Mit Zitronensäure entkalken

Mit Zitronensäure entkalken – Tipps zum Hausmittel

Als Alternative zum Kauf teurer Produkte aus dem Handel kannst du deine Hausgeräte ganz einfach und vor allem umweltverträglich mit Zitronensäure entkalken.

Verkalkung - Verschmutzung Trinkwasser

Hier erhältst du hilfreiche Tipps zum einfachen und vor allem preisgünstigen Entkalken der gängigsten Geräte in deinem Haushalt.

Zitronensäure ist zwar an sich nicht gesundheitsschädlich und wird auch vom Körper vollständig abgebaut, solltest du einmal aus Versehen von der Säurelösung getrunken haben, trotzdem kann sie, in unverdünnter Form, reizend wirken.

Daher solltest du bei der Verwendung Augen und Hände schützen und das Zitronensäurepulver nicht in der Nähe von Kindern aufbewahren.

Auch ganz wichtig: Zitronensäure Monohydrat darf beim Entkalken nicht zu heiß werden, da diese sonst schwer löslich ist. Beachte daher genau die Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Darüber hinaus darf die Zitronensäure nicht auf Aluminium, Marmor oder Emaille verwendet werden, da die Säure diese Materialien angreift. Wenn möglich, kannst du die Reste der Lösung nach dem Entkalken aufheben und auch noch ein oder zwei weitere Male verwenden.

Das Bügeleisen entkalken

Vor dem Entkalken des Bügeleisens solltest du zuerst prüfen, ob dieser Vorgang vom Hersteller auch empfohlen ist. Nicht bei allen Herstellern und Modellen ist das Entkalken notwendig und sinnvoll. Lies daher im Netz oder der Bedienungsanleitung nach.

Gib dann 2 Esslöffel Zitronensäure in den Wassertank des Bügeleisens und fülle diesen mit Wasser auf. Schalte dann das Bügeleisen auf mittlere Wärme und halte es über das Spülbecken, während du die Dampftaste gerückt hältst, bis der Tank geleert ist.

Den Geschirrspüler mit Zitronensäure entkalken

Um den Geschirrspüler zu entkalken, gibst du einfach 8 Esslöffel Zitronensäure in das Spülmittelfach und lässt diesen dann ohne Geschirr im Normalprogramm einmal leer durchlaufen.

Entkalkung der Kaffeemaschine

Mische zuerst eine Lösung aus einem Liter Wasser und 2 Esslöffeln Zitronensäure an.

Letzte Aktualisierung: 12.04.2024 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Fülle den Wassertank deiner Kaffeemaschine mit dieser Zitronensäurelösung. Schalte sie danach an, lasse aber nur etwa ein Fünftel der Lösung durch die Maschine laufen.

Schalte die Kaffeemaschine danach wieder aus und lasse das Ganze 30 Minuten einwirken. Anschließend nimmst du die Maschine wieder in Betrieb und lässt die restliche Lösung durchlaufen.

Spüle die Kaffeemaschine anschließend gründlich durch, indem du 2 Tanks klares Wasser durchlaufen lässt.

Die Waschmaschine mit Zitronensäure entkalken

Zum Entkalken der Waschmaschine genügt es, 8 Esslöffeln Zitronensäure in die Trommel der Maschine zu geben und diese dann im Leerlauf bei 70 °C einmal komplett durchlaufen zu lassen.

Den Wasserkocher mit Zitronensäure entkalken

Den Wasserkocher entkalkst du, indem du zunächst einen halben Tank voll Leitungswasser zum Kochen bringst, danach den Stecker aus der Dose ziehst und wartest, bis das Wasser aufgehört hat zu brodeln. Danach gibst du dem Ganzen 4 Esslöffel Zitronensäure hinzu und lässt dieses Gemisch 15 Minuten ruhen und wirken. Danach einfach ausschütten und die Reste mit einem Küchentuch auswischen.

Die Armaturen mit Zitronensäure entkalken

Zum Entkalken der Armaturen einfach 2 Esslöffel Zitronensäure auf einen Liter warmes Wasser geben und diese mit der Lösung gründlich putzen. Anschließend Abspülen und schon erstrahlen Bad und Küche in neuem Glanz.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten

Die Säure ist noch zu viel mehr in der Lage, als diverse Haushaltsprodukte zu entkalken. Wir haben zu den 6 beliebtesten Verwendungsmöglichkeiten der Zitronensäure einen eigenen Beitrag verfasst. So eignet sich das Produkt beispielsweise prima auch als Fleckenentferner.