Alles zur Haltbarkeit von Lillet

Wie lange ist Lillet haltbar? So lange die Flasche ungeöffnet ist, liegt die Haltbarkeit von Lillet bei einigen Jahren. Nach Anbruch bleibt das weinhaltige Getränk knapp vier Wochen haltbar, dieses jedoch nur, wenn die Flasche im Kühlschrank lagert.

Die Besonderheiten von Lillet

Der Lillet gehört zu den Aperitifs und wird auch als Likörwein bezeichnet, denn er enthält zu einem sehr großen Teil Wein und zu einem kleinen Teil Fruchtlikör.

Durch die Verwendung von roten und/oder weißen Rebsorten, verschiedener Früchte und Zutaten wie Honig oder Vanille entstehen mehrere Varianten.

Der Geschmack ist insgesamt fruchtig und besitzt außerdem je nach Variation eine frische oder leicht süße Note. Lillet ist nicht nur als Appetitanreger vor einer Mahlzeit beliebt, sondern wird auch gerne für Cocktails verwendet.

So behält der Lillet für lange Zeit sein Aroma

Im Gegensatz zu Wein hat der Lillet einen Alkoholgehalt von 17 % Vol.: Dadurch und zusätzlich durch den Zuckergehalt ist er jahrelang haltbar.

Zudem bewirkt der luftdichte Verschluss der Flasche, dass kein Sauerstoff eindringen kann und das Aroma so lange nahezu unverändert bleibt.

Damit ein ungeöffneter Lillet jedoch so lange haltbar und vor allem auch aromatisch bleibt, muss eine kühle und trockene Lagerung hinzukommen, beispielsweise im Keller.

Ebenso sollte kein Sonnenlicht an den Likörwein gelangen. Ist die Flasche noch nicht angebrochen, ist die Lagerung im Kühlschrank nicht erforderlich.

Die bestmögliche Lagerung für den geöffneten Lillet

Ein geöffneter Lillet lässt sich ohne Aromaverlust einen knappen Monat lagern, und zwar bei 5 bis 7 Grad im Kühlschrank. Um weitestgehend zu verhindern, dass Sauerstoff an das Getränk gelangt, sollten Sie den Schraubverschluss wieder fest zudrehen.

Durch den Einsatz einer Vakuumpumpe gibt es die Möglichkeit, den Sauerstoff aus der Flasche zu pumpen.

Diese speziellen Weinpumpen sind unter anderem im Weinhandel erhältlich, sie sorgen für eine längere Haltbarkeit bei angebrochenen Getränken auf Weinbasis.

So verändert sich der Lillet nach Ablauf der Haltbarkeit

Ist die Haltbarkeit bei einem Lillet überschritten, verliert dieser seinen angenehm fruchtigen Geruch. Auch der Geschmack verschlechtert sich oder ist jetzt zumindest leicht bitter.

Der Farbton des Likörweins verdunkelt sich und die Flüssigkeit ist nicht mehr klar, sondern trübt sich ein. Treten diese Anzeichen auf, ist der Lillet nicht mehr genießbar.

Kommt es zu Beschwerden nach dem Genuss eines überlagerten Lillets?

Wenn die Haltbarkeit ein wenig überschritten ist oder der geöffnete Lillet etwas zu langsam verbraucht wurde, hat das charakteristische Aroma möglicherweise gelitten oder ist vollkommen verloren gegangen.

Das Getränk ruft dann aber noch keine Beschwerden hervor. Nach langer Überlagerung ist der Likörwein jedoch zu entsorgen, um Beschwerden wie eine Magenverstimmung zu vermeiden.