Kartoffelgratin Beilagen: Das passt – inkl. Getränke & Sauce

Was passt am besten zu Kartoffelgratin? Als passende Beilage zu einem Kartoffelgratin kommen unter anderem ein grüner Blattsalat, ein Tomatensalat, Frikadellen, Hähnchenschnitzel, Pfannengemüse, Hähnchenspieße sowie gegrilltes Gemüse in Frage.

Wein kann zu einem Kartoffelgratin ebenfalls getrunken werden, wobei ein Weißwein ausgewählt werden sollte, da sich dieser aufgrund seines milden Aromas bestens zu dem Gratin eignet.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachfolgend die besten Beilagen und Ideen zu einem Kartoffelgratin zusammenzustellen.

Die besten Beilagen zu Kartoffelgratin

1. Grüner Blattsalat

Wer auf der Suche nach einer leichten und gesunden Beilage zu einem deftigen Kartoffelgratin ist, kann bestens auf einen grünen Blattsalat setzen, welcher ganz einfach und schnell zubereitet werden kann:

Es wird dazu lediglich ein großer Kopfsalat der eigenen Wahl benötigt. Dessen Blätter werden vom Strunk getrennt, gründlich gewaschen und dann in eine Salatschüssel gefüllt.

Hier werden diese dann mit Zutaten der eigenen Wahl vermischt. Es eignen sich unter anderem Paprikas, Tomaten, Gurken, Oliven, Peperonis und vieles mehr.

Käse wie Fetakäse oder milder Gouda sind ebenfalls bestens in einem grünen Blattsalat geeignet.

Wurden alle Zutaten in der großen Salatschüssel miteinander vermischt, so wird noch das passende Dressing zubereitet: Es eignen sich hier unter anderem Essig und Öl oder Joghurt als Basis.

Das Dressing sollte aber erst mit dem Salat vermischt werden, wenn dieser serviert wird, da dieser sonst zu weich und wässrig wird.

2. Tomatensalat

Als weitere Beilage zu Kartoffelgratin kommt ein Tomatensalat in Frage, wenn dieser bildet einen leckeren und fruchtigen Kontrast zu der Kartoffelspeise. Außerdem kann dieser besonders einfach und schnell zubereitet werden:

Es werden zunächst einige große Fleischtomaten dazu benötigt: Diese werden gründlich gewaschen und in dünnen Scheiben geschnitten.

Auch Zwiebeln werden geschält und in dünne Ringe geschnitten. Die Tomaten und Zwiebelringe werden nun miteinander vermischt.

Es sollte nun noch ein Dressing angerührt werden, wozu sich unter anderem Essig, Öl, Salz, Zucker und Pfeffer eignet.

Sobald das Dressing mit dem Salat vermischt wurde, kann dieser dann zusammen mit dem Kartoffelgratin serviert werden.

3. Frikadellen

Wer sich eine deftige Beilage zu Kartoffelgratin wünscht, ist mit leckeren Frikadellen gut beraten.

Diese lassen sich grundsätzlich auf unterschiedliche Art und Weise zubereiten, wobei wir in unserem Rezept auf gemischtes Hackfleisch als Basis setzen, denn dieses sorgt für eine saftige Konsistenz.

Das Hackfleisch wird zunächst in eine große Schüssel gegeben und hier mit Zwiebelwürfeln und einem Ei vermischt.

Ein Brötchen, welches zuvor in Leitungswasser eingeweicht wurde, sollte ebenfalls in die Masse gegeben werden, welche jetzt mit den Händen gründlich vermischt und zerdrückt wird.

Es sollten außerdem noch einige Gewürze wie etwas Senf, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, gehackte Petersilie, Knoblauch und je nach Bedarf etwas Maggi dazugegeben werden und gut vermischt werden.

Sobald eine homogene Masse entstanden ist, werden mehrere Bratlinge geformt, welche die gleiche Dicke und Breite aufweisen sollten, damit diese im Anschluss auch gleichmäßig gegart werden können.

