze Oliven zurück.

Alle Zutaten sollten gründlich miteinander in einer großen Schüssel vermischt werden. Nun wird noch ein passendes Dressing aus Olivenöl, Senf, Zucker, Salz, Pfeffer sowie gehackter Petersilie zubereitet und mit dem Salat vermischt.

Der fertig-zubereitete mediterrane Salat sollte jetzt umgehend zu dem gebackenen Camembert serviert werden.

2. Frisches Baguette

Da es sich bei einem gebackenen Camembert um eine französische Spezialität handelt, darf natürlich ein Baguette als typisch-französische Backware nicht auf unserer Liste der besten Beilagen fehlen.

Wer es sich besonders einfach machen möchte, kann das Baguette beim Bäcker kaufen und sofort zu dem Camembert servieren.

Besser schmeckt das Baguette allerdings, wenn dieses selbst zubereitet wird:

Dazu werden zunächst eine größere Menge an Weizenmehl, Salz und Zucker in einer Schüssel vermischt. Anschließend wird in der Mitte der Mischung eine kleine Kuhle geformt. Hier hinein wird nun etwas frische Hefe gebröckelt und mit lauwarmem Wasser vermischt.

Alle Zutaten sollten nun in der Schüssel per Hand miteinander verknetet werden. Die Schüssel wird jetzt mit einem feuchten Tuch abgedeckt und dann für rund 2 Stunden an einen warmen Ort gestellt.

In dieser Zeit kann der Teig gehen. Nach rund 2 Stunden wird der Teig dann auf eine saubere und mit Mehl bestreute Arbeitsfläche gegeben und zu einer langen Stange verarbeitet, aus welcher später das Baguette wird.

Das vorgeformte und rohe Baguette wird nun auf ein Backblech mit Backpapier gegeben.

Daraufhin wird er Backofen bei Umluft auf eine Temperatur von 210 °C vorgeheizt. Auch eine Schüssel mit etwas Wasser wird in den Backofen gestellt, denn das Wasser sorgt dafür, dass das Baguette später besonders knusprig wird.

Sobald der Backofen die gewünschte Temperatur erreicht hat, wird das Backblech mit dem Baguette in diesen geschoben.

Gebacken werden sollte das Baguette nun für rund 25 bis 30 Minuten, bis dieses knusprig und braun ist. Für den besten Geschmack empfiehlt es sich, das Baguette noch warm zu dem gebackenen Camembert zu servieren.

3. Marinierte Birnen

Da sich gebackener Camembert perfekt mit süßen Speisen kombinieren lässt, stellen marinierte Birnen unter anderem eine gute Beilage dar.

Für die Zubereitung von diesen werden natürlich einige frische Birnen benötigt, welche zunächst geschält werden sollten und dann mit dem Saft einer Zitrone beträufelt werden sollten.

Anschließend werden etwas Rotwein, Holundersirup, Honig, Nelken und einige Zimtstangen in einem Topf aufgekocht.

Nach einigen Minuten wird eine niedrige Temperatur eingestellt, bei welcher die Birnen nun in den Sud gegeben werden und für rund 15 Minuten gedünstet werden.

Daraufhin sollten diese abkühlen und können dann zu dem gebackenen Camembert serviert werden.

4. Garnelencocktail

Da sich Meeresfrüchte generell gut mit Camembert kombinieren lassen, passt auch ein Garnelencocktail als Beilage zu einem gebackenen Camembert.

Zunächst werden für die Zubereitung von einem leckeren Garnelencocktail einige frische Garnelen mariniert. Als Marinade kommt eine Mischung aus Brandy, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in Frage.

Die marinierten Garnelen werden dann in den Kühlschrank gestellt. Nun wird die Cocktailsauce zubereitet:

Dazu werden Sahne, Ketchup, Meerrettich, Mayonnaise, Salz und Pfeffer vermischt und zu einer Sauce verrührt.

Als nächstes werden die zuvor marinierten Garnelen in der Pfanne in etwas Olivenöl angebraten. Die Garnelen sollten gar sein, allerdings nicht zu trocken werden.

