Babybrei einfrieren und auftauen

Kann man Babybrei einfrieren? Babybrei kann gut eingefroren werden und das Einfrieren stellt die beste Möglichkeit dar, um die Haltbarkeit auf gute 2 Monate zu verlängern. Friere Babybrei aber immer nur frisch ein.

Selbstgemachten Babybrei einfrieren

Wurde der Babybrei selbstgemacht, so sollte dieser nach dem Kochen gut abgekühlt werden lassen, denn im heißen Zustand kann dieser nicht eingefroren werden. Dies würde nicht nur dem Geschmack von diesem schaden, sondern auch dem Tiefkühler.

Babybrei möglichst frisch einfrieren

Besonders wichtig ist es, dass der Babybrei so frisch wie möglich eingefroren wird, denn so ist dieser über einen möglichst langen Zeitraum haltbar. Außerdem bleibt somit der Geschmack so gut wie möglich erhalten.

Ist der Babybrei schon einige Tage alt, so sollte dieser nicht mehr eingefroren werden.

Babybrei vorgängig portionieren

Empfohlen werden kann grundsätzlich, den Babybrei vor dem Einfrieren noch zu portionieren, denn so kann diese später auch in Portionen entnommen werden. Zudem kann dieser in Portionen leichter aufgetaut werden.

Das liegt vor allem daran, dass dann nicht der gesamte Vorrat an Babybrei im Tiefkühler auf einmal aufgetaut werden muss.

Babybrei luftdicht verpacken

Bevor der Babybrei eingefroren werden kann, sollte dieser noch luftdicht verpackt werden, damit sich auf diesem kein Gefrierbrand bilden kann. Am besten eignet sich zum luftdichten Verpacken eine Gefrierdose oder ein Gefrierbeutel.

Es sollte aber vor allem darauf geachtet werden, dass sich keine Luft mehr in der luftdichten Verpackung befindet. Gegebenenfalls sollte diese also vor dem Einfrieren aus der Verpackung gedrückt werden.

Bei -18 °C einfrieren

Nun kann der Babybrei bei einer Temperatur von -18 °C eingefroren werden, denn bei dieser hält sich der Brei am längsten. Wird dieser bei einer höheren Temperatur eingefroren, so hält sich dieser hingegen nur über wenige Wochen.

Haltbarkeit von Eingefrorenem Babybrei

Wurde der Babybrei eingefroren, so ist dieser über einen Zeitraum von rund 2 Monaten im Tiefkühler haltbar. Deutlich länger kann dieser nicht aufbewahrt werden, da dieser sonst schnell abläuft.

Für das Baby stellt dies eine potenzielle Gefahr dar und so sollte in jedem Fall auf den Zeitraum von maximal 2 Monaten geachtet werden.

Babybrei schonend im Wasserbad auftauen

Wird der Babybrei aufgetaut, so sollte vor allem auf einen schonenden Prozess geachtet werden, denn schließlich soll der Brei genauso gut schmecken wie im frischen Zustand. Am besten wird dieser daher in einem heißen Wasserbad aufgetaut.

Die Mikrowelle eignet sich ebenfalls zum Auftauen, wobei stets eine niedrige Leistungsstufe eingestellt werden sollte.