Fischfondue Beilagen: Das passt – inkl. Getränke & Sauce

Was passt am besten zu Fischfondue? Zu einem Fischfondue kommen Beilagen wie ein Rahmspinat, ein grüner Blattsalat, ein frisches Ofenbrot, gedämpftes Gemüse, Edamame, geschmorte Champignons, ein Selleriesalat sowie ein Paprikasalat in Frage.

Wer auf der Suche nach einem leckeren Wein zu einem Fischfondue ist, sollte auf einen Weißwein setzen. Garniert werden kann das Fischfondue mit Kräutern wie Dill.

Die besten Ideen und Beilagen zu einem Fischfondue stellen wir nachfolgend vor.

Die besten Beilagen zu Fischfondue

1. Rahmspinat

Ein Rahmspinat zählt zu den leckersten Beilagen zu einem Fischfondue und kann innerhalb kürzester Zeit zubereitet werden.

Grundsätzlich wird eine größere Menge an Blattspinat für die Zubereitung von der Beilage benötigt. Dieser sollte gründlich gewaschen werden und von seinen braunen Stellen befreit werden.

Der Blattsalat wird nun für wenige Minuten in kochendem Salzwasser blanchiert. Als nächstes werden Zwiebeln kleingeschnitten und in heißem Fett in einem Topf angebraten.

Nach wenigen Minuten wird die gesamte Menge an blanchiertem Blattspinat dazugegeben. Jetzt wird der Blattspinat mit Gemüsebrühe, Muskatnuss sowie einer Mischung aus Wasser, Mehl und Sahne abgeschmeckt.

Bei niedriger Hitze sollte der Rahmspinat nun wenige Minuten köcheln. Kurz, bevor der Rahmspinat gar ist, kann dieser noch mit etwas Pfeffer abgeschmeckt werden.

2. Grüner Blattsalat

Als leichte und gesunde Beilage zu einem Fischfondue eignet sich ein grüner Blattsalat. Dieser kann beispielsweise aus einem Eisbergsalat zubereitet werden.

Der Salat sollte als erstes von seinen äußeren Blättern befreit werden. Jetzt werden die Salatblätter von dem Strunk abgetrennt und gründlich gewaschen.

Das Wasser sollte im Anschluss so gut wie möglich von den Salatblättern entfernt werden. In einer großen Salatschüssel können die Salatblätter jetzt mit weiteren beliebigen Gemüsesorten vermischt werden.

Dazu lassen sich beispielsweise Tomaten, Paprikastückchen und Gurken zählen. Käsestückchen oder Wurststückchen können je nach Geschmack ebenfalls in den grünen Blattsalat gemischt werden.

Jetzt wird das Dressing für den grünen Blattsalat zubereitet. Dieses kann unter anderem aus Olivenöl und Essig bestehen.

Sobald der grüne Blattsalat mit dem Dressing vermischt wurde, kann dieser noch mit einigen Croutons garniert werden.

3. Frisches Ofenbrot

Ein frisches Ofenbrot kann bestens mit den verschiedensten Fischsorten und Dips, welche zu einem Fischfondue passen, kombiniert werden.

Das Rezept für das frische Ofenbrot fällt besonders simpel aus, denn dieses besteht lediglich aus Mehl, Wasser, Salz, Hefe und Zucker.

Um den Teig von dem Ofenbrot zuzubereiten, wird die frische Hefe zunächst in lauwarmem Wasser aufgelöst.

Die Hefe-Wasser-Mischung wird nun mit allen weiteren Zutaten vermischt, sodass der Brotteig entsteht. Dieser sollte im Anschluss über Nacht in den Kühlschrank gestellt werden.

Zubereitet werden kann das frische Ofenbrot am nächsten Tag zum Beispiel in einem Tontopf. Dieser wird mit Backpapier ausgelegt und dann mit dem Brotteig gefüllt.

Bei einer Temperatur von 200 °C wird der Tontopf nun in den Ofen gestellt. Nach rund 30 Minuten wird die Temperatur auf 160 °C verringert.

Bei dieser Temperatur sollte das Ofenbrot dann nochmals für 20 Minuten gebacken werden. Jetzt ist das frische Ofenbrot fertig und kann zu dem Fischfondue serviert werden.

4. Gedämpftes Gemüse

Als gesunde und leckere Beilage zu einem Fischfondue kann gedämpftes Gemüse zubereitet werden. Es sollte beachtet werden, dass hierzu ein Dampfeinsatz für einen Topf benötigt wird.

Generell eignen sich die verschiedensten Gemüsesorten wie Karotten, Blumenkohl, Brokkoli, Zucchini oder Paprika für die Zubereitung von Dampfgemüse.

In jedem Fall sollte das Gemüse zunächst gewaschen werden und in kleinere Stückchen geschnitten werden.

In der Zwischenzeit wird der Dampfeinsatz bereits in einen Topf mit Salzwasser eingesetzt. Das Wasser sollte jetzt zum Kochen gebracht werden.

Sobald dieses kocht, kann das Gemüse in den Dampfeinsatz gegeben werden. Nach 10 bis 15 Minuten ist dieses gar und kann serviert werden.

5. Edamame

Bei Edamame handelt es sich um eine japanische Beilage, welche aber auch sehr gut als Beilage zu einem Fischfondue in Frage kommt.

Für die Zubereitung von Edamame werden unreife Sojabohnen benötigt. Diese werden in kochendes Salzwasser gegeben.