Sobald die Garnelen gar sind, werden diese umgehend auf einige Cocktailgläser aufgeteilt.

Jetzt werden die Garnelen in den Cocktailgläsern mit der zuvor zubereiteten Cocktailsauce beträufelt.

Bevor die Garnelencocktails dann serviert werden, können diese noch mit Cocktailtomaten und Kerbel garniert werden.

5. Roastbeef

Roastbeef passt geschmacklich sehr gut zu einem gebackenen Camembert und stellt daher die perfekte Beilage dar.

Wer möchte, kann dieses natürlich bereits zubereitet vom Fleischer kaufen und dann sofort servieren. Deutlich schmackhafter ist das Roastbeef jedoch, wenn dieses selbst zubereitet wird.

Dazu wird natürlich ein großes Stück Roastbeef vom Fleischer benötigt. Dieses wird als Erstes in etwas Butterschmalz von allen Seiten scharf angebraten.

Es sollten dabei auch etwas Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Salbei in die Pfanne gegeben werden, denn diese verleihen dem Roastbeef einen besonderen Geschmack.

Nach 2 bis 3 Minuten wird das Roastbeef dann sofort wieder aus der Pfanne genommen. Das Roastbeef wird jetzt auf ein Backblech gegeben, welches mit Alufolie ausgelegt wurde und eingefettet wurde.

Bevor das Fleisch in den Backofen geschoben werden kann, wird dieses noch gesalzen, gepfeffert und mit Senf bestrichen. Auch die Kräuter, welche zuvor angeschwitzt wurden, werden dazugegeben.

Jetzt wird das Roastbeef bei einer Temperatur von 80 °C für 2,5 Stunden in den Backofen gegeben.

Nach 2,5 Stunden Backzeit sollte das Fleisch aus dem Backofen genommen werden, für einige Minuten ruhen und dann in dünne Scheiben geschnitten werden.

Das frische und zarte Roastbeef kann nun mit einer Sauce der eigenen Wahl zu dem gebackenen Camembert serviert werden.

6. Pommes Frites

Pommes Frites zählen zu den beliebtesten Beilagen zu einem gebackenen Camembert und dürfen daher natürlich nicht auf unserer Beilagen-Liste fehlen.

Wer es sich einfach machen möchte, kann Tiefkühl-Fritten aus dem Supermarkt in der Fritteuse oder im Backofen zubereiten.

Deutlich leckerer schmecken die Pommes jedoch, wenn diese selbst zubereitet werden.

Dazu werden festkochende Kartoffeln geschält und in dünne Stifte geschnitten. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Stifte die gleiche Dicke aufweisen.

Anschließend können die Pommes in die Fritteuse gegeben werden und so lange frittiert werden, bis diese knusprig sind und einen goldbraunen Farbton annehmen.

Alternativ können die Fritten auch im Backofen zubereitet werden, wo diese ebenfalls so lange gebacken werden sollten, bis diese goldbraun und knusprig werden.

Damit die Fritten im Backofen knusprig werden, sollten diese jedoch im Voraus mit Speiseöl und einigen Gewürzen der eigenen Wahl vermischt werden.

Die fertigen Pommes können nun mit dem Lieblings-Dip oder der Lieblings-Sauce serviert werden.

7. Süßkartoffelpommes

Süßkartoffelpommes stellen eine weitere perfekte geschmackliche Kombination zu einem gebackenen Camembert dar und können somit als Beilage serviert werden.

Um diese zuzubereiten, werden einige Süßkartoffeln benötigt, welche zunächst geschält werden sollten und dann in dünne Stifte geschnitten werden sollten.

Jetzt können die Süßkartoffelpommes direkt in die Fritteuse gegeben werden und so lange frittiert werden, bis diese knusprig werden.

Auch im Backofen lassen sich diese zubereiten, wobei die Fritten vor dem Backen mit Öl und einigen Gewürzen vermischt werden sollten.

Serviert werden können die Süßkartoffelpommes unter anderen mit einem Knoblauchdip oder einem weiteren Dip der eigenen Wahl.

