Rezept: Hühnerbrühe im Glas einkochen

Hühnerbrühe selbst gemacht ist ja ein Klassiker. Und deshalb muss sie natürlich auch ab ins Glas! 

Ich habe kein ganzes Suppenhuhn genommen, sondern diesmal nur Hähnchenkeulen. Das Fett ist ein guter Geschmacksträger und es sind auch genügend Knochen für eine kräftige Brühe mit dabei. Die Keule hat ja auch das dunklere Fleisch, das etwas kräftiger schmeckt – wir mögen das.

Man kann natürlich auch ein ganzes Suppenhuhn nehmen. Nur mit Hühnerbrust wird es zwar fettarmer aber auch geschmacklich nicht so intensiv.

An den Keulen war insgesamt doch recht viel Fleisch – zuviel, um alles zur Brühe mit ins grosse Glas zu geben. Ich habe es einfach separat in kleineren Gläsern eingekocht und mittlerweile schon für ein Frikassee verwendet – sehr lecker!

Werbung
Einkochbuch von WECK (Amazon.de)
Das offizielle Einkochbuch von WECK bietet auf 144 farbigen Seiten geniale Rezepte rund ums Einkochen. Absolut Empfohlen!

Nachtrag: Hühnerbrühe mit Nudelsuppe und Gemüse

Heute hab ich mit der vor zwei Wochen eingekochten Hühnerbrühe eine Nudelsuppe mit Gemüse gezaubert und zwar in nur etwas mehr als 10 Minuten! Einfach als aller erstes Nudelwasser aufgesetzt bis es heiss war, dann nur schnell Kohlrabi und Karotten geschält, in kleine Würfel geschnitten und ab in einen kleinen Topf mit ein wenig von der Brühe.

Während die Nudel kochen, garen jetzt auch die Gemüsewürfel und ein paar Erbsen – alles gerade nur solange, dass es noch schön knackig bleibt. Im grossen Topf wird inzwischen die Brühe mit dem butterweichen Fleisch schon warm.

Jetzt nur noch Nudeln abgiessen – das Gemüse mit in den grossen Suppentopf, ein bisschen frische Petersilie darüber und: fertig! Richtig schön bunt auf dem Teller – lecker!

Werbung:

Letzte Aktualisierung: 18.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Kommentare zum Rezept

#1 Natalie (Mittwoch, 25 Mai 2016 15:27)

Hallo Ulli, deine Seite ist einfach klasse! Jetzt habe ich endlich gefunden, was ich gesucht habe. Nur bin ich sehr unerfahren mit Einkochen und würde gern so eine Hühnerbrühe oder Rinderbrühe einkochen. Finde leider kein Rezept. Kann ich das ganz normal kochen, bis es gar ist, dann ich Gläser füllen und dann einkochen? Habe nur Twist-Off Gläser. LG, Natalie

#2 Ulli – Einkochhelden.de (Mittwoch, 25 Mai 2016 15:44)

Werbung
Einkochbuch von WECK (Amazon.de)
Das offizielle Einkochbuch von WECK bietet auf 144 farbigen Seiten geniale Rezepte rund ums Einkochen. Absolut Empfohlen!

Hallo Natalie,
ich war mir eigentlich sicher, dass auch das Rezept zu der Hühnerbrühe hier online ist. ABER sie ist tatsächlich nicht da – sorry. Ich reiche sie schnell nach und auch die Einkochzeiten.
Du kannst eine ganz normale Hühnersuppe kochen. Ich lasse frische Kräuter weg, da mir bei Verwendung von frischer Petersilie auch schon Gläser wieder aufgegangen sind.
Beste Grüsse, Ulli

#3 Ela (Montag, 26 Oktober 2020 09:47)

Hallo Ulli,
leider ist das Rezept für die Hühnerbrühe noch nicht online, oder ich finde es einfach nicht. Ich habe schon häufig welche gekocht, bin aber unsicher, was vor dem Einwecken hinsichtlich der üblichen Kochzeiten zu berücksichtigen ist.
LG Ela

Werbung:

Letzte Aktualisierung: 18.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

#4 Atze (Donnerstag, 07 Dezember 2017 00:51)

Das ist genau der Grund, warum ich hier bin: ich ernähre mich vorwiegend von Suppen und am Meisten im Winter von Hühnersuppe. Meine HS ist legendär: mit Koriander und Kurkuma.
Leider keine Gläser dazu verfügbar und Twist-off habe ich nur als 2 Litergläser (von Oliven) – taugen aber nicht für lange haltbar machen. Deckel wird undicht. Das wird meine Seite, heimlich!!