Finnisches Essen: 8 leckere Gerichte der finnischen Küche

Was ist ein typisch finnisches Essen? Zu den beliebtesten Gerichten und Lebensmitteln aus der finnischen Küche zählen:

  • Lohikeitto (Lachssuppe)
  • Siskonmakkara-Suppe (finnische Wurstsuppe)
  • Kalakukko (mit Fisch gefülltes Brot)
  • Paistettu muikku (knusprige Maräne)
  • Poronkäristys (Rentierfleisch-Gericht)
  • Graavilohi (gesalzener Lachs mit Beilagen)
  • Salmiakki (gesalzene Lackritze)
  • Riispuuro (Reispudding)

Die finnische Küche wurde insbesondere von der russischen und der schwedischen Küche geprägt und zeichnet sich durch die Verwendung von Fisch, Kartoffeln, Getreide und Fleisch aus.

Nachfolgend stellen wir die beliebtesten finnischen Gerichte vor.

Die besten finnischen Gerichte und Lebensmittel

1. Lohikeitto

Bei Lohikeitto handelt es sich um eine der beliebtesten Suppen aus der finnischen Küche. Die cremige Suppe wird mit frischem Lachs zubereitet.

Lauch, Kartoffeln, Karotten, Sahne sowie Fischbrühe befinden sich ebenfalls in der Suppe.

Darüber hinaus sind unterschiedliche Gewürze wie Salz, Pfeffer, Knoblauch, Lorbeerblätter und Butter enthalten. Dill stellt eine weitere wichtige Zutat in der Lohikeitto dar, denn dieser sorgt für die perfekte geschmackliche Kombination mit dem Lachs.

Die frische Lohikeitto wird häufig mit einer Scheiben finnischem Roggenbrot serviert. Kartoffelspeisen können zu der Suppe ebenfalls serviert werden.

Des Weiteren wird die Lachssuppe natürlich auch häufig in ihrer puren Form verzehrt.

2. Siskonmakkara-Suppe

Zu den weiteren beliebtesten Suppen der finnischen Küche lässt sich Siskonmakkara-Suppe zählen.

Bei der Siskonmakkara handelt es sich grundsätzlich um eine finnische Wurst, welche aus Schweinefleisch hergestellt wird und in einer Suppe zubereitet wird.

In der Suppe befinden sich meist noch Karotten und Kartoffeln. Zubereitet wird die Suppe stets auf Basis einer Fischbrühe.

In Finnland wird die Siskonmakkara-Suppe gerade während der kältesten Jahrestage serviert. Es handelt sich um eine besonders reichhaltige und wärmende Mahlzeit.

3. Kalakukko

Kalakukko ist ein finnisches Brot, welches mit einer speziellen Fischsorte gefüllt wird, die ebenfalls in Finnland heimisch ist.

Als Brot für das Kalakukko wird ein Roggenbrot verwendet. Dieses wird in der Regel ausgehöhlt und dann mit Fisch gefüllt. Es handelt sich hierbei um Maräne.

Butter, Speck sowie einige Gewürze und Kräuter dürfen in dem Brot ebenfalls nicht fehlen.

Anschließend wird das Roggenbrot zusammen mit der Füllung gebacken, sodass der Fisch in diesem gart. Sobald dieser gar ist, bildet sich eine knusprige und zarte Konsistenz.

Kalakukko wird in Finnland sowohl als schneller Snack für Zwischendurch als auch als Mittagessen oder Abendessen serviert.

Zu dem Kalakukko wird meist noch eine Sauce serviert. Gut kombinieren lässt sich das besondere Gericht auch mit einem finnischen Bier.

4. Paistettu muikku

Als weitere Fischspezialität in Finnland lässt sich Paistettu muikku nennen.

Hierbei handelt es sich um eine Maräne, welche mit Roggenmehl sowie einigen Kräutern und Gewürzen paniert und anschließend in Butter oder Öl in der Pfanne gebraten wird.

