Leitungswasser in England

Kann man Leitungswasser in England trinken? Grundsätzlich erfüllt das Leitungswasser in England alle Anforderungen der Behörden an die Trinkwasserqualität und kann getrunken werden.

Allerdings weist das Leitungswasser in einigen Regionen Englands einen hohen Gehalt an Chlor auf und ist daher nicht überall trinkbar. Darüber hinaus gibt es einige Regionen in England, welche sehr alte Wasserleitungen aufweisen – trinkbar ist das Leitungswasser daher nicht in allen Regionen des Landes.

Welche Qualitätsunterschiede liegen in den verschiedenen Regionen Englands vor?

Ob das Leitungswasser in England getrunken werden kann, hängt stark von der Region ab. Somit ist das Qualität des Leitungswassers in London zum Beispiel hoch, sodass es hier kein Problem darstellt, das Leitungswasser zu trinken.

In anderen Regionen befindet sich wiederum viel Chlor im Leitungswasser – dieses ist zwar nicht schädlich für die Gesundheit, führt allerdings zu einem schlechten Geschmack des Leitungswassers.

Beachtet werden sollte darüber hinaus, dass einige Regionen in England mit sehr alten Wasserleitungen ausgestattet sind, welche unter Umständen Schadstoffe absondern können.

Wer das Leitungswasser in England trinken möchte, sollte sich daher im Voraus spezifisch über die jeweilige Region informieren, welche besucht wird. Eine gute Übersicht liefert die Webseite vom englischen „Drinking Water Inspectorat“.

Woher stammt das Leitungswasser in England?

Bei einem Großteil des Leitungswassers in England handelt es sich um Oberflächenwasser. Dieses stammt somit aus Wasserreservoiren, Flüssen und Seen.

Ein kleinerer Teil des Leitungswassers in England stammt wiederum aus Grundwasserdepots des Landes.

Von den lokalen Wasserwerken wird das Wasser unter hohen Standards gefiltert und aufbereitet.

Allerdings befinden sich je nach Region höhere Mengen an Keimen, Bakterien oder Viren in dem Oberflächenwasser beziehungsweise Grundwasser, sodass dieses stark gechlort werden muss.

Brunnen in England – kann das Wasser hier getrunken werden?

Die meisten Brunnen in England führen kein trinkbares Wasser. Hier kann die Wasserflasche also nicht ohne Weiteres aufgefüllt werden. Allerdings gibt es dennoch einige Brunnen mit Wasser, welches der Trinkwasserqualität entspricht.

Diese sind jedoch als solche ausgeschildert. Wer seine Wasserflasche an einem Brunnen auffüllen möchte, sollte daher nach einer spezifischen Beschilderung Ausschau halten, welche die Trinkwasserqualität bestätigt.

Qualität von Badewasser in England

Die Qualität des Badewassers in England entspricht in der Regel der Qualität des Leitungswassers. Daher kann bedenkenlos gebadet werden und auch, wenn das Badewasser einmal aus Versehen verschluckt wird, besteht kein Grund zur Sorge.

Beachtet werden sollte lediglich, dass das Badewasser in öffentlichen Badeanstalten deutlich stärker gechlort ist. Daher sollte hier besonders darauf geachtet werden, dieses nicht zu verschlucken.

Eiswürfel in England als Gefahrenquelle?

Eiswürfel in England stellen grundsätzlich keine Gefahrenquelle dar. Auch, wenn diese in Regionen, in welchen das Leitungswasser stark gechlort ist, aus diesem hergestellt werden, führen die Eiswürfel nicht zu gesundheitlichen Problemen.

Das liegt an der geringen Wassermenge, welche mit den Eiswürfeln konsumiert wird.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte in Restaurants und Cafes dennoch fragen, ob die Eiswürfel aus Trinkwasser hergestellt wurden. Wer Eiswürfel im Supermarkt kauft, kann sichergehen, dass diese aus Trinkwasser hergestellt wurden.

Leitungswasser in englischen Hotels und Unterkünften

Ob das Leitungswasser in Hotels und Unterkünften getrunken werden kann, hängt grundsätzlich von der Region ab, in welcher sich die Hotels beziehungsweise Unterkünfte befinden.

Wichtig ist aber auch, wie alt und wie gut gewartet die Wasserleitungen in den Hotels und Unterkünften sind.

Besonders alte Wasserleitungen, welche nicht ausreichend gewartet wurden, können zu Schadstoffen im Leitungswasser führen.

Daher sollte aus Sicherheitsgründen bei jedem Hotel oder jeder Unterkunft nachgefragt werden, ob das Leitungswasser trinkbar ist.

Was kann gegen den hohen Chlorgehalt getan werden?

Wer sich in einer Region Englands befindet, in welcher der Gehalt an Chlor im Wasser besonders hoch ist, kann das Leitungswasser mit einem Umkehrosmosefilter aufbereiten.

Dieser filtert nämlich auch das Chlor aus dem Leitungswasser, sodass dieses trinkbar ist und einen deutlich besseren Geschmack aufweist.

Abgefülltes Trinkwasser in England kaufen

Wer das Leitungswasser in England nicht trinken möchte, erhält dieses für durchschnittlich 0,50 € in den lokalen Supermärkten. Der Preis reiht sich damit in den europäischen Durchschnitt ein.