Milchreis Beilagen: Das passt – inkl. Getränke & Sauce

Was passt am besten zu Milchreis? Wer nach einer geeigneten Beilage zu einem Milchreis sucht, kann gebrannte Mandeln, einen Beerenkompott, rote Grütze, einen Fruchtsalat, heiße Kirschen, ein Erdbeersorbet, Apfelmus sowie einen Backapfel zubereiten.

Da es sich bei einem Milchreis um eine Süßspeise handelt, passen süße Weinsorten wie ein Glühwein sehr gut zu diesem. Zimt kann wiederum zum Garnieren von Milchreis verwendet werden.

Für dich haben wir nachfolgend die besten Ideen und Beilagen zu einem Milchreis zusammengestellt.

Die besten Beilagen zu Milchreis

1. Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln lassen sich geschmacklich hervorragend mit einem Milchreis kombinieren und zählen somit zu den besten Beilagen zu der beliebten Süßspeise.

Um gebrannte Mandeln zuzubereiten, werden frische Mandeln benötigt. Als erstes werden nun Wasser, Zimt, Zucker und Vanillezucker in eine Edelstahlpfanne gegeben und in dieser zum Köcheln gebracht.

Bei einer starken Hitze werden die Mandeln jetzt dazugegeben und unter ständigem Rühren gebrannt.

Sobald die Mandeln leicht glänzen und der Zucker nahezu vollständig geschmolzen ist, sind diese fertig und können bereits zu dem Milchreis serviert werden.

2. Beerenkompott

Beerenkompott kann ebenfalls sehr gut mit einem Milchreis gepaart werden und eignet sich daher als leckere Beilage zu diesem.

Das Beerenkompott kann aus Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren und Kirschen zubereitet werden.

Bevor die Beerenfrüchte zu einem Kompott verarbeitet werden, werden diese gewaschen und dann mit Zucker, Wasser und Zimt in einen großen Topf gegeben.

Die Beerenfrüchte werden jetzt kurz aufgekocht und sollten dann noch einige Minuten bei niedriger Hitze köcheln. Daraufhin kann das Beerenkompott sofort zu dem Milchreis serviert werden.

3. Rote Grütze

Rote Grütze stellt eine weitere leckere Beilage zu Milchreis dar, welche aus Beerenfrüchten zubereitet werden kann.

Um die Beilage zuzubereiten, wird eine größere Menge an Beerenfrüchten mit Zucker und Kirschsaft in einen Topf gegeben. Die Beerenfrüchte werden dann erhitzt.

Die rote Grütze sollte nur für wenige Minuten gekocht werden. Anschließend werden nochmal etwas Kirschsaft und Speisestärke dazugegeben.

Die rote Grütze sollte jetzt nochmal für 1 Minute köcheln und dann zu dem Milchreis serviert werden.

4. Fruchtsalat

Als kalte Beilage zu einem Milchreis eignet sich ein frischer Fruchtsalat. Aus welchen Früchten dieser zubereitet wird, hängt von dem persönlichen Geschmack ab.

Für unseren Fruchtsalat verwenden wir Äpfel, Birnen, Kiwis, Orangen, Pfirsiche, Weintrauben, Erdbeeren und Brombeeren.

Die Früchte werden zunächst gewaschen, eventuell geschält und dann in kleinere Stückchen geschnitten.

Jetzt werden diese in einer großen Salatschüssel mit Zitronensaft und Zucker vermischt. Der fertige Fruchtsalat kann nun zu dem Milchreis serviert werden.

5. Heiße Kirschen

Heiße Kirschen stellen eine weitere tolle Beilage zu einem Milchreis dar und können besonders schnell zubereitet werden.

Es wird dazu ein großes Glas Sauerkirschen benötigt, wobei der Kirschsaft aufbewahrt werden sollte.

Im ersten Schritt wird nun etwas Zucker in einem Topf erhitzt und karamellisiert. Anschließend wird dieser mit dem Kirschsaft und etwas Kirschwasser abgelöscht.

In der Zwischenzeit wird Speisestärke mit Wasser vermischt und ebenfalls in den Topf gegeben. Das Ganze sollte jetzt nochmal kurz aufgekocht werden.

Zuletzt wird die gesamte Menge an Sauerkirschen dazugegeben. Die heißen Kirschen werden jetzt sofort vom Herd genommen und können zu dem Milchreis serviert werden.

6. Erdbeersorbet

Ein Erdbeersorbet bietet sich als erfrischende Beilage zu einem Milchreis an. Wer es sich einfach machen möchte, kann dieses im Supermarkt kaufen und dann sofort zu dem Milchreis servieren.

