Leitungswasser in der Schweiz ist trinkbar & von bester Qualität

Kann man Leitungswasser in der Schweiz trinken? Das Leitungswasser in der Schweiz ist ausdrücklich trinkbar und zählt als „Hahnenwasser“ mit der besten Qualität weltweit. Das liegt nicht nur an der geografischen Lage der Schweiz, sondern auch an den hohen Anforderungen der Schweizer Behörden an die Trinkwasserqualität.

Warum ist das Leitungswasser in der Schweiz so hochwertig?

Der Grund für die hohe Qualität des Leitungswassers in der Schweiz liegt vor allem in den strengen Kontrollen der Trinkwasserqualität, welche von den Behörden durchgeführt werden: Mehrere tausend Tests pro Jahr werden von jedem Wasserwerk durchgeführt.

In diesen Tests wird genau überprüft, ob das Leitungswasser Schadstoffe aufweist und wie rein dieses ist.

Ein weiterer Grund für die hohe Qualität des Leitungswassers in der Schweiz besteht in der geografischen Lage der Schweiz: Die Schweiz weist viele Wasserquellen von höchster Qualität auf.

Darüber hinaus gibt es keine riesigen Ballungsräume, in welchen eine Verschmutzung des Wassers zu verzeichnen ist.

Ursprung des Schweizer Leitungswassers

Natürlich können je nach Region Unterschiede vorliegen, jedoch stammen rund 40 % des gesamten Leitungswassers in der Schweiz aus den Grundwasserdepots des Landes.

Durch die Gesteinsschichten ist das Wasser hier schon so gut gefiltert, dass dieses praktisch ohne weitere Aufbereitungsmethoden getrunken werden kann.

Weitere 40 % des Leitungswassers in der Schweiz stammen aus den Quellen, welche es überall in der Schweiz gibt. Die restlichen 20 % des Schweizer Leitungswassers werden von Oberflächengewässern wie Seen und Flüssen ausgemacht.

Gibt es Unterschiede in der Leitungswasserqualität je nach Region in der Schweiz?

Es können je nach Region des Landes durchaus Unterschiede in der Zusammensetzung des Leitungswassers vorliegen: So befindet sich in einigen Regionen zum Beispiel mehr Kalk im Leitungswasser als in anderen Regionen.

Getrunken werden kann das Leitungswasser aber in allen Regionen der Schweiz, denn die Trinkwasserqualität fällt überall exzellent aus!

Zahlreiche Trinkwasserbrunnen zum Auffüllen der Wasserflasche vorhanden

Eine Besonderheit der Schweiz besteht darin, dass es zahlreiche Trinkwasserbrunnen gibt, welche in den verschiedenen Regionen des Landes verteilt sind. Auch in größeren Städten wie Zürich gibt es viele solcher Trinkwasserbrunnen, an welchen die Wasserflasche einfach aufgefüllt werden kann.

Die Trinkwasserbrunnen werden in der Schweiz streng gewartet und bieten Trinkwasser in bester Qualität.

In vielen Schweizer Regionen ist es sogar so, dass alle Brunnen Trinkwasserqualität haben; lediglich diejenigen Brunnen mit einem Schild „Kein Trinkwasser“ weisen diese Qualität nicht auf.

Wasser in Schweizer Hotels und Unterkünften

Auch in den meisten Hotels und Unterkünften ist es normalerweise kein Problem, das Leitungswasser zu trinken. Dennoch sollte beachtet werden, dass immer die Hotels und Unterkünfte selbst für die Wartung ihrer internen Wasserleitungen verantwortlich sind.

Schmutzige und verunreinigte Wasserleitungen lassen sich somit in besonders alten Hotels und Unterkünften nicht zu 100 % ausschließen, weshalb stets nachgefragt werden sollte, ob das Leitungswasser hier getrunken werden kann.

Generell kann aber davon ausgegangen werden, dass in allen Hotels das Wasser getrunken werden kann.

Badewasser in der Schweiz

Badewasser in der Schweiz entspricht in der Regel ebenfalls der höchsten Qualität, denn es handelt sich hierbei meist um das reguläre Leitungswasser, welches ohnehin trinkbar ist.

Daher kann auch das Badewasser einmal aus Versehen verschluckt werden, ohne sich über die Gesundheit Gedanken machen zu müssen.

In öffentlichen Badestätten ist das Badewasser hingegen stark gechlort und sollte nicht in den Mund gelangen.

Sollte das Leitungswasser in der Schweiz zusätzlich gefiltert werden?

Grundsätzlich ist es nicht notwendig, das Leitungswasser in der Schweiz zusätzlich zu filtern. Wer möchte, kann das Leitungswasser aber in Regionen, in welchen dieses viel Kalk enthält, zusätzlich entkalken.

Für diesen Zweck eignen sich beispielsweise praktische Tischfilter.

Abgefülltes Trinkwasser in der Schweiz zu kaufen ist erst gar nicht notwendig!

In der Schweiz ist es gar nicht notwendig, abgefülltes Trinkwasser im Supermarkt zu kaufen. Zudem sind die Preise hier für abgefülltes Trinkwasser höher als in den Nachbarländern.

Wer dennoch Trinkwasser aus dem Supermarkt beziehen möchte, muss mit einem Preis von rund 1 € für 1,5 Liter rechnen.