Boeuf Bourguignon Beilagen: Das passt – inkl. Getränke & Sauce

Was passt am besten zu Boeuf Bourguignon? Zu einem deftigen Boeuf Bourguignon eignen sich Beilagen wie Salzkartoffeln, Rosmarinkartoffeln, ein Kartoffelpüree, ein grüner Blattsalat, Kartoffelpuffer, ein frisches Baguette, Nudeln sowie Kartoffelecken sehr gut.

Wer nach einem leckeren Wein zu dem Boeuf Bourguignon sucht, sollte auf einen Rotwein setzen. Garniert werden kann ein Boeuf Bourguignon mit Rosmarin.

Auf die besten Ideen und Beilagen zu einem Boeuf Bourguignon gehen wir nachfolgend ein.

Die besten Beilagen zu Boeuf Bourguignon

1. Salzkartoffeln

Da sich sämtliche Kartoffelgerichte sehr gut zu einem Boeuf Bourguignon eignen, dürfen auch die klassischen Salzkartoffeln nicht auf unserer Beilagenliste fehlen.

Die leckersten Salzkartoffeln können aus jungen und festkochenden Kartoffeln zubereitet werden.

Die Kartoffeln werden zunächst geschält und dann in kochendes Wasser gegeben. Hier sollte darauf geachtet werden, dass dieses im Voraus reichlich gesalzen wurde.

Nach 20 bis 25 Minuten sind die Salzkartoffeln dann schon fertig können zu dem Boeuf Bourguignon serviert werden. Wer möchte, kann die Salzkartoffeln noch mit Petersilie und Schnittlauch garnieren.

2. Rosmarinkartoffeln

Rosmarinkartoffeln stellen ein weiteres Kartoffelgericht dar, welches sich hervorragend zu einem Boeuf Bourguignon eignet.

Außerdem ist die Zubereitung von Rosmarinkartoffeln simpel und zeitsparend. Es wird dazu auf junge und festkochende Kartoffeln zurückgegriffen. Diese werden geschält und dann je nach Größe in kleinere Stückchen geschnitten.

In einer großen Schüssel werden die Rosmarinkartoffeln dann mit Olivenöl, Salz, Paprikapulver und Rosmarin vermischt.

Die Gewürze können hier aber grundsätzlich nach dem eigenen Geschmack angepasst werden.

Sobald die Kartoffeln vollständig mit der Marinade bedeckt sind, werden diese gleichmäßig auf einem Backblech verteilt und dann bei einer Temperatur von 200 °C in den Backofen geschoben.

Alle 20 Minuten sollten die Rosmarinkartoffeln gewendet werden, sodass diese gleichmäßig garen.

Nach rund 40 bis 50 Minuten sind die Rosmarinkartoffeln dann gar. Bevor diese zu dem Boeuf Bourguignon serviert werden, können diese dann nochmal nachgewürzt werden.

3. Kartoffelpüree

In den meisten französischen Restaurants wird ein Boeuf Bourguignon bereits mit einem Kartoffelpüree serviert, denn schließlich stellt dieses eine der leckersten Beilagen zu diesem dar.

Für die Zubereitung von einem Kartoffelpüree sollte auf mehlige Kartoffeln zurückgegriffen werden.

Diese werden als erstes geschält und dann in Salzwasser gekocht. Sobald die Kartoffeln gar sind, wird das Salzwasser abgegossen.

Die Kartoffeln werden nun mit einem Kartoffelstampfer zerdrückt. Dabei sollten auch etwas Butter, Milch, Muskatnuss und Salz zu den Kartoffeln gegeben werden.

Nach einigen Minuten des Stampfens ist eine cremige Masse entstanden, sodass das fertige Kartoffelpüree zu dem Boeuf Bourguignon serviert werden kann.

4. Grüner Blattsalat

Wer es etwas leichter und gesünder mag, kann auch einen frischen grünen Blattsalat zu dem Boeuf Bourguignon zubereiten.

Als Basis für den grünen Blattsalat eignen sich ein Eisbergsalat, ein Römersalat oder jeder weitere beliebte Kopfsalat.

