Curry einfrieren und auftauen

Kann man Curry einfrieren? Curry sowie Currypasten und Currysoßen kann man ausgezeichnet einfrieren. Es sollte luftdicht verpackt im Tiefkühler bei einer Temperatur von -18 °C eingefroren werden.

Besonders praktisch aufgetaut werden kann das Curry, wenn dieses in Eiswürfelbehältern eingefroren wird.

Curry möglichst frisch einfrieren

Grundsätzlich kann empfohlen werden, das Curry so frisch wie möglich einzufrieren. Dies hat zwei entscheidende Gründe:

Zum einen behält das Curry dadurch einen möglichst frischen Geschmack bei und schmeckt nach dem Auftauen immer noch so frisch wie vor dem Einfrieren. Zum anderen bleibt dieses dadurch über einen möglichst langen Zeitraum haltbar und läuft nicht schneller ab.

Curry luftdicht verpacken

Vor dem Einfrieren sollte das Curry luftdicht verpackt werden, denn nur so kann eine maximale Haltbarkeit garantiert werden. Das liegt daran, dass eine luftdichte Verpackung unter anderem vor Bakterien und Keimen schützt und darüber hinaus die Entstehung von einem Gefrierbrand verhindert.

Zum luftdichten Verpacken eignen sich unter anderem ein Gefrierbeutel sowie eine Gefrierdose.

Tipp: Curry in Eiswürfelbehältern einfrieren

Empfehlenswert ist es, das Curry in Eiswürfelbehältern einzufrieren, denn so kann dieses später besonders praktisch aufgetaut werden. Außerdem befindet sich dieses dadurch schon in kleinen und praktischen Portionen, welche sich perfekt zum direkten Weiterverwenden eignen.

Curry bei -18 °C einfrieren

Besonders wichtig ist, dass das Curry bei einer Temperatur von -18 °C eingefroren wird, denn bei dieser hält sich dieses am längsten. Wird die Currypaste oder die Currysoße bei einer höheren Temperatur eingefroren, so läuft diese deutlich schneller ab.

Eingefrorenes Curry ist bis zu 1 Jahr haltbar

Wurde ein Curry eingefroren, so hält sich dieses über einen Zeitraum von rund 1 Jahr. Somit ist dieses perfekt zum Einfrieren geeignet und kann auch auf Vorrat eingefroren werden.

Deutlich länger sollte dieses allerdings nicht eingefroren werden, da dieses sonst an Geschmack verliert und schnell abläuft.

Curry auftauen

Soll das Curry wieder aufgetaut werden, so sollte dieses aus dem Tiefkühler genommen – und über Nacht im Kühlschrank gelagert werden. Hier kann dieses nämlich besonders schonend auftauen, sodass sein volles Aroma beibehält.

Alternativ kann das Curry auch im noch gefrorenen Zustand direkt weiterverwendet werden und zum Beispiel direkt in den Kochtopf gegeben werden, sodass nicht erst für 1 Nacht gewartet werden muss