Grapefruitkernextrakt Akne

Wirkt Grapefruitkernextrakt gegen Akne?

Hilft Grapefruitkernextrakt gegen Akne?
Obwohl Akne nicht unbedingt einer schnellen Hilfe bedarf und diese einem eher unangenehm und lästig als schmerzhaft ist, kann sie für die Betroffenen oft ein langes Martyrium sein und schlimmsten Falls in Isolation und Einsamkeit, in Scham und mangelndem Selbstwertgefühl münden.

Auch hier könnte Grapefruitsamenextrakt für eine Linderung der Beschwerden sorgen und verspricht gemäss vielen Blogs bei regelmäßiger Anwendung einen tollen Erfolg ganz ohne Nebenwirkungen. Wie du den Grapefruitsamenextrakt genau anwenden musst und ob es ausreicht, sich täglich damit das Gesicht zu waschen, das verraten wir dir hier.

Wie entsteht Akne und wie kann mir Grapefruitkernextrakt helfen?

Warum manche Menschen an Akne leiden und andere nicht einmal in der Pubertät Probleme damit haben, ist nicht gänzlich geklärt. Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, sagt auf seiner Webseite aber, dass auch ein Pilz im Körper für diese Hautreaktionen verantwortlich sein kann (Zitat: „Manchmal ensteht unreine Haut durch Hefepilzbefall des Darms„).

Letzte Aktualisierung: 24.04.2024 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Im Körper unentdeckt, führt der sogenannte Hefepilz Candida bei empfindlichen Menschen zu einer Überreaktion der Haut.

Da die Inhaltsstoffe des Grapefruitkernextrakts antimykotisch, also pilztötend wirken, kann dieses Mittel auf natürliche und vor allem nebenwirkungsfreie Weise von diesem Pilz befreien und die Haut reinigen. (Über die tatsächliche Wirkung des Grapefruitkernextraktes scheiden sich die Medizingeister. Hier haben wir ganz unten einige Grapefruitkernstudien vorgestellt.)

Wie muss ich Grapefruitkernextrakt bei Akne anwenden?

Grapefruit mit KernenZuerst einmal muss natürlich der Pilz im Körper abgetötet werden, denn wie bei vielen Krankheiten ist es auch bei Akne sehr kurz gedacht, nur die Hautunreinheiten, aber nicht die eigentliche Ursache beseitigen zu wollen.

Somit solltest du den Grapefruitkernextrakt vor allem innerlich anwenden, sofern dich die Studien überzeugen. Hier kannst du dir leicht merken, dass für jede 10 Kilogramm, die du auf die Waage bringst, 5 Tropfen GKE am Tage eingenommen werden sollten. Wende das Samenextrakt nie unverdünnt an und trinke zur Einnahme immer mindestens ein großes Glas Wasser.

Du solltest deine empfohlene Tagesmenge auf 3 Einnahmen am Tag aufteilen und nicht gleich mit der höchsten Dosierung beginnen. Da der Pilz bei Akne wahrscheinlich schon sehr lange in deinem Körper aktiv ist, solltest du dich langsam herantasten und mit lediglich 2 mal 5 Tropfen starten.

Dann kannst du die Dosis so erhöhen, bis du in der dritten Woche bei deiner empfohlenen Höchstmenge angekommen bist. Bitte beachte aber immer die Dosierungsanweisungen auf der Packungsbeilage!

Wie wende ich den Grapefruitkernextrakt bei Akne äußerlich an?

Schon während du deinen Körper entgiftest, kannst du beginnen, dir täglich auch das Gesicht mit einer Lauge aus Grapefruitkernextrakt und Wasser zu reinigen. Auch hier gilt: nicht unverdünnt auf die Haut!

Nachdem du dein Gesicht normal gewaschen hast, gibst du am besten 5 Tropfen GKE auf einen Schwamm oder Lappen und tränkst diesen mit Wasser. Verteile dann die so entstandene, etwas seifige Lösung im Gesicht und achte darauf, dass nichts in die Augen gelangt!

Lass das Ganze ein paar Minuten einwirken und wasche danach das Gesicht gründlich ab.

Kann es bei der Anwendung zu Beschwerden kommen?

GrapefruitsamenextraktPrinzipiell hat Grapefruitkernextrakt keine mir bekannten Nebenwirkungen, jedoch kann es sein, dass es bei dir zu Entgiftungserscheinungen kommt, die dann auftreten, wenn sehr viele abgetötete Pilze aus dem Körper gespült werden. Das macht sich durch Müdigkeit, Verdauungsbeschwerden aber auch Kopfschmerzen bemerkbar.

Reduziere je nach Befinden die Dosierung, erhöhe sie aber nach Abklingen der Beschwerden nach Bedarf wieder, um an erste Erfolge anzuknüpfen.

Letzte Aktualisierung: 24.04.2024 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Die innere Anwendung solltest du mindestens einen Monat, bei guter Verträglichkeit aber auch bis zum Abklingen der Beschwerden fortführen. Erwarte bitte keine zu schnellen Wunder, denn ein Pilz, der sich über viele Monate oder sogar Jahre in deinem Körper eingenistet hat, lässt sich nicht innerhalb einer Woche vertreiben.

Wichtig: Kontaktiere vor Einnahme oder Anwendung einen Dermatologen. Ich bin kein Arzt und die obengenannten Tipps kommen aus meiner persönlichen Erfahrung. Daher kann ich dir keine verbindlichen medizinischen Anweisungen geben.