Haltbarkeit & Lagerung von Baumkuchen

Wie lange ist ein Baumkuchen haltbar? Bei mäßiger Raumtemperatur ist ein Baumkuchen mindestens eine Woche haltbar, bevor er an Aroma verliert und austrocknet. Innerhalb dieser Zeit tut es der Haltbarkeit besonders gut, wenn die Dose während der Aufbewahrung gut verschlossen ist und keine Wärme an den Baumkuchen gelangt.

So trocknet der Baumkuchen nicht aus (© FomaA / Adobe Stock)

Ein Baumkuchen ist ein Frischegebäck und prinzipiell für den direkten Verzehr gedacht. Je nach Herstellung sind zudem keine Konservierungsstoffe enthalten. Die saftige Frische kommt dann nur innerhalb der ersten paar Tage zur Geltung.

Tipp: Gut verschließbare Metalldosen eignen sich sehr gut für die Aufbewahrung.

Haltbarkeit von einen Baumkuchen verlängern

Die Haltbarkeit lässt sich ideal in der Gefriere verlängern. Dazu ist es lediglich wichtig, dass der Baumkuchen nicht bereits schon gelagert wurde. Gefrieren Sie den Baumkuchen im besten Fall nicht am Stück, sondern in kleinen Stückchen ein.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Mindestens 4 Wochen kann der leckere Genuss in der Gefriere verweilen.

Kann ich einen Baumkuchen im Kühlschrank lagern?

Die Lagerung im Kühlschrank ist nicht zu empfehlen. Dadurch lässt sich die Haltbarkeit nicht verlängern und auch dem Aroma kommen die kühlen Temperaturen nicht zugute.

Optimale Lagerung

Ideal geeignet ist ein Vorratsraum bis maximal rund 20° Celsius. Alternativ eignet sich auch ein Küchenregal oder der Wohnzimmertisch.

Wichtig ist, dass der Baumkuchen nicht in der Nähe von Heizkörpern verweilt oder in der Sonne liegt. Je wärmer die Außentemperatur, je kürzer bleibt der Baumkuchen genießbar.

Baumkuchen einfrieren

Baumkuchen kann sogar sehr gut eingefroren werden. Die Lagerung in der Gefriere ist allerdings nur dann ratsam, wenn der Baumkuchen noch ganz saftig ist.

Verpacken Sie den leckeren Kuchen bestens portionsweise in Gefrierbeuteln. Nach dem Auftauen schmeckt der traditionelle Kuchen fast so gut wie ganz frisch gebacken.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Hinweis: Baumkuchen sollte nur einmal eingefroren werden. Ein weiteres Einfrieren ist nicht zu empfehlen.

Wie wird Baumkuchen traditionell serviert?

Es ist nicht üblich beziehungsweise traditionell, Baumkuchen in Kuchenstücken zu servieren. Ein senkrechtes Anschneiden ist untypisch. Traditionell wird der Baumkuchen spiralförmig geteilt.

Des Weiteren kann ein Baumkuchen in je einzelnen Ringen aufgeteilt werden. Dadurch lassen sich die Schichten (Jahresringe) des Baumkuchens besonders gut erkennen.

Ist im Baumkuchen Alkohol enthalten?

Baumkuchen kann durchaus eine geringe Menge Alkohol enthalten – besonders die gekaufte Variante. Es muss nicht unbedingt überaus groß auf der Verpackung aufgedruckt sein, daher ist ein Blick auf die Zutaten hilfreich.

Allerdings gibt es auch Baumkuchen gar ohne Alkohol und die selbstgemachte Variante lässt sich sowieso ganz nach Belieben kreieren.

Woran erkenne ich einen frischen Baumkuchen?

Ein frischer Baumkuchen besitzt zwar eine feste Konsistenz, ist aber mit Feuchtigkeit gefüllt und sehr saftig. Er duftet nach Marzipan und etwas Schokolade. Das volle Aroma kommt besonders hervor und macht den Baumkuchen so einzigartig lecker.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Schlechten Baumkuchen erkennen

Ein verdorbener und schlechter Baumkuchen ist besonders innen ausgetrocknet. Die Schokoladenglasur kann verlaufen oder verfärbt sein. Dies ist häufig dann der Fall, wenn der Baumkuchen zu warm gelagert wurde.

Ist der Baumkuchen lediglich etwas trocken, so ist dieser immer noch zum Verzehr geeignet.

Dennoch kann auch Baumkuchen ungenießbar werden. Besonders die darin enthaltenen Milchprodukte und der Marzipan werden mit der Zeit schlecht. Der hohe Mandel-Anteil ist zum Beispiel besonders fettreich und kann ranzig werden.

Besitzt der Baumkuchen eine ungewöhnliche Konsistenz, riecht oder schmeckt komisch, so ist unbedingt auf einen weiteren Verzehr zu verzichten.

Welche Inhaltsstoffe sind im Baumkuchen enthalten?

Baumkuchen besteht aus einer reichlichen Menge Butter, Eier, Vanille und Zucker. Salz und Mehl sind ebenso darin – allerdings wird kein Backpulver verwendet. Grundsätzlich ist ebenso Marzipan enthalten, wobei es auch Rezepte ohne Marzipan gibt.

Wahlweise kann die Masse mit etwas Rum oder Aroma verfeinert werden. Zudem gibt es Baumkuchen mit Nüssen sowie Glasuren aus Zartbitter- oder Vollmilchschokolade.