Die rohen Frikadellen werden jetzt in etwas Butter oder Speiseöl in der Pfanne von beiden scharf angebraten.

Nach kurzer Zeit wird dann eine mittlere Hitze eingestellt, sodass die Frikadellen von beiden Seiten für einige Minuten gegart werden können, bis diese schließlich gar sind.

Jetzt können die fertigen Frikadellen mit einer Sauce der eigenen Wahl zu dem Kartoffelgratin serviert werden.

4. Hähnchenschnitzel

Als weiteres Fleischgericht eignen sich auch knusprige Hähnchenschnitzel sehr gut als Beilage zu einem Kartoffelgratin.

Um diese zuzubereiten, werden zunächst die rohen Hähnchenschnitzel vorbereitet: Dazu werden mehrere Hähnchenbrüste in dünne Scheiben mit einer Dicke von rund 1 cm geschnitten.

Die rohen Hähnchenschnitzel werden im Anschluss mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann paniert: Es sollten dazu Weizenmehl, Eier und zerdrückte Cornflakes zur Verfügung stehen.

Die rohen Hähnchenschnitzel werden zunächst in das Weizenmehl gelegt, anschließend von beiden Seiten in die zuvor verrührten Eier getunkt und daraufhin kurz in die zerdrückten Cornflakes gegeben.

Sobald alle Hähnchenschnitzel paniert wurden, wird Butterschmalz oder Pflanzenöl in eine große Pfanne gegeben und erhitzt.

Bei mittelstarker Hitze sollten die Hähnchenschnitzel nun von beiden Seiten für rund 5 bis 8 Minuten gebraten werden, bis diese knusprig und goldbraun werden.

Im Anschluss sollte kurz getestet werden, ob die Schnitzel bereits gar sind, sodass diese sofort mit dem Kartoffelgratin serviert werden können.

5. Pfannengemüse als leckere Gemüsebeilage

Als leckere und leichte Gemüsebeilage zu einem Kartoffelgratin kommt unter anderem auch klassisches Pfannengemüse in Frage.

Es eignen sich dazu die verschiedensten Gemüsesorten, wobei Champignons, Zucchinis, Kirschtomaten, Zwiebeln, rote und gelbe Paprikaschoten besonders gut geeignet sind.

Das Gemüse sollte zunächst gewaschen und kleingeschnitten werden.

Anschließend werden zunächst die Zucchinis und Champignons in etwas Olivenöl in einer Pfanne angebraten und nach wenigen Minuten wieder aus der Pfanne genommen.

Nun werden die Zwiebeln und die Paprikaschotenstückchen in etwas Olivenöl in der Pfanne angebraten.

Die Tomaten werden daraufhin dazugegeben und ebenfalls kurz angebraten, bevor diese mit Salz und Pfeffer gewürzt werden und dann mit etwas Tomatensaft abgelöscht werden.

Die Mischung sollte nun in der Pfanne kurz aufgekocht werden, bevor das zuvor angebratene Gemüse wieder dazugegeben wird.

Die gesamte Mischung sollte zu guter Letzt nochmals mit etwas Salz, Pfeffer und Thymian abgeschmeckt werden, bevor diese mit dem Kartoffelgratin serviert werden kann.

6. Hähnchenspieße

Als weiteres Fleischgericht eignen sich auch Hähnchenspieße sehr gut als Beilage zu einem Kartoffelgratin.

Für die Zubereitung von Hähnchenspießen werden grundsätzlich mehrere Holzspieße benötigt.

Zunächst wird jetzt das Hähnchenfleisch vorbereitet, wozu Hähnchenfilets in Würfel geschnitten werden.

Auch das Gemüse, welches für die Spieße verwendet wird, sollte in passende Stückchen geschnitten werden.

Unter anderem eignen sich Zwiebel, Paprikas, Peperonis sowie Tomaten. Das Fleisch wird nun abwechselnd mit dem Gemüse auf den Holzspießen aufgespießt.

Im Anschluss werden die Spieße in der Pfanne von allen Seiten in etwas Olivenöl oder Butterschmalz gebraten, bis diese gar sind.

