Äpfel haltbar machen und konservieren

Wer Äpfel über einen möglichst langen Zeitraum konservieren möchte, sollte sie einfrieren, denn so halten sich diese am längsten. Das Einlegen, Einkochen, Vakuumieren, Trocknen und Fermentieren kommt ebenfalls als Methode zum Haltbar machen von Äpfeln in Frage.

Darüber hinaus kann der Apfel auch geräuchert werden.

Werbung
Onlinekurs von Wurzelwerk zum Haltbarmachen


Marie von Wurzelwerk gehört zu den wohl bekanntesten Youtubern in Deutschland. Seit wenigen Wochen gibt es nun auch den Wurzelwerk-Onlinekurs zum Haltbarmachen von Obst und Gemüse. Wir durften den Kurs bereits testen und sind absolut begeistert. Hier erfährst du mehr dazu.
Nutze unseren Gutscheincode FOODWISSEN und du erhältst 20 Euro Rabatt. Damit der Gutschein funktioniert, musst du aber den Kurs über diesen Link hier buchen.

Äpfel naturbelassen lagern: Kühl und in Zeitungspapier eingewickelt

Die naturbelassene Lagerung von Äpfeln sollte stets unter kühlen Bedingungen erfolgen und so ist der Keller als Lagerort geeignet. Wird das Obst im Keller gelagert, so sollte stets ein Ort ausgewählt werden, an welchem eine etwas höhere Luftfeuchtigkeit herrscht, denn auch diese trägt zu einer längeren Haltbarkeit bei.

Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass die Lagerung fern von anderen Obst – und Gemüsesorten stattfindet: Die Äpfel stoßen nämlich Reifegase aus und sorgen damit dafür, dass andere Obst – und Gemüsesorten schneller ablaufen, wobei auch die Äpfel schneller ablaufen können.

Zu guter Letzt kann noch empfohlen werden, das Obst in ein Tuch aus Baumwolle einzuwickeln, denn in diesem können diese nicht verschimmeln beziehungsweise faul werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Äpfel im Kühlschrank konservieren

Eine Lagerung im Kühlschrank zur Konservierung kommt ebenfalls in Frage: Hier hält sich das Obst über einen langen Zeitraum, wenn dieses nicht in der direkten Nähe von anderen Obst- und Gemüsesorten aufbewahrt wird, denn diese können dafür sorgen, dass die Äpfel schneller schlecht werden.

Weiterhin sollte auf eine Lagerung im Gemüsefach geachtet werden, da hier das ideale Klima für das Obst herrscht. Wichtig ist, dass die Äpfel hier nicht gequetscht gelagert werden, sondern genügend Freiraum haben.

Äpfel durch Einfrieren haltbar machen

Am längsten bleiben Äpfel haltbar, wenn diese eingefroren werden, denn so können diese über einen Zeitraum von bis zu 1 Jahr aufbewahrt werden. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass diese im Voraus gründlich gewaschen und in kleine Stücke geschnitten werden.

Anschließend sollten diese noch luftdicht verpackt werden, damit sich auf diesen kein Gefrierbrand bilden kann.

Äpfel vakuumieren: Sinnvoll bei Apfelstückchen

Das Vakuumieren von Äpfeln stellt eine weitere Methode zur Konservierung dar. Dazu sollten diese aber im Voraus ebenfalls in kleine Stückchen oder Scheiben geschnitten werden.

Sobald die Äpfel vakuumiert wurden, können diese im Kühlschrank oder im Gefrierfach gelagert werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Äpfel zu Apfelmus einkochen

Weiterhin können Äpfel eingekocht werden und somit zu Apfelmus verarbeitet werden. Dadurch können die Früchte ein gutes Jahr lang haltbar gemacht werden.

Es sollte jedoch auf die korrekte Lagerung der Einmachgläser geachtet werden, denn diese sollten kühl und dunkel gelagert werden. Leckere Rezepte zum Einkochen findest du hier.

Äpfel mit Zitronensaft und Zucker einlegen

Sogar zum Einlegen eignen sich Äpfel, denn diese können auch in saurer Form einen Genuss darstellen. Zum Einlegen sollte zunächst ein Sud auf Zitronensaft und Zucker zubereitet werden, wobei dieser natürlich auch nach den eigenen Präferenzen zubereitet werden kann.

Anschließend werden die Äpfel in Scheiben geschnitten und in dem Sud eingelegt. Nach 2 bis 3 Wochen sind diese dann fertig.

Im Backofen Äpfel trocknen

Apfelringe sind eine echte Delikatesse und somit stellt das Trocknen von Äpfeln eine perfekte Methode zur Konservierung dar. Die Äpfel können dazu in Ringe oder Streifen geschnitten werden und dann über einige Stunden im Backofen gelassen werden.

Bei einer Temperatur von 50 °C verlieren diese schnell ihre Feuchtigkeit und können dann in getrockneter Form über einen langen Zeitraum gelagert werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Äpfel mit Salz und Zucker fermentieren

Eine weitere Methode, um die Äpfel haltbar zu machen, besteht in dem Fermentieren. Dazu sollte das Obst im Voraus in Stücke oder Streifen geschnitten werden und dann in einem geeigneten Sud gelagert werden.

Nach rund 3 Wochen im Keller können dann fermentierte Äpfel genossen werden.

Räucherchips

Zu guter Letzt kommt noch das Räuchern in Frage, um die Haltbarkeit von Äpfeln zu verlängern. Dazu werden diese ebenfalls im Voraus in dünne Scheiben oder Ringe geschnitten und dann für einige Stunden geräuchert.

Auf diese Art und Weise können innerhalb kürzester Zeit Räucherchips zubereitet werden.