Nach einer Kochzeit von rund 5 Minuten sind die Sojabohnen dann fertig und können in eine Schüssel gefüllt werden.

Bevor diese zu dem Fischfondue serviert werden, sollten die Edamame noch mit Meersalz bestreut werden.

6. Geschmorte Champignons

Da Champignons sehr gut mit Fisch harmonisieren, stellen geschmorte Champignons eine der leckersten Beilagen zu einem Fischfondue dar.

Für die Zubereitung der Beilage wird eine größere Menge an frischen Champignons benötigt.

Die Pilze werden als erstes geputzt und je nach Größe in kleinere Stückchen oder Scheiben geschnitten.

Jetzt werden einige Zwiebelstückchen in heißem Fett in einer Pfanne angebraten.

Bereits nach kurzer Zeit werden die Champignons dazugegeben. Bei einer mittleren Hitze werden die Champignons nun für einige Minuten geschmort.

Bevor die geschmorten Champignons gar sind, können diese noch mit Salz und Pfeffer gewürzt werden und mit gehackter Petersilie garniert werden.

7. Selleriesalat

Durch den geschmacklichen Kontrast stellt ein Selleriesalat eine tolle Beilage zu einem Fischfondue dar.

Der Sellerie wird für die Zubereitung von dem Salat als erstes geschält und in kochendes Salzwasser gegeben. Bei einer mittleren Hitze sollte die Sellerieknolle nun für 35 bis 40 Minuten gekocht werden.

Im Anschluss wird der Sellerie in dünne Scheiben geschnitten. Die Selleriescheiben werden jetzt mit einigen Zwiebelstückchen in einer Schüssel vermischt.

Daraufhin wird noch das passende Dressing für den Selleriesalat zubereitet: Dazu werden Essig, Öl, Zucker, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mit einer kleinen Menge an dem Kochwasser vermischt.

Das Dressing kann nun mit dem Sellerie und den Zwiebeln vermischt werden. Der Selleriesalat sollte jetzt nochmal für 30 Minuten bis 60 Minuten ziehen.

8. Paprikasalat

Zu guter Letzt stellt auch ein Paprikasalat eine leckere Beilage zu einem Fischfondue dar. Der Salat kann aus verschiedenen Paprikasorten zubereitet werden.

Die Paprika werden als erstes gewaschen und in dünne Streifen geschnitten. Vermischt werden die Paprikastückchen jetzt mit Zwiebelstückchen.

Als nächstes wird ein leckeres Dressing für den Paprikasalat zubereitet: Dieses kann aus Salz, Pfeffer, Essig, Öl, Knoblauchstückchen und gehackter Petersilie zubereitet werden.

Nachdem das Dressing mit dem Paprikasalat vermischt wurde, sollte dieser für rund 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt werden. Im Anschluss kann dieser zu dem Fischfondue serviert werden.

Leckere Saucen zu einem Fischfondue

Ein Fischfondue kann mit den verschiedensten Saucen kombiniert werden. Allerdings sollte hier darauf geachtet werden, dass die Fischfondue-Sauce nicht zu würzig ausfällt, da der Geschmack des Fisches sonst kaum noch wahrnehmbar ist.

Wir haben wir für dich die leckersten Saucen zu einem Fischfondue zusammengestellt.

  • Cocktailsauce (lässt sich aus Eiern, Senf, Essig, Zucker, Salz, Cognac, Currypulver, Tomatenmark und Öl zubereiten)
  • Meerrettichsauce (besteht aus Meerrettich, saurer Sahne, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer)
  • Senf-Zitronen-Sauce (kann aus Senf, Mayonnaise, Zitronensaft und geriebener Zitronenschale zubereitet werden)

Die besten Weinsorten zu einem Fischfondue

Ein Fischfondue harmonisiert am besten mit Weißweinen, denn Rotweine würden den Geschmack von dem Fisch übertreffen.

Die besten Weißweinsorten zu einem Fischfondue stellen wir dir nachfolgend vor.

  • Chardonnay (zum Beispiel vom Weingut Alois Lageder)
  • Muskateller (beispielsweise vom Weingut Wageck aus der Pfalz)
  • Riesling (beispielsweise vom Weingut Ellermann-Spiegel)

Getränke, welche zu einem Fischfondue passen

Wer keinen Wein mag, kann natürlich auch ein Bier zu einem Fischfondue trinken. Es empfiehlt sich an dieser Stelle, auf ein helles und fruchtiges Bier wie ein Pale Ale, ein Pils oder ein helles Lagerbier zurückzugreifen.

Dunkelbiere fallen geschmacklich schlichtweg zu kräftig aus und können daher nicht mit einem Fischfondue kombiniert werden.

Darüber hinaus kann ein Fischfondue auch mit alkoholfreien Getränken wie Limonaden, Wasser und milden Fruchtschorlen gepaart werden.

Diese Vorspeisen eignen sich zu einem Fischfondue

Als Vorspeisen zu einem Fischfondue eignen sich unter anderem Suppen wie eine Cremesuppe oder eine Garnelensuppe.

Salate wie ein bunter Mischsalat oder ein Spinatsalat eignen sich ebenfalls zu dem leckeren Gericht. Auch ein Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch kann als Vorspeise zu einem Fischfondue serviert werden.

Die beste Garnitur für ein Fischfondue

Die Fischfondue-Garnitur kann simpel gehalten werden: Bereits einige Dillzweige eignen als Garnitur, denn schließlich rundet der Dill den Geschmack von dem Fisch perfekt ab.