Die äußeren Salatblätter werden zunächst von dem Salat entfernt. Daraufhin werden alle weiteren Salatblätter von dem Strunk entfernt und gründlich gewaschen.

Je nach Größe können die Salatblätter jetzt in kleinere Stückchen geschnitten werden und dann mit weiteren Zutaten wie Tomaten, Paprika, Gurken, Käsestückchen und Croutons in eine Salatschüssel gegeben werden.

Das Dressing für den grünen Blattsalat kann auf Basis von Joghurt oder Essig zubereitet werden.

Sobald das Dressing mit dem Salat vermischt wurde, sollte dieser zu dem Boeuf Bourguignon serviert werden.

5. Kartoffelpuffer

Da Boeuf Bourguignon stets in einer Sauce serviert wird, stellen knusprige Beilage wie Kartoffelpuffer einen tollen Kontrast zu dem französischen Gericht dar.

Kartoffelpuffer lassen sich auf unterschiedliche Arten zubereiten. Für die Zubereitung von unseren Kartoffelpuffern werden festkochende Kartoffeln benötigt.

Diese werden als erstes geschält und dann gerieben. Die geriebenen Kartoffeln werden jetzt in einer Schüssel mit weiteren Zutaten wie Eiern, Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermischt.

Daraufhin wird etwas Öl in der Pfanne erhitzt. Sobald dieses heiß ist, wird ein Klecks des Kartoffelpuffer-Teiges in die Pfanne gegeben und plattgedrückt.

Von beiden Seiten werden die Kartoffelpuffer nun so lange gebraten, bis diese braun und knusprig werden.

6. Frisches Baguette

Da es sich bei einem Boeuf Bourguignon um ein traditionelles französisches Gericht handelt, darf natürlich auch ein Baguette nicht auf unserer Liste der besten Beilagen fehlen.

Wer es sich einfach machen möchte, kann das Baguette frisch vom Bäcker kaufen, in dünne Scheiben schneiden und direkt zu dem Boeuf Bourguignon serviert.

Alternativ kann dieses aber auch selbst gebacken werden. Dazu wird zunächst der Teig zubereitet:

Eine große Menge Weizenmehl, etwas Zucker und etwas Salz werden zunächst in einer großen Schüssel miteinander vermischt. Als nächstes wird frische Hefe in den Teig gebröckelt.

Jetzt sollte etwas lauwarmes Wasser in den Teig gegeben werden, woraufhin dieser durchgeknetet wird. Der Teig sollte jetzt für 2 Stunden ruhen, denn dabei geht dieser auf.

Im Anschluss wird der Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche gegeben und zu langen Stangen geformt.

Die rohen Baguettes sollten nun mit etwas Mehl bestreut werden und so lange ruhen, bis der Backofen auf eine Temperatur von 210 °C vorgeheizt ist.

Bevor die Baguettes in den Backofen geschoben werden, wird eine Schüssel mit etwas Wasser in diesen gestellt. Das Wasser, welches während des Backens verdunstet, sorgt dafür, dass die Baguettes später knuspriger werden.

Nach 25 bis 30 Minuten sind die Baguettes gar und können zu dem Boeuf Bourguignon gereicht werden. Besonders gut eignen sich die Baguettescheiben grundsätzlich zum Eintunken.

7. Nudeln

Da Nudeln sehr gut mit der Sauce kombiniert werden können, in welcher das Boeuf Bourguignon serviert wird, stellen diese eine tolle Beilage dar.

Zeitsparend lassen sich die Nudeln zubereiten, wenn diese im Supermarkt gekauft werden.

Deutlich leckerer schmecken diese jedoch, wenn diese frisch zubereitet werden. Der Nudelteig wird aus Mehl und Salz zubereitet.

Jetzt werden einige Eier und etwas Olivenöl in den Teig gegeben. Dieser sollte im Anschluss gut durchgeknetet werden.

Ist der Nudelteig fertig, so wird dieser in Frischhaltefolie eingewickelt und für 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt.

Anschließend wird dieser mit einer Küchenrolle ausgerollt. Der Teig kann jetzt in dünne Streifen geschnitten werden.

