Grapefruitkernextrakt – Wirkung / Wirksamkeit

Welche Wirkung und Wirksamkeit hat
Grapefruitkernextrakt?

Grapefruitkern ExtraktGrapefruitkernextrakt wirkt gemäss gewissen Medizinern gegen alle möglichen Keime, Pilze, Viren und Bakterien. Und weiter gemäss Blogbeiträgen unser Immunsystem stärkt und auch noch für gute Laune und eine bessere Gedächtnisleistung sorgen kann.
Die unterschiedlichen Meinungen haben wir entsprechend zusammengetragen und schildern nachfolgend unsere persönliche Meinung.

Letzte Aktualisierung: 4.03.2024 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Warum der Extrakt als ein solches „Wundermittel“ gehandelt wird und welche Vorteile er gegenüber handelsüblichen Antibiotika haben kann bekommst du hier erklärt.

Welche Wirkung hat Grapefruitkernextrakt auf Infektionen?

Die angebliche Wirksamkeit von Grapefruitkernextrakt beschränkt sich nicht nur auf seine pilztötende, sprich antimykotische, Eigenschaft, sondern zudem wirkt er auch noch antibakteriell.

Somit hat sich der Extrakt seit seiner Entdeckung 1980 sehr schnell zum Hausmittel Nummer eins bei Infektionskrankheiten, Entzündungen und Pilzbefall katapultiert. Zumindest sofern man dieser Wirkung glauben schenkt.

Heute sagen Verfechter des Extraktes, dass die Inhaltsstoffe besonders wirksam gegen Akne, Scheidenpilz, Nagelpilz oder Blasenentzündungen sind.

Aber auch Darmerkrankungen, Wurmbefall, Rheuma oder auch Kopfläuse können mit dem Grapefruitkernextrakt, neben vielen anderen Leiden, angeblich in einem ersten Schritt ohne Nebenwirkungen behandelt werden. Ob und wie das Extrakt angewendet werden soll, beantwortet im Zweifelsfall der Arzt oder Apotheker.

Wie funktioniert das? Die enthaltenen Substanzen und Inhaltsstoffe sollen den Parasiten die Überlebensgrundlage entziehen, indem sie sie an der Nahrungsaufnahme hindern. Darüber hinaus zerstören sie deren Zellwände und sorgen somit dafür, dass diese bildlich gesprochen „ausbluten“?

Warum behaupten Forscher, die Wirksamkeit sei sogar
effizienter als bei Antibiotika?

grapefruit richtig essenDie Wirksamkeit ist im ersten Moment nicht unbedingt effektiver. Dennoch muss man hier die Gesamtheit der körperlichen Prozesse betrachten und auch die Langzeitfolgen mit in Betracht ziehen.

Zum einen ist das Grapefruitsamenextrakt im Gegensatz zum herkömmlichen Antibiotikum frei von Nebenwirkungen (meines Wissens) und schwächt darüber hinaus während der Einnahme auch nicht das Immunsystem, wie es die Pharmaindustrie teilweise mit ihrem Präparaten tun kann.

Denn dadurch, dass bei dessen Einnahme die Darmflora angegriffen wird, wird die körpereigene Abwehr herabgesetzt.

Grapefruitkernextrakt – ein Wundermittel mit
uneingeschränkt positiver Wirksamkeit?

Nicht ganz! Obwohl das Präparat frei von Nebenwirkungen ist und sogar in der Schwangerschaft eingenommen werden kann, sorgt die Wirkung des Inhaltsstoffes Naringin, zusammen mit einem körpereigenen Enzym, in unserer Leber zu einem verzögerten Abbau von Alkohol und Medikamenten. Diese Wirkung hat das Grapefruitsamenextrakt wohl von der Grapefruit selber geerbt.

Letzte Aktualisierung: 4.03.2024 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Das wiederum hat zur Folge, dass die Wirksamkeit mancher Arznei, besonders Herz-Kreislauf-Medikamente, Blutdruck- und Cholesterinsenker und auch die Anti-Baby-Pille, verstärkt wird und dies zu fatalen Komplikationen führen kann.

Deshalb sollte man sich über die Wirkung von Grapefruitkernextrakt zusammen mit Medikamenten im Vorfeld genau informieren und im Zweifelsfall einen Arzt oder Apotheker um Rat fragen, beziehungsweise auf die Einnahme von Grapefruit Kernextrakt verzichten.

1 Gedanke zu „Grapefruitkernextrakt – Wirkung / Wirksamkeit“

Kommentare sind geschlossen.