Basilikum haltbar machen und konservieren

Um Basilikum am längsten haltbar zu machen, eignet sich vorzugsweise das Einfrieren, denn dadurch kann die Pflanze über einen Zeitraum von bis zu 1 Jahr aufbewahrt werden. Weitere Möglichkeiten zur Konservierung von Basilikum ist die Lagerung im Kühlschrank, das Einlegen, Einkochen, Vakuumieren, Trocknen und Salzen.

Werbung
Onlinekurs von Wurzelwerk zum Haltbarmachen


Marie von Wurzelwerk gehört zu den wohl bekanntesten Youtubern in Deutschland. Seit wenigen Wochen gibt es nun auch den Wurzelwerk-Onlinekurs zum Haltbarmachen von Obst und Gemüse. Wir durften den Kurs bereits testen und sind absolut begeistert. Hier erfährst du mehr dazu.
Nutze unseren Gutscheincode FOODWISSEN und du erhältst 20 Euro Rabatt. Damit der Gutschein funktioniert, musst du aber den Kurs über diesen Link hier buchen.

Basilikum in feuchtem Tuch im Kühlschrank lagern

Naturbelassen bei Zimmertemperaturen kann Basilikum nicht gelagert werden, denn bei diesen wird die Pflanze schnell welk. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, diese im Kühlschrank zu lagern.

Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass diese im Voraus gründlich gewaschen wird und anschließend in ein feuchtes Tuch eingewickelt wird. Das feuchte Tuch sorgt dafür, dass das Basilikum nicht austrocknet beziehungsweise welk wird und somit stets frisch bleibt.

Weiterhin sollte auf eine Lagerung im Gemüsefach des Kühlschranks geachtet werden, da hier das ideale Lagerklima herrscht. Das Basilikum sollte sich jedoch nicht in der direkten Nähe von anderen Gemüse – oder Obstsorten befinden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Basilikum für lange Konservierung einfrieren

Das Einfrieren von Basilikum stellt die beste Methode zur Konservierung dar, denn dadurch kann die Haltbarkeit von der Pflanze auf bis zu 1 Jahr verlängert werden. Es sollte jedoch im Voraus darauf geachtet werden, dass diese luftdicht verpackt wird.

So kann sich nämlich kein Gefrierbrand auf dem Basilikum bilden. Außerdem ist es empfehlenswert, auf ein portioniertes Verpacken zu achten, da das Auftauen somit leichter fällt.

Basilikum durch Einlegen in Öl haltbar machen

Das Einlegen von Basilikum stellt ebenfalls eine Möglichkeit zur Konservierung dar, denn befindet sich die Pflanze in einem entsprechenden Sud, so hält sich diese deutlich länger. Grundsätzlich bestehen zum Einlegen 2 Möglichkeiten:

Zum einen kann das Basilikum in Öl eingelegt werden. Dazu kann zum Beispiel Olivenöl verwendet werden, aus welchem ein entsprechender Sud zubereitet wird.

Zum anderen kann Basilikum in Essig eingelegt werden. Dieser weist ebenfalls eine konservierende Wirkung auf.

Nach dem Einlegen sollte das Basilikum grundsätzlich für einige Tage stehen gelassen werden, bevor dieser verwendet werden kann. Es sollte außerdem darauf geachtet werden, das Gefäß, in welchem sich die Pflanze befindet, stets gut zu verschließen.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Eine dunkle und kühle Lagerung ist ebenfalls erforderlich. Für letzteres kommt unter anderem der Kühlschrank in Frage, wobei sich auch der kühle Keller eignet.

Basilikum zu Pesto einkochen

Das Einkochen von Basilikum kann ebenso in Erwägung gezogen werden, um dieses länger haltbar zu machen. Es kann hier jedoch empfohlen werden, die Pflanze zu einem Pesto zu verarbeiten und diese somit einzukochen.

Das Basilikumpesto sollte anschließend in einem luftdichten Gefäß gelagert werden, sodass keine Bakterien und Keime an dieses gelangen. Des Weiteren sollte auf eine Lagerung im Kühlschrank geachtet werden, da diese zu der längsten Haltbarkeit führt.

Basilikum vakuumieren

Das Vakuumieren von Basilikum kommt ebenfalls in Frage, um dessen Haltbarkeit zu verlängern und für eine optimale Konservierung zu sorgen. Die Pflanze kann problemlos vakuumiert werden, da diese keine Gase ausstößt, welche somit die Vakuumverpackung aufblähen könnten.

Nachdem das Basilikum vakuumiert wurde, sollte diese entweder im Kühlschrank oder im Tiefkühler aufbewahrt werden. Es kann hier für eine maximale Haltbarkeit aber gerade letztere Methode empfohlen werden.

Basilikum trocknen

Es ist ebenfalls möglich, Basilikum zu trocknen und somit länger haltbar zu machen. Am besten wird die Pflanze dazu kopfüber an einem trockenen und warmen Ort aufgehängt.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Es sollte außerdem darauf geachtet werden, dass es sich um einen dunklen und gut belüfteten Ort handelt, denn sonst kann sich leicht Schimmel bilden. Nach einigen Tagen ist das Basilikum dann trocken und kann weiterverwendet werden.

Alternativ kann der Trocknungsprozess natürlich auch im Backofen stattfinden. Mit dieser Methode lässt sich das Basilikum deutlich schneller trocknen.

Basilikum salzen und zu Salz verarbeiten

Nicht zuletzt kommt auch das Salzen von Basilikum in Frage, um dessen Haltbarkeit zu verlängern. Dazu werden mehrere Basilikumstängel in ein Gefäß mit Salz gegeben und dann für einige Wochen in diesem gelassen.

Das Salz nimmt den Geschmack von dem Basilikum dann auf, sodass dieses zu Basilikumsalz wird. Dieses Salz kann dann über einen langen Zeitraum von mehreren Monaten verwendet werden.

Räuchern, säuren, zuckern, fermentieren vermeiden

Längst nicht jede Methode kann zum Konservierung von Basilikum in Erwägung gezogen werden: Es sollte definitiv auf das Räuchern, Salzen, Zuckern, Fermentieren sowie auf die naturbelassene Lagerung verzichtet werden.