Die rohen Nudeln werden dann in Salzwasser gekocht. Sobald diese die gewünschte Bissfestigkeit erreicht haben, können diese zu dem Boeuf Bourguignon serviert werden.

8. Kartoffelecken

Nicht zuletzt eignen sich auch Kartoffelecken als Beilage zu einem Boeuf Bourguignon. Diese werden ähnlich wie Pommes Frites zubereitet: Zunächst werden festkochende Kartoffeln in kleine Stückchen geschnitten.

Die Kartoffelspalten werden dann mit Olivenöl, Paprikapulver, Salz und weiteren Gewürzen der eigenen Wahl mariniert.

Im Anschluss werden diese auf ein Backblech gegeben und bei einer Temperatur von 200 °C in den Backofen geschoben.

Nach rund 40 Minuten sind sind die Kartoffelecken dann gar und können zu dem Boeuf Bourguignon serviert werden. Alternativ lassen sich diese aber auch in der Fritteuse zubereiten.

Die leckersten Saucen für ein Boeuf Bourguignon

Da Boeuf Bourguignon bereits in einer Sauce serviert wird, muss keine weitere Sauce mehr zu diesem zubereitet werden.

Die Sauce für das Boeuf Bourguignon kann jedoch auf unterschiedliche Art und Weise zubereitet werden.

  • Rotweinsauce (wird aus Rotwein, Petersilie, Zucker, Pfeffer, Butter, Mehl, Rosmarin, Lorbeerblättern und Tomatenmark zubereitet)
  • Sambal-Oelek-Sauce (kann aus Sambal Oelek, Reisessig, Chilischoten, Rosmarin, Tomatenmark, Rinderbrühe und Knoblauch zubereitet werden)

Weinsorten, welche zu einem Boeuf Bourguignon passen

Wer auf der Suche nach dem passenden Wein zu einem Boeuf Bourguignon ist, sollte auf einen Rotwein setzen. Dieser darf gerne auch etwas kräftiger ausfallen.

Die leckersten Rotweinsorten zu einem Boeuf Bourguignon stellen wir nachfolgend vor.

  • Spätburgunder (beispielsweise vom Weingut Christian Bamberger)
  • Pinot Noir (zum Beispiel vom Weingut Ellermann-Spiegel aus der Pfalz)
  • Cabernet Sauvignon (beispielsweise vom Weingut Barone Ricasoli)

Die besten Getränke zum Boeuf Bourguignon

Alternativ zu einem Wein kann auch ein Bier zu einem Boeuf Bourguignon getrunken werden.

Da es sich bei Boeuf Bourguignon um Rinderfleisch handelt, kann dieses sehr gut mit dunklem Bier kombiniert werden. Helle Biersorten, welche im Geschmack etwas kräftiger ausfallen, eignen sich zu einem Boeuf Bourguignon ebenfalls.

Des Weiteren kommen alkoholfreie Getränke wie Traubensäfte, Beerensäfte, Schorlen sowie Wasser zu einem Boeuf Bourguignon in Frage.

Diese Vorspeisen eignen sich zu einem Boeuf Bourguignon

Da es sich bei einem Boeuf Bourguignon bereits um ein französisches Gericht handelt, eignen sich französische Vorspeisen besonders gut zu diesem.

Unter anderem kann ein Rindertatar als Vorspeise zu dem Gericht serviert werden. Marinierte Feigen stellen eine weitere leckere Vorspeise dar.

Auch eine Zwiebelsuppe aus der Provence kann als Vorspeise zu dem Boeuf Bourguignon serviert werden.

Auf diese Garnitur sollte zu einem Boeuf Bourguignon gesetzt werden

Die Garnitur von einem Boeuf Bourguignon fällt minimalistisch aus, denn schließlich befinden sich in dem Gericht bereits zahlreiche Zutaten, welche zu einer schönen Optik beitragen.

Als Garnitur eignen sich einige Rosmarinzweige am besten. Diese lassen sich auch geschmacklich sehr gut mit dem Rinderfleisch kombinieren.