Algerisches Essen: 8 leckere Gerichte der algerischen Küche

Was ist ein typisch algerisches Essen? Zu den beliebtesten algerischen Gerichten lassen sich zählen:

  • Chakhchoukha (algerischer Eintopf)
  • Schakschuka (geschmorte Eier in Tomatensauce)
  • Merguez (algerische Wurst)
  • Mhadjeb (gefüllte Teigfladen)
  • Baghrir (fluffiger Pfannkuchen)
  • Karanteta (deftiger Blechkuchen)
  • Msemen (Teigfladen)
  • Basbousa (süßer Grießkuchen)

Die algerische Küche setzt auf Couscous und Weizen als Grundnahrungsmittel. Viele Gerichte werden außerdem mit Fleisch zubereitet. Zudem zeichnet sich die algerische Küche durch arabische, spanische, türkische und afrikanische Einflüsse aus.

Wir haben nachfolgend die besten algerischen Gerichte übersichtlich zusammengefasst.

Die besten algerischen Gerichte und Lebensmittel

1. Chakhchoukha

Zu den beliebtesten Gerichten der algerischen Küchen lässt sich unter anderem Chakhchoukha zählen. Es handelt sich hierbei um eine Art Eintopf.

Typischerweise wird dieser aus Lammfleisch, Kichererbsen, Tomaten, Zwiebeln und einigen weiteren Gemüsesorten zubereitet. Je nach Region kann sich hier die Zubereitung leicht unterscheiden.

Der algerische Eintopf wird dann mit einem Fladenbrot serviert. In der Regel handelt es sich hierbei um Rougag. Das dünne algerische Fladenbrot kann zum Dippen verwendet werden.

Aufgrund des deftigen Lammfleischs passt auch ein Rotwein sehr gut zu dem Chakhchoukha.

2. Schakschuka

Gerade zum Frühstück oder zum Brunch am Vormittag ist Schakschuka besonders beliebt in Algerien.

Das beliebte Essen wird mit Eiern zubereitet, welche in einer würzigen Tomatensauce für kurze Zeit geschmort werden und dann in der Pfanne zusammen mit der Sauce serviert werden.

In der Tomatensauce befinden sich typischerweise noch Zwiebeln und viele weitere Kräuter und Gewürze.

Rougag (ein dünnes Fladenbrot) wird ebenfalls gerne zu dem Schakschuka serviert.

3. Merguez

Merguez ist eine algerische Wurst, welche zu vielen unterschiedlichen Speisen serviert werden kann, teilweise aber auch einfach als Hauptspeise verzehrt wird.

Je nach Region in Algerien wird die Wurst aus Schaffleisch oder Rindfleisch hergestellt.

Es befinden sich außerdem zahlreiche Kräuter und Gewürze in der beliebten Wurst. Beispielsweise lassen sich dazu Kümmel, Chilis und Knoblauch zählen.

Der Geschmack der Wurst kann daher teilweise auch sehr scharf und würzig ausfallen.

Besonders beliebt ist die Kombination aus Merguez und einem algerischen Schmorgericht. Auch zu Kroketten oder Kartoffeln kann Merguez sehr gut serviert werden.

4. Mhadjeb

Mhadjeb sind gefüllte Teigfladen, welche an jeder Straßenecke in Algerien verkauft werden.

Zubereitet werden die Teigfladen auf Basis von Weizengrieß.

Die Füllung kann hier unterschiedlich ausfallen: Besonders beliebt ist eine deftige Füllung aus Tomaten, Zwiebeln, Paprika, Knoblauch sowie einigen Gewürzen.

Häufig befindet sich in den Mhadjeb aber auch eine süße Füllung.

So können die gefüllten Teigfladen sowohl als Snack zwischendurch als auch als Süßspeise zum Kaffee oder Tee verzehrt werden.

5. Baghrir

Baghrir ist ein fluffiger Pfannkuchen, welcher viele kleine Löcher aufweist, die wiederum beim Zubereiten entstehen.

In der algerischen Küche wird der Pfannkuchen aus Weizengrieß zubereitet.

Die Zubereitung von dem Pfannkuchen ist grundsätzlich sehr simpel. Ist dieser fertig, so wird dieser häufig mit Marmelade oder Honig serviert.

Ein Sirup passt ebenfalls sehr gut zu dem algerischen Pfannkuchen. Weiterhin kann Baghrir sehr gut mit Kaffee oder Tee kombiniert werden.

6. Karanteta

Karanteta ist ein algerischer deftiger Kuchen, welcher häufig zum Mittagessen oder Abendessen serviert wird.

Zubereitet wird der Kuchen auf Basis von Kichererbsenmehl, Eiern, Wasser, Sonnenblumenöl, Salz und Kreuzkümmel.

Nach dem Backen kann der Kuchen sofort serviert werden. In Algerien wird dieser häufig mit einem Brot, Harissapaste oder Salat kombiniert.

Außerdem kann Karanteta als Beilage zu den verschiedensten Gerichten serviert werden.

7. Msemen

Es handelt sich bei Msemen um einen traditionellen Teigfladen aus der algerischen Küche, welcher aus Mehl, Grieß, Öl, Wasser, Hefe und Salz zubereitet wird.

Zubereitet wird der Fladen auf einer heißen Platte oder in der Pfanne.

Anschließend kann dieser zu den verschiedensten deftigen oder süßen Speisen der algerischen Küche serviert werden.

Auch zum Kaffee oder Tee eignet sich dieser.

8. Basbousa

Als eines der beliebtesten Desserts der algerischen Küche darf auch Basbousa nicht auf unserer Bestenliste fehlen.

Zubereitet wird der Kuchen aus Weizengrieß. Nach der Zubereitung wird dieser in Sirup getränkt, sodass dieser besonders süß und saftig wird.

Anschließend wird der Basbousa in Form von Quadraten oder Rauten zum Kaffee oder Tee serviert.