Apfelkuchen einfrieren und richtig auftauen

Kann man Apfelkuchen einfrieren? Bereits gebackener Apfelkuchen kann sehr gut eingefroren werden. Durch das Einfrieren bleibt er für gute 4 Monate super lecker, der Apfelkuchen hat aber im Tiefkühler eine Haltbarkeit von bis zu einem Jahr.

Nach dem Auftauen empfehlen wir den Apfelkuchen nochmals kurz im Backofen zu backen, damit er wieder einen perfekten Geschmack erhält.

Apfelkuchen vor dem Einfrieren in einzelne Stücke schneiden

Bevor der Apfelkuchen eingefroren werden kann, sollte dieser in Stücke geschnitten werden, denn das Einfrieren im Ganzen ist sinnlos. Wird der Kuchen hingegen in einzelnen Stücken eingefroren, so können diese auch wieder einzeln entnommen werden.

Somit muss nicht der gesamte Kuchen entnommen werden, wenn dieser aufgetaut werden soll.

Apfelkuchen in Frischhaltefolie verpacken

Besonders wichtig ist, dass die Apfelkuchenstücke vor dem Einfrieren noch einzeln in Frischhaltefolie gewickelt werden. So kann sichergestellt werden, dass diese nicht miteinander verkleben, wenn diese eingefroren werden.

Außerdem kann so sichergestellt werden, dass die Kuchenstücke stets ein Maximum an Frische beibehalten und nicht schlecht werden.

Apfelkuchen luftdicht verpacken

Nachdem alle Apfelkuchenstücke mit Frischhaltefolie umwickelt wurden, sollten diese in einer Dose luftdicht verpackt werden. Durch die luftdichte Verpackung kann nämlich sichergestellt werden, dass der Kuchen nicht mit Bakterien und Keimen in Verbindung kommen kann.

Außerdem kann dadurch sichergestellt werden, dass sich auf dem Kuchen kein Gefrierbrand bildet.

Stets bei -18 °C einfrieren

Eingefroren werden sollte der Apfelkuchen stets bei einer Temperatur von -18 °C, denn bei dieser kann sichergestellt werden, dass sich dieser am längsten hält. Wird der Kuchen hingegen bei einer höheren Temperatur eingefroren, so verändert sich der Geschmack schnell und der Kuchen läuft zudem nach kurzer Zeit schon ab.

Somit wäre dieser schon nach wenigen Wochen nicht mehr genießbar.

Apfelkuchen ist eingefroren bis zu 1 Jahr haltbar

Wird der Apfelkuchen eingefroren, so ist dieser problemlos über einen Zweitraum von 1 Jahr haltbar. Empfohlen werden kann es jedoch nicht, diesen so lange aufzubewahren, da sich dieser in seinem Geschmack sonst stark verändert.

Für einen optimalen Geschmack sollte der Apfelkuchen daher innerhalb eines Zeitraumes von rund 4 Monaten verbraucht werden. So schmeckt dieser noch genau so frisch wie am Tag des Backens.

Apfelkuchen auftauen

Soll der Apfelkuchen nun aufgetaut werden, so kommen dazu zwei Möglichkeiten in Frage: Zum einen kann der Kuchen einfach für einige Stunden bei Zimmertemperaturen gelagert werden und somit aufgetaut werden.

Zum anderen kann dieser aber auch bei 180 °C für rund 10 Minuten in den Backofen gestellt werden und somit deutlich schneller aufgetaut werden.