Haltbarkeit von Beef Jerky

(© Ali Safarov / Adobe Stock)

Beef Jerky (Trockenfleisch) ist relativ lange haltbar. Gut verpackt hält es mindestens einen Monat. Industriell hergestelltes Beef Jerky hält sogar 6-12 Monate.

Wie lange ist Beef Jerky haltbar?

Im Gegensatz zu Frischfleisch hält sich Beef Jerky sehr lange: selbstgemachtes Beef Jerky hält sich circa. 4 Wochen, gekauftes Trockenfleisch normalerweise sogar 6 bis 12 Monate. Vorausgesetzt ist, dass es rundum gut getrocknet ist.

Ebenso ist es sinnvoll, das Trockenfleisch in einer Zipp Tüte oder einem luftdicht verschließbaren Gefäß aufzubewahren.

Trockenfleisch kann bei Zimmertemperatur verweilen. Ebenso eignet sich die Lagerung im Kühlschrank.

Ideal ist es jedoch, Beef Jerky zügig zu verzehren. Das Aroma lässt mäßig schnell nach, wodurch der genussvolle Geschmack verloren geht. Ist das Trockenfleisch mit Feuchtigkeit in Berührung gekommen, so ist keine weitere Lagerung mehr möglich.

Auf was muss ich bei der Lagerung von Beef Jerky achten?

Beef Jerky verträgt allgemein keine Hitze und Feuchtigkeit. Deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Lagerungsort gut ausgewählt ist. Optimal eignet sich der Vorratsraum oder ein Küchenregal ohne Sonneneinwirkung.

Die Verpackung sollten Sie stets verschlossen halten, damit das Trockenfleisch genau so frisch bleibt wie es sein soll. Rückstände von Feuchtigkeit beschleunigen den Verderb.

Kann ich Beef Jerky ohne Verpackung lagern?

Die Lagerung ohne Verpackung eignet sich nur für die Trocknung. Ist das Rindfleisch vollständig getrocknet, so gehört es luftdicht verpackt. Perfekt geeignet sind Zipper Tüten.

Industriell hergestelltes Beef Jerky wird in der Regel in Verpackung verkauft, die sich ebenso für die Lagerung eignen. Wahlweise können Sie auch Einmachgläser verwenden. Alu- oder Frischhaltefolien eignen sich jedoch nicht.

Hinweis: Sollten Sie das Trockenfleisch in Einmachgläser lagern, so muss der Schraubverschluss stets gut verschlossen sein. Nur dann bleibt auch das Aroma und die Frische erhalten.

Wie lange bleibt Beef Jerky im Kühlschrank haltbar?

Beef Jerky muss nicht im Kühlschrank verweilen, allerdings können Sie dadurch die Haltbarkeit (besonders von selbst hergestelltem Trockenfleisch) etwas hinauszögern. Die Aufbewahrung sollte ebenso in einem luftdicht verschließbaren Gefäß oder einer Zipper Tüte erfolgen.

Kann ich Beef Jerky einfrieren?

Beef Jerky lässt sich einfrieren. Dafür geeignet sind Gefrierbeutel. Dennoch sollte die Lagerung in der Gefriere nicht zu lange andauern, da das Trockenfleisch sonst sehr schnell an Konsistenz, Aroma und Frische verliert.

Eiskristalle sollten sich ebenso nicht auf dem Lebensmittel gebildet haben – dies ist ein Anzeichen, dass das Trockenfleisch womöglich nicht richtig oder zu lange gelagert wurde. Häufig geschieht dies, wenn die Verpackung nicht gut verschlossen ist.

Info: Da besonders industriell hergestelltes Beef Jerky lange haltbar ist, so ist das Einfrieren meistens gar nicht erforderlich. Schließlich sollte die Lagerung in der Gefriere ebenso nicht übermäßig lange erfolgen.

Woran erkenne ich frisches Beef Jerkx?

Genussfertiges Trockenfleisch besitzt, wie der Name bereits aussagt, eine trockene, feste Konsistenz. Beef Jerky ist zudem matt und glanzlos. Ebenso befinden sich keine Verfärbungen auf dem Lebensmittel.

Das Aroma erinnert an verschiedene Gewürze – von süß bis pikant. Zudem ist Beef Jerky so gut wie geruchlos. Lediglich ist ein sehr milder, feiner Duft nach Rindfleisch und Gewürzen feststellbar.

Woran erkenne ich verdorbenes und schlechtes Beef Jerky?

Verdorbenes Beef Jerky kann eine glänzende Schicht auf der Oberfläche besitzen sowie einen starken, unangenehmen Geruch entwickeln. Weiße Verfärbungen deuten auf Schimmel hin. In einem solchen Zustand gehört das Trockenfleisch entsorgt.

Ebenso kann es vorkommen, dass verdorbenes Beef Jerky am Geschmack zu erkennen ist. Schmeckt das Trockenfleisch ungewöhnlich, so ist unbedingt auf einen weiteren Verzehr zu verzichten. Verdorbenes Rindfleisch kann schlimme Lebensmittelvergiftungen hervorrufen.

Welche Inhaltsstoffe sind in Beef Jerky enthalten?

Beef Jerky besteht aus Rindfleisch und ist relativ fettarm. Zudem besitzt das Trockenfleisch wenig Kalorien und ist ein absoluter Proteinlieferant. Zucker, Sojasoßenpulver und Salz sind ebenso enthalten.

Im industriell hergestellten Beef Jerky sind gegebenenfalls Geschmacksverstärker beinhaltet. Die Gewürzmischung unterscheidet sich je nach Geschmacksrichtung.