Leitungswasser in Davos ist dank hoher Qualität trinkbar

Kann man Leitungswasser in Davos trinken? In der Gemeinde Davos in der Schweiz lässt sich das Leitungswasser ohne Probleme trinken. Das liegt primär an der exzellenten Qualität des Leitungswassers, welches aus den Bergquellen in der unmittelbaren Nähe der Gemeinde stammt.

Wer das Leitungswasser in Davos trinkt, geht damit also keine gesundheitlichen Gefahren ein.

Besonders weiches und hochwertiges Leitungswasser

Das Leitungswasser in Davos ist nicht nur problemlos trinkbar, sondern zeichnet sich zudem noch durch eine besonders hohe Qualität aus. Diese fällt sogar höher aus als die Qualität von dem meisten abgefüllten Trinkwasser, welches in den lokalen Supermärkten gekauft werden kann.

Daher kann sogar empfohlen werden, das Leitungswasser in Davos zu trinken.

Das Leitungswasser in Davos zeichnet sich außerdem durch einen relativ geringen Kalkgehalt aus. Dadurch ist dieses besonders weich und hinterlässt keine Kalkflecken auf den Gläsern oder dem Geschirr.

Ein Kalkfilter ist für das weiche Leitungswasser in Davos daher erst gar nicht notwendig.

Woher stammt das Leitungswasser in Davos?

Der Grund für die hohe Qualität des Leitungswassers in Davos liegt natürlich in der Herkunft von diesem: Das Leitungswasser in Davos kommt zu 100 % aus den Quellen, welche sich in der unmittelbaren Nähe der Gemeinde befinden.

Aus diesen wird das Leitungswasser bezogen und dann in einem Reservoir aufbewahrt.

Zuvor wird das Leitungswasser aber auch von der Gemeinde gefiltert und aufbereitet, sodass sichergegangen werden kann, dass sich keine Schadstoffe in diesem befinden.

Durch regelmäßige Kontrollen der Gemeinde Davos kann zusätzlich sichergestellt werden, dass das Leitungswasser keine gesundheitliche Gefahr darstellt.

Gibt es in Ortsteilen von Davos Unterschiede der Qualität des Leitungswassers?

Das Leitungswasser in Davos weist in jedem Ortsteil die gleiche Qualität auf und kann daher überall in der Gemeinde sorgenfrei getrunken werden.

Für eine gleiche Verteilung des Leitungswassers sorgt in Davos ein spezielles Wassernetz, welches insgesamt über 100 km lang ist und über verschiedene Druckzonen verfügt, um jeden Haushalt in Davos mit dem hochwertigen Leitungswasser zu versorgen.

Brunnen in Davos

Brunnen in Davos verfügen ebenfalls über Trinkwasserqualität: In der Regel kann hier also einfach die Wasserflasche aufgefüllt werden.

Dennoch kann empfohlen werden, auf einen spezifischen Hinweis an dem jeweiligen Brunnen zu achten, denn sind die Brunnen schlecht gewartet, kann das Wasser aus diesen nicht getrunken werden.

Leitungswasser in davoser Hotels und Unterkünften

In Hotels und Unterkünften in Davos ist es kein Problem, das Leitungswasser zu trinken. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte in Hotels und Unterkünften aber dennoch nachgefragt werden, ob das Leitungswasser einfach getrunken werden kann.

In einigen Fällen sind die Wasserleitungen in den Hotels oder Unterkünften nämlich sehr alt und können daher unter Umständen Schadstoffe wie Keime oder Schwermetalle an das Leitungswasser abgeben.

Qualität des Badewassers in Davos

Die Qualität des Badewassers in Davos fällt ebenfalls exzellent aus, denn für das Badewasser wird in aller Regel auch auf das Leitungswasser zurückgegriffen. Daher schadet das Badewasser nicht der Gesundheit, wenn dieses aus Versehen einmal verschluckt wird.

Aufgepasst werden sollte in öffentlichen Badestätten dennoch – hier befindet sich nämlich in der Regel viel Chlor im Badewasser.

Abgefülltes Trinkwasser in Davos kaufen

Wer das hochwertige Leitungswasser in Davos nicht trinken möchte, kann natürlich auch auf abgefülltes Trinkwasser aus den lokalen Supermärkten zurückgreifen, wobei der Preis für dieses höher ausfällt als in den Nachbarländern: Rund 1,00 € kostet eine 1,5 Liter Wasserflasche hier, kann aber auch deutlich mehr kosten.