Verwendungsmöglichkeiten für Zitronensäure

Zitrone und Zitronensäure
Zitronensäure ist nicht nur ein Bestandteil und Geschmacksträger in Getränken und anderen Lebensmitteln und sie ist auch nicht nur gut für die Haut und somit in zahlreichen Kosmetika enthalten, die Zitronensäure hat, als Pulver konzentriert gekauft, zahlreiche andere Verwendungsmöglichkeiten in Haushalt und Küche.

Wir stellen hier die 6 beliebtesten und nützlichsten Verwendungsmöglichkeiten vor, die du vor allem auch ohne Vorkenntnisse und ohne teure Zusatzstoffe einfach selbst ausprobieren kannst.

1. Verwendungsmöglichkeit: Zitronensäure zum Entkalken

Sowohl in der Küche, beim Entkalken des Geschirrspülers, der Kaffeemaschine oder des Wasserkochers, als auch im Bad für glänzende Armaturen oder in der Hauswirtschaft, zum Entkalken der Waschmaschine – die Zitronensäure ersetzt hier teure Chemie und schont neben dem Geldbeutel auch gleich die Umwelt.

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Denn Zitronensäure ist besser von der Natur abbaubar.

Achte allerdings darauf, die Zitronensäure nicht auf Emaille oder Aluminium zu benutzen und halte dich genau an die Vorgehensweise beim Entkalken der einzelnen Geräte, da die Säure, um gut lösbar zu bleiben, nicht zu heiß werden darf.

2. Verwendungsmöglichkeit: Zitronensäure als
Allzweckreiniger

Zwei Esslöffel Zitronensäure auf einen Liter Wasser und schon erstrahlen deine Böden und andere Flächen in einem streifen- und schmutzfreien Glanz, ohne teure Chemie und mit einem zart fruchtigen Duft versehen.

Achte aber auf die Art der Böden und Flächen! Zitronensäure darf nicht auf Marmor oder Kalkstein angewendet werden, da die Säure diesen angreift und zersetzen würde.

3. Verwendungsmöglichkeit: Zitronensäure als Weichspüler für weiße Wäsche

Auch beim Weichspülen musst du nicht mehr auf preisintensive Produkte aus dem Handel zurückgreifen.

Einfach 3 bis 5 Teelöffel Zitronensäure auf einen Liter Wasser einrühren und jeweils 2 Dosierkappen zu jeder Waschladung ins Weichspülerfach geben. Dieses Mittel enthält keine Tenside und schützt deine Maschine obendrein noch vor Kalkablagerungen.

Allerdings sollte dieses Hausmittel nur für weiße Wäsche verwendet werden. Wer einen Weichspüler für bunte und schwarze Wäsche selbst herstellen will, sollte statt Zitronensäure Essig oder Natron verwenden.

4. Verwendungsmöglichkeit: Zitronensäure zur Fleckenentfernung

ZitronensäureOb gelbe Deoflecken im Achselbereich oder hartnäckiger Schmutz am Hemdkragen, ob Flecken auf Polstermöbeln oder dem Teppich – auch hier kann Zitronensäure helfen. Auf einen Liter Wasser 5 Esslöffel Zitronensäure geben, den beschmutzten Stoff einreiben und anschließend gründlich ausspülen oder abwaschen.

5. Verwendungsmöglichkeit: Zitronensäure zum Entrosten

Auch zum Entrosten ist Zitronensäure bestens geeignet und verlässt somit den Haushalt auch in Richtung Werkstatt, Geräteschuppen oder Keller. Es ist so einfach wie genial. Die verrosteten Teile in eine 20%ige Zitronensäurelösung legen und du kannst beobachten, wie sich der Rost langsam zurückbildet.

6. Verwendungsmöglichkeit: Zitronensäure für Brausepulver

Zurück in die Küche und in die Welt der Lebensmittel.

Wer für sich oder seine Kinder Brausepulver selbst herstellen will, muss einfach 1,5 Teelöffel Zitronensäure, 1 Teelöffel Natron und 2 bis 4 Teelöffel Zucker mischen und schon kannst du dir eine leckere Brause schmecken lassen oder das Pulver auf der Zunge prickeln lassen.

Dabei gilt es aber unbedingt zu beachten, dass dafür nicht jede Zitronensäure verwendet werden kann, sondern nur solche, welche auch für den menschlichen Verzehr geeignet ist!

Geeignet ist beispielsweise das Produkt von Nortem Bio, welches ein 100% reines Produkt für die Lebensmittelindustrie ist.

Hat man in die Salatsauce mal zu viel des Produktes mit einem tiefen pH-Wert gekippt, dann wird die Zitronensäure mit Gurke neutralisiert.

1 Gedanke zu „Verwendungsmöglichkeiten für Zitronensäure“

Kommentare sind geschlossen.