Alles zur Haltbarkeit von Dörrobst & Trockenfrüchten

Wie lange ist Dörrobst haltbar? Dörrobst ist bei richtiger Lagerung oft über 2-3 Jahre haltbar. Dies liegt am geringen Wasseranteil. Um eine möglichst lange Haltbarkeit zu erreichen, sollte Dörrobst luftgeschützt, trocken und kühl gelagert werden.

Haltbarkeit von Dörrobst verlängern

Eine vakuumierte Verpackung macht das Trockenobst länger haltbar, aber auch dadurch kann die Haltbarkeit nicht ewig in die Länge gezogen werden.

Dörrobst und Dörrfrüchte beinhaltet eine gewisse Restfeuchtigkeit, wodurch sich mit der Zeit Mikroorganismen bilden und die Trockenfrüchte ungeniessbar machen.

Wer das Dörrobst besonders lange aufbewahren möchte, kann das getrocknete Obst in Gefrierbeuteln einfrieren. Allerdings ist nach dem Auftauen die Konsistenz nicht mehr ganz so gut erhalten.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Je nach Obstsorte und Qualität können Trockenfrüchte nach dem Auftauen etwas matschig sein. Ebenso ist eventuell auch das Aroma nicht mehr ganz so frisch.

Hinweis: Nach dem Auftauen empfiehlt es sich, das Dörrobst besonders zügig zu essen.

Dörrobst & Trockenfrüchte für eine lange Haltbarkeit richtig lagern

Dörrobst wird grundsätzlich in luftgeschützten Beuteln verkauft, die sich sehr gut für die Lagerung eignen. Ganz gleich, ob bereits eine geöffnete oder verschlossene Verpackung, Dörrfrüchte sollten unbedingt lichtgeschützt und bei kühler Temperatur gelagert werden.

Hitze verträgt das getrocknete Obst nicht sonderlich gut und auch Feuchtigkeit lässt die Haltbarkeit im Nu herabsinken.

Wichtig ist unbedingt eine luftdichte, schützende Verpackung. Dazu eignen sich sehr gut Zip-Beutel oder Einmachgläser. Idealerweise ist bereits der Behälter oder Beutel vor Sonnenlicht geschützt (abgedunkelt).

Da die Zimmertemperatur für Dörrobst auf längere Sicht zu warm ist, sollte es optimalerweise im kühleren Keller oder Vorratsraum gelagert werden.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Schlechtes und verdorbenes Dörrobst erkennen

Schlechtes Dörrobst kann einen sehr unangenehmen Geruch und Geschmack aufweisen und außerdem können sich sichtbare Schimmelsporen gebildet haben.

Dies kann übrigens auch bei sehr frischen Dörrfrüchten schnell passieren: Sind die Trockenfrüchte aus Versehen mit Feuchtigkeit in Berührung gekommen, so lässt es sich nicht mehr lagern.

Schließlich bilden sich daraufhin sehr schnell Mikroorganismen und das Trockenobst ist nach kurzer Zeit nicht mehr geniessbar.

Frisches Dörrobst erkennen

Frisches Dörrobst besitzt nur noch einen sehr geringen Feuchtigkeitsgehalt. Zudem ist es fest und sieht auch optisch lecker aus. Der Geruch ist angenehm sowie das Aroma fruchtig und bekömmlich.