Puderzucker-Ersatz: 8 zuckersüße Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Puderzucker ersetzen? Puderzucker kann mit selbstgemachtem Puderzucker, Erythrit Puderzucker, Zucker, Rohrzucker, Kokosnusszucker, Kakaopulver, Honig sowie Zuckerstreuseln ersetzt werden.

Typischerweise wird Puderzucker für die Zubereitung von Süßspeisen und Backwaren verwendet, wobei sich dieser auch für dekorative Zwecke eignet.

Nachfolgend haben wir die besten Alternativen für Puderzucker zusammengefasst.

Der beste Ersatz und Alternativen für Puderzucker

1. Selbstgemachter Puderzucker

Selbstgemachter Puderzucker stellt die wohl beste Alternative für Puderzucker dar, denn schließlich zeichnet sich dieser durch die gleiche Konsistenz aus.

Außerdem ist es nicht sehr zeitaufwendig, Puderzucker selbst herzustellen: Dazu wird lediglich ein Standmixer oder eine Kaffeemühle benötigt.

In den Standmixer oder die Kaffeemühle wird dann regulärer Haushaltszucker gefüllt. Dieser sollte dann so lange gemahlen werden, bis dieser die gleiche Konsistenz wie Puderzucker annimmt.

Verwendet werden kann der selbstgemachte Puderzucker dann beispielsweise für die Zubereitung von Teigen, süßen Cremes und Füllungen sowie diversen Süßspeisen.

Natürlich kann dieser auch als Dekoration verwendet werden.

2. Erythrit Puderzucker

Für Diabetiker oder Personen, welche Kalorien sparen möchten, stellt Erythrit Puderzucker die perfekte Alternative für Puderzucker dar.

Dieser weist die gleiche Konsistenz wie Puderzucker auf und kann daher auch für die gleichen Zwecke verwendet werden:

Unter anderem kann der Erythrit Puderzucker auf Backwaren oder Nachspeisen als Dekoration gestreut werden.

Teige oder Süßspeisen lassen sich mit diesem ebenfalls zubereiten.

Erythrit ist ein Zuckerersatzstoff, welcher verstoffwechselt wird, ohne dass es zu einem Insulinanstieg kommt. Dies ist ein großer Vorteil für alle Diabetiker.

Außerdem fällt der Kaloriengehalt deutlich niedriger aus als bei regulärem Zucker. Daher lässt sich Erythrit Puderzucker perfekt in eine Diät integrieren.

3. Zucker

Soll der Puderzucker lediglich beim Süßen von einem Teig oder einer Nachspeise ersetzt werden, so stellt auch regulärer Haushaltszucker eine gute Alternative dar.

Schließlich wird Puderzucker aus diesem hergestellt und so kann regulärer Zucker für viele der gleichen Zwecke verwendet werden.

Es sollte lediglich beachtet werden, dass regulärer Zucker nicht für dekorative Zwecke verwendet werden kann.

Auch besonders feine Cremes und Füllungen lassen sich nicht mit diesem zubereiten.

4. Rohrzucker

Natürlich kann auch Rohrzucker als Alternative für Puderzucker verwendet werden, wenn dieser beim Zubereiten von Teigen oder Süßspeisen ersetzt werden soll.

Rohrzucker eignet sich unter anderem auch zum Zubereiten von Cremes und Dips sowie diversen Nachspeisen.

Als Dekoration auf einem Kuchen oder anderen Backwaren kommt dieser ebenfalls in Frage, was an dessen brauner Farbe liegt.

Es sollte allerdings beachtet werden, dass Rohrzucker nicht die gleiche Konsistenz wie Puderzucker aufweist.

Daher ist dieser auch nicht für alle Zwecke geeignet, für welche sich Puderzucker normalerweise eignet.

Rohrzucker unterscheidet sich nur in seiner Farbe von regulärem Zucker. Chemische Unterschiede gibt es trotz der Herstellung aus dem Zuckerrohr nicht.

5. Kokosnusszucker

Kokosnusszucker kann für viele der gleichen Zwecke wie Puderzucker eingesetzt werden und stellt daher eine weitere tolle Alternative dar.

Unter anderem eignet sich Kokosnusszucker für die Zubereitung von Backwaren und diversen Nachspeisen.

Cremes, Füllungen und Saucen lassen sich aus diesem ebenfalls zubereiten.

Des Weiteren lassen sich auch Getränke mit Kokosnusszucker süßen.

Da Kokosnusszucker zu 100 % aus Kokosnüssen gewonnen wird, zeichnet sich dieser durch einige gesundheitliche Vorteile aus:

Unter anderem weist dieser einen niedrigen glykämischen Index auf und ist daher auch für Diabetiker geeignet.

Weiterhin befinden sich zahlreiche essenzielle Mineralien wie Kalium, Zink, Eisen und Magnesium in diesem.

Kokosnusszucker enthält darüber hinaus weniger Kalorien als Puderzucker und ist daher auch besser für Diäten geeignet.

6. Kakaopulver

Soll Puderzucker für den Zweck der Dekoration ersetzt werden, so kann auf Kakaopulver zurückgegriffen werden.

Schließlich ist dieses bereits gesüßt und kann als Dekoration auf zahlreichen Speisen verwendet werden:

Unter anderem eignet sich Kakaopulver als Dekoration auf Backwaren wie Kuchen, Torten und Co.

Als Dekoration auf Süßspeisen wie Quarkspeisen kommt dieses ebenfalls in Frage. Getränke können mit Kakaopulver ebenfalls dekoriert werden.

Hergestellt wird Kakaopulver in der Regel aus Zucker und Kakao. Daher zeichnet sich dieses durch einen schokoladigen Geschmack aus und ist somit nicht für alle Zwecke geeignet ist, für welche sich Puderzucker eignet.

7. Honig

Honig stellt eine weitere gute Alternative für Puderzucker dar, denn dieser zeichnet sich ebenfalls durch eine starke Süße aus und kann für viele unterschiedliche Zwecke verwendet werden:

Unter anderem eignet sich Honig für die Zubereitung von Süßspeisen und Nachspeisen der unterschiedlichsten Arten.

Cremes und Füllungen können mit diesem aufgrund der dickflüssigen Konsistenz ebenfalls hervorragend zubereitet werden.

Darüber hinaus kann Honig Puderzucker auch in Teigen für diverse Backwaren ersetzen. Dabei sollte lediglich beachtet werden, dass Honig zu 20 % aus Wasser besteht.

Außerdem handelt es sich bei Honig auch um ein optimales Süßungsmittel für verschiedene Getränke.

Grundsätzlich weist Honig etwas weniger Kalorien auf als Puderzucker und ist des Weiteren für einige gesundheitliche Vorteile bekannt:

Unter anderem geht von diesem eine antiseptische und entzündungshemmende Wirkung aus.

8. Zuckerstreusel

Zu guter Letzt kommen auch Zuckerstreusel als Alternative für Puderzucker in Frage, wenn dieser beim Dekorieren ersetzt werden soll.

Schließlich bestehen Zuckerstreusel ebenfalls zu 100 % aus Zucker und können daher beispielsweise auf verschiedenen Backwaren und Nachspeisen als Dekoration eingesetzt werden.