Zimtschnecken einfrieren & auftauen

Kann man Zimtschnecken einfrieren? Zimtschnecken eignen sich als Hefegebäck besonders gut zum Einfrieren. Sie können sowohl im gebackenen Zustand als auch im rohen Zustand eingefroren werden. Sowohl gebacken als auch roh halten sich Zimtschnecken im Tiefkühler über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten.

Werbung
Stopp!
Du frierst deine Lebensmittel garantiert falsch ein!
Aus diesem Grund haben wir einen umfangreichen Artikel verfasst, wie du Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch richtig einfrierst - nämlich indem du sie vorher vakuumierst. So kannst du erfolgreich Gefrierbrand verhindern. Und hast nach dem Auftauen nie mehr matschiges Gemüse oder saftendes Fleisch. Du kannst den kompletten Artikel hier lesen.

Richtig einfrieren mit dem Vakuumiergerät von Bonsenkitchen
Wenn du deine Lebensmittel richtig einfrieren möchtest, solltest du sie vorgängig vakuumieren. Dadurch kannst du Gefrierbrand und matschige Lebensmittel verhindern. Ausserdem kannst du dadurch die Haltbarkeit deutlich verlängern.

Letzte Aktualisierung: 24.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Allerdings sollten diese im Voraus luftdicht verpackt werden, um eine maximale Haltbarkeit aufzuweisen.

Zimtschnecken gleich nach dem Backen einfrieren

Werden die Zimtschnecken im gebackenen Zustand eingefroren, so sollten diese am besten gleich nach dem Backen eingefroren werden, damit diese später den besten Geschmack aufweisen, wenn diese wieder aufgetaut werden.

Auch die Konsistenz wird dadurch besonders effektiv beibehalten, sodass ich diese kaum von der Konsistenz frische Zimtschnecken unterscheidet, sobald das Gebäck aufgetaut wird.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Zimtschnecken vor dem Einfrieren gut abkühlen lassen

Werden die Zimtschnecken direkt nach dem Backen eingefroren, so sollten diese natürlich zunächst abkühlen, da diese schließlich nicht im heißen Zustand eingefroren werden können.

Würde das Gebäck denn noch im heißen Zustand eingefroren werden, so würde dieses sowohl den Geschmack als auch die Konsistenz stark verändern. Abgesehen davon ist es auch nicht für den Tiefkühler vorteilhaft, wenn heiße Lebensmittel in diesen gegeben werden. Dies kann dem Tiefkühler nämlich schaden.

Tipp: Zimtschnecken durch Backpapier voneinander trennen

Bevor die Zimtschnecken verpackt werden und eingefroren werden, sollten diese durch Backpapier voneinander getrennt werden, damit diese im Tiefkühler nicht zusammenkleben können. Kleben diese im Tiefkühler zusammen, so können diese später nämlich nicht mehr getrennt werden und einzeln entnommen werden.

Dies würde dazu führen, dass die Zimtschnecken stets im Ganzen aufgetaut werden müssten. Steht kein Backpapier zum Trennen der Zimtschnecken zur Verfügung, so kann alternativ auch auf Frischhaltefolie zurückgegriffen werden.

Zimtschnecken luftdicht verpacken

Nun sollten die Zimtschnecken luftdicht verpackt werden, bevor diese in den Tiefkühler gegeben werden können. Dieser Schritt ist notwendig, damit sich auf dem Hefegebäck ein Gefrierbrand bilden kann.

Darüber hinaus schützt eine luftdichte Verpackung aber auch vor einem Kontakt mit Bakterien und Keimen, welche sich möglicherweise im Tiefkühler befinden. Als luftdichte Verpackung eignet sich ein Gefrierbeutel oder einer Gefrierdose.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Werden die Zimtschnecken in einen Gefrierbeutel gegeben, so sollte daraufhin die überschüssige Luft aus diesem gestrichen werden, denn dies trägt zu einer längeren Haltbarkeit bei.

Zimtschnecken können auch roh eingefroren werden

Zimtschnecken können durchaus auch im rohen Zustand eingefroren werden und später einfach fertig gebacken werden. So müssen diese nicht im Voraus gebacken werden und steht ohnehin fest, dass das Gebäck eingefroren werden soll, so kann praktischerweise auf diese Methode zurückgegriffen werden.

Zimtschnecken ausschließlich bei -18 °C lagern

Für eine maximale Haltbarkeit und einen besonders aromatischen Geschmack ist die Lagertemperatur der Zimtschnecken von entscheidender Bedeutung. Diese sollte im besten Fall bei -18 °C liegen, was in der Regel durch jeden regulären Tiefkühler erfüllt wird.

Werden die Zimtschnecken allerdings in einem Gefrierfach gelagert, so fällt die Temperatur etwas höher aus, wodurch die Haltbarkeit ebenfalls kürzer ausfällt.

Zimtschnecken bleiben im Tiefkühler bis zu 6 Monate haltbar

Sobald sich die Zimtschnecken im Tiefkühler befinden, bleiben diese hier über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten haltbar. Dieser Zeitraum sollte nicht überschritten werden, da darunter der Geschmack und die Konsistenz von dem Gebäck leiden.

Es kann für einen optimalen frischen Geschmack sogar empfohlen werden, das Hefegebäck so schnell wie möglich zu verzehren.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Rohe Zimtschnecken auftauen: Direkt in den Backofen geben

Sollen rohe Zimtschnecken aufgetaut werden, so können diese einfach im noch gefrorenen Zustand direkt in den Backofen gegeben werden und fertig gebacken werden. Dadurch gestaltet sich das Auftauen besonders einfach und schnell.

Gebackene Zimtschnecken auftauen: Schonend bei Zimmertemperaturen

Sollen wiederum gebackene Zimtschnecken aufgetaut werden, so sollte das Auftauen bei Zimmertemperaturen erfolgen. Über mehrere Stunden können die Zimtschnecken hier besonders schonend auftauen.

Damit diese einen möglichst frischen Geschmack und eine frische Konsistenz aufweisen, kann im Anschluss empfohlen werden, das Gebäck für einige Minuten in den Backofen zu geben