Sobald die Maräne von außen knusprig wird und gleichzeitig innen noch eine zarte Konsistenz aufweist, kann diese mit Zitronenhälften sowie Dill garniert werden.

Paistettu muikku wird meist im Sommer serviert, da es sich um ein etwas leichteres Gericht handelt. Mit frischem Roggenbrot wird Paistettu muikku ebenfalls häufig serviert.

Gut kombinieren lässt sich Paistettu muikku darüber hinaus mit Kartoffelspezialitäten sowie mit einem frischen Salat.

5. Poronkäristys

Poronkäristys kann zu den Nationalgerichten aus der finnischen Küche gezählt werden. Es handelt sich um ein Fleischgericht, welches mit frischem Rentierfleisch zubereitet wird.

Das Rentierfleisch wird in einem großen Topf über mehrere Stunden bei einer mittleren Temperatur geschmort. Zum Schmoren wird meist auf Bier oder Brühe zurückgegriffen.

In dem Bier oder in der Brühe wird das Rentierfleisch so lange gekocht, bis sich eine besonders zarte Konsistenz bildet.

Serviert werden kann das Poronkäristys unter anderem mit einem Kartoffelpüree und einem Salat. Preiselbeeren gelten in Finnland ebenfalls als beliebte Beilage zu einem Poronkäristys.

Weiterhin eignen sich Nudeln oder Reis als Beilagen zu dem Gericht. Poronkäristys wird gerade zu wichtigen Anlässen oder Feiertagen serviert, denn das Fleisch bedarf einer etwas zeitaufwendigeren Zubereitung.

6. Graavilohi

Graavilohi kann mit „marinierter Lachs“ übersetzt werden. Vielmehr handelt es sich hierbei aber um gebeizten Lachs:

Der Fisch wird in dünne Scheiben geschnitten und dann mit einer Mischung aus Salz und Zucker sowie einigen Kräutern wie Dill eingerieben.

Anschließend wird dieser in einem Behälter für einige Tage oder Wochen eingegraben, sodass dieser fermentieren kann.

Durch das Fermentieren wird der Graavilohi dann deutlich haltbarer. Außerdem entwickelt dieser dadurch einen salzigen Geschmack.

Serviert werden kann der Graavilohi unter anderem zusammen mit einer Zitrone zum Abendbrot oder zum Frühstück. Auch zu diversen finnischen Hauptspeisen kann der gebeizte Lachs gereicht werden.

Häufig wird der Graavilohi auch mit einer Senfsauce sowie zu einem Kartoffelsalat serviert. Um eine beliebte Vorspeise in Finnland handelt es sich hierbei ebenfalls.

Graavilohi wird bereits seit mehr als 500 Jahren in Finnland zubereitet.

7. Salmiakki

Salmiakki sind gesalzene Lakritze, welche wiederum zu den beliebtesten Süßwaren in Finnland zählen.

Zubereitet werden Salmiakki aus Salmiasalz, Anisöl sowie Süßholzwurzelextrakt.

Häufig werden Salmiakki nur als Snack verzehrt. Beliebt sind die gesalzenen Lakritze auch bei Kindern.

Menschen, welche nicht in Nordeuropa leben, sind mit dem Geschmack von den Salmiakki oftmals nicht vertraut. Allerdings haben die gesalzenen Lakritze bereits weltweit Anhänger gefunden.

8. Riispuuro

Riispuuro kann zu den beliebtesten Desserts beziehungsweise Süßspeisen in Finnland gezählt werden.

Es handelt sich hierbei um einen Reispudding, welcher auf Basis von Rundkornreis und Milch zubereitet wird und daher Milchreis gleicht.

Riispuuro wird typischerweise warm verzehrt und primär in der Winterzeit zubereitet.

Besonders beliebt ist der Reispudding während der Feiertage wie Weihnachten oder Neujahr.