Harissa-Ersatz: 7 geschmackvolle Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Harissa ersetzen? Harissa lässt sich bestens durch Sambal Oelek, Chilipaste, Tabasco, Sriracha, Ajvar, Gochujang sowie Chiliflocken ersetzen.

Grundsätzlich handelt es sich bei Harissa um eine nordafrikanische Chilipaste, welche für die Zubereitung von verschiedenen Fleischgerichten sowie Gerichten mit Reis oder Couscous verwendet wird.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, eine Liste der besten Alternativen für Harissa zu erstellen.

Der beste Ersatz und Alternativen für Harissa

1. Sambal Oelek

Da es sich bei Sambal Oelek um eine scharfe Gewürzpaste handelt, stellt diese eine der besten Alternativen für Harissa dar.

Sambal Oelek kann unter anderem für die Zubereitung der verschiedensten Fleischgerichte oder Fischgerichte verwendet werden. Auch für vegetarische oder vegane Gerichte eignet sich die Paste perfekt.

Weiterhin lassen sich Saucen oder Marinaden aus dieser zubereiten. Auch als Dip kann Sambal Oelek gereicht werden.

Zu den wichtigsten Zutaten von Sambal Oelek zählen unter anderem rote Chilischoten, Öl, Zitronensaft, Reisessig, brauner Zucker und Salz.

Grundsätzlich ist Sambal Oelek vegan und kalorienarm, sodass die Paste in jede Ernährungsform passt.

Darüber hinaus zeichnet sich die Paste durch einen sehr intensiven Geschmack aus. Bereits kleine Mengen sind für den gewünschten Geschmack ausreichend.

2. Chilipaste

Jede beliebige Chilipaste kann ebenfalls als Harissa-Ersatz verwendet werden, denn schließlich ist eine Chilipaste scharf und zeichnet sich durch die gleiche dickflüssige Konsistenz wie Harissa aus.

Somit kann Chilipaste unter anderem für die Zubereitung von verschiedenen Currys, Saucen, Suppen, Fleischgerichten sowie Fischgerichten und Gemüsegerichten verwendet werden.

Außerdem lassen sich Nudelgerichte und Reisgerichte mit dieser abschmecken. Als Dip kann Chilipaste teilweise ebenfalls serviert werden.

Die meisten Chilipasten sind vegan und zeichnen sich durch einen intensiven Geschmack aus, weshalb kleine Mengen schon ausreichend sind, um für den gewünschten Geschmack zu sorgen.

Es ist darüber hinaus sogar möglich, eine Chilipaste selbst herzustellen, denn dazu werden lediglich rote Chilischoten, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Ingwer, Salz, Zucker sowie einige Kräuter benötigt.

3. Tabasco

Da Tabasco eine der beliebtesten scharfen Saucen weltweit ist und für zahlreiche Zwecke verwendet werden kann, darf dieser natürlich auch nicht auf unserer Bestenliste der Alternativen für Harissa fehlen.

Tabasco kann zum Abschmecken der unterschiedlichsten Gerichte verwendet werden und verleiht allen Gerichten eine scharfe und leicht-säuerliche Note.

Besonders gut eignet sich Tabasco für die Zubereitung verschiedener mexikanischer Gerichte.

Weiterhin kann Tabasco verwendet werden, um verschiedene Saucen, Dips und Marinaden zuzubereiten.

Es sollte beachtet werden, dass die Konsistenz von Tabasco deutlich flüssiger ausfällt als von Harissa.

Weiterhin sollte beachtet werden, dass Tabasco durch seinen intensiven Geschmack bereits in kleinen Mengen ausreichend ist, um Harissa zu ersetzen.

Tabasco ist sehr kalorienarm, was generell einen Vorteil darstellt, da die Sauce somit auch in jede Diät passt.

4. Sriracha

Da sich Sriracha durch eine scharfe Note auszeichnet und zudem eine dickflüssige Konsistenz besitzt, stellt diese eine gute Alternative für Harissa dar.

Sriracha kann unter anderem zum Abschmecken von Reisgerichten und Nudelgerichten verwendet werden. Besonders beliebt ist die Sauce in der asiatischen Küche, da diese schließlich auch aus Südostasien stammt.

Natürlich kann diese auch hervorragend als Grundlage für anderen Saucen oder Marinaden verwendet werden.

Sriracha enthält rote Chilischoten, Essig, Knoblauch sowie einige weitere pflanzliche Zutaten, sodass es sich um eine vegane Gewürzsauce handelt.

Vorteilhaft ist, dass Sriracha äußerst kalorienarm ist, sodass sich diese auch für jede Diät eignet.

5. Ajvar

Ajvar zeichnet sich typischerweise durch einen scharf-würzigen Geschmack sowie eine dickflüssige Konsistenz aus, sodass dieser die perfekte Alternative für Harissa darstellt.

Unter anderem eignet sich Ajvar für die Zubereitung von verschiedenen Saucen und Marinaden.

Als Dip kann dieser ebenfalls zu den verschiedensten Speisen gereicht werden. Darüber hinaus lassen sich auch einige Speisen mit Ajvar abschmecken.

Ajvar wird grundsätzlich aus Paprikas und Auberginen hergestellt, wobei sich in diesem auch Chilischoten sowie einige Gewürze befinden. Es handelt sich um einen veganen Dip.

Bekannt ist Ajvar vor allem in den südeuropäischen Ländern. Durch die gesunden Zutaten ist der Dip generell sehr kalorienarm.

6. Gochujang

Die beliebte koreanische Paste Gochujang zeichnet sich durch einen scharfen und würzigen Geschmack aus, sodass es sich hierbei um den perfekten Harissa-Ersatz handelt.

Unter anderem lässt sich die Paste als Basis für Suppen und Saucen verwenden. Verschiedene asiatische Nudelgerichte und Reisgerichte lassen sich mit dieser ebenfalls zubereiten.

Gochujang eignet sich zudem bestens als Dip für Gemüse, Fleisch oder Fisch.

Die koreanische Paste wird typischerweise aus Chilischoten, Reismehl, fermentierten Sojabohnen und einigen weiteren Zutaten hergestellt.

Der Geschmack ist äußerst intensiv, sodass kleinere Mengen bereits ausreichend sind, um Harissa zu ersetzen.

7. Chiliflocken

Nicht zuletzt stellen auch Chiliflocken eine perfekte Alternative für Harissa dar, denn diese zeichnen sich schließlich durch ihre scharfe Note aus.

Somit können Chiliflocken für die Zubereitung der unterschiedlichsten Gerichte verwendet werden. Auch zum Zubereiten von Pasten, Dips, Saucen und Marinaden eignen sich diese.

Grundsätzlich verleihen diese Gerichten aus den unterschiedlichsten Küchen eine scharfe Note.

Bereits eine kleine Menge an Chiliflocken ist ausreichend, um die gleiche Schärfe wie von der Harissa zu erhalten.