Alternativ können die Hähnchenspieße auch mit etwas Speiseöl bestrichen werden und dann auf dem Grill zubereitet werden.

Eine leckere BBQ-Sauce oder eine fruchtig-scharfe Sauce eignet sich perfekt zu den Spießen, wenn diese mit dem Kartoffelgratin serviert werden.

7. Gegrilltes Gemüse

Zu guter Letzt kommt auch gegrilltes Gemüse als leckere und gesunde Beilage zu einem Kartoffelgratin in Frage. Als Gemüsebeilage ist es unser Favorit.

Da sich viele verschiedene Gemüsesorten zum Grillen eignen, kann grundsätzlich auf Gemüse der eigenen Wahl zurückgegriffen werden. Besonders beliebt ist grundsätzlich Gemüse wie Zucchinis, Paprikas, Kürbisse und Co.

Das Gemüse sollte in Scheiben oder Stückchen mit einer Dicke von einem halben Zentimeter geschnitten werden und dann mariniert werden.

Als Marinade kommen unter anderem Olivenöl, Salz, Pfeffer sowie einige mediterrane Gewürze der eigenen Wahl in Frage.

Sobald das Gemüse mariniert wurde, kann dieses dann auf den Grill gegeben werden.

Hier sollte dieses von beiden Seiten gleichmäßig gegrillt werden, bis dieses gar ist.

Leckere Saucen zu einem Kartoffelgratin

Zu einem leckeren Kartoffelgratin darf natürlich nicht die passende Sauce fehlen, denn schließlich trägt diese maßgeblich zu dem Geschmack bei.

Die meisten Saucen für ein Kartoffelgratin basieren auf Milch und Butter. Nachfolgend haben wir die leckersten Saucen zu einem Kartoffelgratin zusammengestellt:

  • Klassische Gratinsauce (kann beispielsweise aus Milch, Wasser, getrockneten Kräutern, Cayennepfeffer, Mehl, Pfeffer, Piment und Salz zubereitet werden)
  • Gratinsauce mit Kurkuma (lässt sich unter anderem aus Butter, Milch, Kurkuma, Mehl, Schlagsahne, Emmentaler, Parmesan, Muskat, Salz, Pfeffer und Semmelbröseln zubereiten)
  • Bechamelsauce (kann mit Hilfe von Milch, Butter, Mehl, Lorbeerblätter, Muskat, Salz und Pfeffer zubereitet werden)

Die besten Weinsorten zu einem Kartoffelgratin

Wer möchte, kann zu seinem Kartoffelgratin auch einen Wein genießen. Grundsätzlich passt Weißwein am besten zu einem Kartoffelgratin, da dieser den Geschmack des Gratins nicht übertönt.

Nachfolgend gehen wir daher auf die besten Weißweinsorten zu einem Kartoffelgratin ein:

  • Silvaner (beispielsweise vom Weingut Juliusspital)
  • Müller Thurgau (zum Beispiel vom Weingut am Stein aus Franken)

Diese Getränke können zu einem Kartoffelgratin getrunken werden

Natürlich eignet sich auch ein Bier als passendes Getränk zu einem Kartoffelgratin, wobei auf ein helles Bier gesetzt werden sollte, da dieses geschmacklich besser zu den Kartoffeln passt.

Alternativ können auch alkoholfreie Getränke wie Wasser, Schorlen, Fruchtsäfte und Co. zu einem Kartoffelgratin getrunken werden.

Die besten Vorspeisen zum Kartoffelgratin

Als Vorspeise zu einem Kartoffelgratin kommt unter anderem ein Eiersalat in Frage. Ein bunter Blattsalat eignet sich ebenfalls als Vorspeise.

Weiterhin kann ein Garnelencocktail serviert werden. Gegrillte Shrimps stellen eine weitere geeignete Vorspeise dar.

Passende Garnitur für ein Kartoffelgratin

Garniert werden sollte ein Kartoffelgratin stets mit etwas Hartkäse der eigenen Wahl sowie mit einigen Kräutern.