8. Gebackenes Gemüse

Nicht zuletzt kommt auch gebackenes Gemüse als Beilage zu einem gebackenen Camembert in Frage.

Es lassen sich dafür grundsätzlich die unterschiedlichsten Gemüsesorten verwenden. Besonders gut eignen sich jedoch Jalapenos, Zucchinis, Auberginen, Tomaten sowie Paprikas.

Das Gemüse sollte zunächst gewaschen werden und anschließend in kleinere Stückchen geschnitten werden.

Daraufhin sollte dies mit Olivenöl, Salz, Pfeffer sowie einigen weiteren Gewürzen und Kräutern der eigenen Wahl mariniert werden.

Das Gemüse wird jetzt gleichmäßig auf einem eingefetteten Backblech verteilt und dann bei einer Temperatur von 200 °C in den Backofen geschoben.

Hier sollte das Gemüse nun für rund 10 bis 20 Minuten backen, bis dieses schließlich fertig ist und zu dem gebackenen Camembert serviert werden kann.

Die leckersten Saucen zu gebackenem Camembert

Da ein gebackener Camembert cremig ist, kann dieser durchaus ohne eine Sauce verzehrt werden.

Es gibt aber zahlreiche Saucen, welche sich sehr gut mit dem französischen Weichkäse kombinieren lassen.

Nachfolgend stellen wir daher die leckersten Saucen zu einem gebackenen Camembert vor:

  • 1. Preiselbeersauce (kann beispielsweise aus Preiselbeeren, Rotwein, Schalotten, Butter, Entenbrühe, Sahne, Salz, Pfeffer und Thymian zubereitet werden)
  • 2. Schnittlauchsauce (lässt sich unter anderem aus Schnittlauch, Joghurt, Sauerrahm, Zucker, Salz und Pfeffer zubereiten)
  • 3. Pikante Sauce (kann beispielsweise aus Paprikas, Ketchup und Senf zubereitet werden)

Leckere Weinsorten zu gebackenem Camembert

Natürlich kann zu einem gebackenen Camembert auch hervorragend ein Wein serviert werden.

Da ein Camembert nicht mit süßen Weinen kombiniert werden kann und außerdem relativ mild im Geschmack ausfällt, sollte am besten auf einen halbtrockenen oder trockenen Weißwein gesetzt werden.

Auf die besten Weißweinsorten zu einem gebackenen Camembert gehen wir daher nachfolgend ein:

  • 1. Chardonnay (beispielsweise vom Weingut Schwedhelm)
  • 2. Riesling (zum Beispiel vom Weingut Fritz Haag)
  • 3. Weißburgunder (beispielsweise vom Weingut Dönnhoff)

Die passenden Getränke zu gebackenem Camembert

Wer zu seinem gebackenen Camembert ein Bier genießen möchte, sollte auf ein helles Lagerbier setzen, denn aufgrund des milden Geschmacks handelt es sich um die ideale Biersorte.

Getränke ohne Alkohol wie Wasser, leichte Fruchtschorlen oder sprudelnde Limonaden eignen sich natürlich ebenfalls zu einem gebackenen Camembert.

Die besten Vorspeisen zu gebackenem Camembert

Da es sich bei einem gebackenen Camembert um eine deftige Speise handelt, sollte die Vorspeise am besten leicht ausfallen.

Daher eignet sich unter anderem ein bunter Blattsalat als Vorspeise. Es kann auch ein geröstetes Baguette mit einer Tomatenpaste als Vorspeise serviert werden. Darüber hinaus eignet sich auch ein Feldsalat mit Himbeeren perfekt als Vorspeise.

Auf diese Garnitur sollte zu gebackenem Camembert gesetzt werden

Wird der Teller, auf welchem sich der gebackene Camembert befindet, mit einigen Preiselbeeren garniert, so sorgt dies für die perfekte Optik.

Zudem lassen sich Preiselbeeren natürlich auch geschmacklich perfekt mit einem Camembert kombinieren.