Berliner einfrieren & auftauen

Kann man Berliner einfrieren? Sind nach dem Backen oder nach dem Einkauf zu viele Berliner übrig geblieben, so können sie gut eingefroren werden. Damit Berliner im Tiefkühler auch 2 Monate lang halten, solltest du sie luftdicht verpacken.

Werbung
Stopp!
Du frierst deine Lebensmittel garantiert falsch ein!
Aus diesem Grund haben wir einen umfangreichen Artikel verfasst, wie du Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch richtig einfrierst - nämlich indem du sie vorher vakuumierst. So kannst du erfolgreich Gefrierbrand verhindern. Und hast nach dem Auftauen nie mehr matschiges Gemüse oder saftendes Fleisch. Du kannst den kompletten Artikel hier lesen.

Angebot
Richtig einfrieren mit dem Vakuumiergerät von Bonsenkitchen
Wenn du deine Lebensmittel richtig einfrieren möchtest, solltest du sie vorgängig vakuumieren. Dadurch kannst du Gefrierbrand und matschige Lebensmittel verhindern. Ausserdem kannst du dadurch die Haltbarkeit deutlich verlängern.

Letzte Aktualisierung: 18.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Es empfiehlt sich darüber hinaus, die einzelnen Berliner beim Einfrieren durch Backpapier voneinander zu trennen, damit diese im Tiefkühler nicht zusammenkleben.

Berliner im frischen Zustand einfrieren

Eingefroren werden sollten Berliner ausschließlich im frischen Zustand, denn so halten sich diese unter anderem deutlich länger. Darüber hinaus sind diese somit auch noch nach dem Auftauen saftig und frisch.

Ist das beliebte Gebäck hingegen schon einige Tage alt und wird dieses dann eingefroren, so ist dieses nach dem Auftauen höchstwahrscheinlich äußerst trocken, sodass von diesem kein Genuss mehr ausgeht.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Berliner durch Backpapier voneinander trennen

Bevor die Berliner verpackt werden können, um diese einzufrieren, sollten diese durch Backpapier voneinander getrennt werden. Dazu sollte einfach ein kleines Stück Backpapier auf jeden einzelnen Berliner gelegt werden, denn so können diese anschließend aufeinander gestapelt werden und verpackt werden.

Wichtig ist die Trennung durch Backpapier, damit das Gebäck im Tiefkühler nicht zusammenklebt. Sonst könnten die Berliner nämlich nicht mehr einzeln entnommen werden und müssten im Ganzen aufgetaut werden.

Im Gefrierbeutel portionsweise verpacken

Im Anschluss sollten die Berliner dann verpackt werden, wozu sich einen Gefrierbeutel besonders gut eignet. Es sollte lediglich darauf geachtet werden, dass der Gefrierbeutel mit einem luftdichten Verschluss versehen ist, sodass keine Luft in diesem gelangen kann, wenn sich dieser mit dem Gebäck im Tiefkühler befindet.

Eine luftdichte Verpackung ist notwendig, damit sich kein Gefrierbrand auf den Berlinern bilden kann. Weiterhin schützt eine luftdichte Verpackung vor dem Kontakt mit Bakterien und Keimen, welche sich im Tiefkühler befinden.

Somit sorgt diese für eine deutlich längere Haltbarkeit und einen frischen Geschmack, sobald das Gebäck aufgetaut wird.

Eine Gefrierdose kommt ebenfalls in Frage

Alternativ können die Berliner auch in einer Gefrierdose eingefroren werden, wobei diese natürlich ebenfalls mit Backpapier voneinander getrennt werden sollten. Es sollte hier jedoch darauf geachtet werden, dass nur eine möglichst kleine Luftkammer in der Gefrierdose vorhanden ist, wenn diese in den Tiefkühler gegeben wird, damit sich kein Gefrierbrand auf dem Gebäck bilden kann.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Weiterhin sollte auch bei der Gefrierdose auf einen luftdichten Verschluss geachtet werden, weshalb dieser am besten gummiert sein sollte.

Auf eine Gefriertemperatur von -18 °C achten

Die Berliner sind nun bereit zum Einfrieren und können in den Tiefkühler gegeben werden. Für eine maximale Haltbarkeit sollte hier eine Temperatur von -18 °C herrschen, was grundsätzlich bei den meisten regulären Tiefkühlern der Fall ist.

Ist kein Tiefkühler vorhanden, so können die Berliner natürlich auch in dem Gefrierfach vom Kühlschrank eingefroren werden, wobei hier meist keine Temperatur von -18 °C herrscht, sodass das Gebäck hier etwas schneller verbraucht werden sollte.

Tiefgefrorene Berliner halten sich rund 2 Monate

Befinden sich die Berliner erst einmal im Tiefkühler, so bleiben diese über einen Zeitraum von rund 2 Monaten haltbar. Die genaue Haltbarkeit hängt hier aber auch etwas von den Zutaten ab, welche sich in dem Gebäck befinden.

So sind bestimmte Arten von Berlinern zum Beispiel mit einer Buttercreme gefüllt. Hier kann empfohlen werden, auf einen etwas schnelleren Verbrauch zu achten, da die Buttercreme sonst einen ranzigen Geschmack bildet.

Handelt es sich um Berliner, welche keine Füllung aufweisen, so können diese hingegen auch etwas länger als 2 Monate gelagert werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Berliner auftauen

Aufgetaut werden sollten Berliner am besten bei Zimmertemperaturen, denn so sind diese innerhalb weniger Stunden verzehrbereit und tauen darüber hinaus besonders schonend auf. Das Auftauen in der Mikrowelle würde wiederum dazu führen, dass das Gebäck äußerst zäh werden würde und somit nicht mehr genießbar wäre.

Alternativ können die Berliner auch über Nacht im Kühlschrank aufgetaut werden, sodass dieser am nächsten Tag verzehrbereit sind