Alternativ kann das Erdbeersorbet aber auch selbst zubereitet werden, wozu frische Erdbeeren benötigt werden.

Diese werden zunächst püriert und dabei mit einem Schuss Zitronensaft vermischt. Jetzt wird etwas Zucker mit Wasser vermischt.

Damit sich der Zucker bestmöglich in dem Wasser auflöst, kann die Mischung kurz aufgekocht werden. Das Zuckerwasser wird im Anschluss mit den pürierten Erdbeeren vermischt und dann in eine Eismaschine gefüllt.

Alternativ kann die Mischung auch in den Tiefkühler gestellt werden und für 1 Stunde gefroren werden. Dabei entwickelt das Erdbeersorbet allerdings nicht die gleiche Konsistenz wie in einer Eismaschine.

7. Apfelmus

Da sich ein Apfelmus nicht nur geschmacklich gut mit einem Milchreis paaren lässt, sondern auch mit diesem vermischt werden kann, handelt es sich hierbei um die ideale Milchreis-Beilage.

Wer es sich einfach machen möchte, kann das Apfelmus im Supermarkt kaufen. Besser schmeckt das Mus jedoch, wenn dieses selbst zubereitet wird.

Am besten kann Apfelmus aus säuerlichen Äpfeln zubereitet werden. Diese werden als erstes gewaschen und in kleine Stückchen geschnitten.

In einem Topf wird jetzt etwas Zucker erhitzt und karamellisiert. Nach wenigen Minuten wird die gesamte Menge an Äpfeln dazugegeben und bei einer mittleren Hitze ständig umgerührt.

Jetzt wird ein Glas Apfelsaft zu dem Apfelmus gegeben. Der Topf sollte dann geschlossen werden. Bei einer niedrigen Hitze sollten die Äpfel so lange kochen, bis eine musartige Masse entsteht.

Nun können die Äpfel vom Herd genommen werden und noch mit einem Kartoffelstampfer zerdrückt werden. Verfeinert werden kann das Apfelmus zu guter Letzt noch mit Zitronensaft, Zucker und Zimt.

8. Backapfel

Nicht zuletzt eignet sich auch ein Backapfel als leckere und süße Beilage zu Milchreis. Um diesen zuzubereiten, wird ein frischer Apfel von seinem Stiel und Kerngehäuse befreit und somit ausgehöhlt.

Der Großteil von dem Fruchtfleisch sollte sich jedoch noch in dem Apfel befinden. Als nächstes wird die Füllung für den Backapfel zubereitet: Dazu werden weiche Butter, Rosinen, Mandelstückchen, Zucker, Zimt und Zitronensaft vermischt.

Diese Mischung wird im Anschluss zum Füllen von dem Backapfel verwendet. Daraufhin wird der Backapfel auf ein Backblech mit Backpapier gestellt und in den Backofen geschoben.

Bei einer Temperatur von 160 °C wird der Apfel für rund 40 Minuten gebacken und im Anschluss zu dem Milchreis serviert.

Leckere Saucen zu Milchreis

Zu einem Milchreis eignen sich die verschiedensten fruchtigen und süßen Saucen. Nachfolgend stellen wir dir einige der besten Saucen zu einem Milchreis vor.

  • Erdbeersauce (kann aus Erdbeeren, Zucker, Vanille, Vanillezucker und Wasser zubereitet werden)
  • Schokosauce (lässt sich aus Kakaopulver, Zucker, Milch, Sahne und Schokolade zubereiten)
  • Karamellsauce (besteht aus Zucker, Wasser, Butter, Sahne und Salz)

Die besten Weinsorten zu Milchreis

Da Milchreis meist süß zubereitet wird, kann dieser am besten mit süßen Weinsorten serviert werden. Die besten Weinsorten zu einem Milchreis stellen wir dir nachfolgend vor.

  • Glühwein
  • Süßer Rosé (zum Beispiel vom Weingut Barefoot Pink)

Diese Getränke passen zu Milchreis

Weiterhin eignen sich Getränke wie eine Feuerzangenbowle, eine heiße Schokolade, Tee, Kaffee oder Fruchtsäfte zu einem Milchreis. Wasser, Limonaden und Softdrinks können zu dem Milchreis ebenfalls getrunken werden.

Diese Garnitur passt zu einem Milchreis

Für die perfekte Milchreis-Garnitur wird auf Zimt zurückgegriffen. Mit diesem wird der Milchreis lediglich bestreut und schon kann dieser serviert werden.