Haltbarkeit einer Bratwurst

(© BeckArt / Adobe Stock)

Eine vorgegarte Bratwurst (vakuumverpackt) hat eine Haltbarkeit von rund zwei Wochen. Rohe Bratwürste sind jedoch nur maximal einen Tag haltbar. Ebenso darf die Kühlkette nicht unterbrochen werden.

Wie lange sind rohe Bratwürste haltbar?

Eine frische, rohe Bratwurst vom Metzger sollte unmittelbar verzehrt werden. Schließlich handelt es sich um Frischfleisch ohne Verpackung. Eine solche Bratwurst sollte am selben Tag verzehrt werden.

Die Hackfleischverordnung gibt zudem vor, rohe Bratwürste am selben Tag zu verkaufen beziehungsweise zu verzehren.

Wie lange ist eine vorgegarte Bratwurst haltbar?

Anders sieht es bei vorgegarten Bratwürsten in einer Vakuumverpackung aus. Diese Variante ist länger haltbar und kann gut zwei Wochen aufbewahrt werden.

Vorausgesetzt ist jedoch, dass die Bratwürste im Kühlschrank aufbewahrt werden und die Verpackung noch verschlossen ist.

Wie lange ist eine vegetarische Bratwurst haltbar?

Vegetarische Bratwürste sind ebenso länger haltbar, da diese frei von tierischen Erzeugnissen sind.

Selbst in einer geöffneten Verpackung können Bratwürste aus Tofu mindestens ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Aus was bestehen rohe Bratwürste?

Rohe Bratwürste bestehen aus Frischfleisch (Hackfleisch) und sind nicht gegart oder bereits vorgebraten.

Daher besitzen solche Bratwürste nach dem Grillen zwar einen besonders leckeren Geschmack, sind allerdings nicht lange haltbar.

Kann man Bratwürste einfrieren?

Ja, Sie können rohe Bratwürste und auch vorgegarte Bratwürste bedingt einfrieren. Nach einer gewissen Zeit geht allerdings das feine Aroma verloren.

Nebenbei kann sich bei zu langer Lagerung ein Frischemangel einstellen.

Es empfieht sich, Bratwürste maximal acht Wochen einzufrieren. Dafür sind Gefrierbeutel ideal.

Rohe Bratwürste, die Sie einfrieren möchten, müssen ganz frisch sein. Das heißt, Sie sollten das Hackfleisch direkt nach dem Erwerb einfrieren.

Es ist nicht möglich, rohe Bratwürste zunächst im Kühlschrank zu lagern und daraufhin einzufrieren.

Hinweis: Bratwürste (roh und verpackt) können nicht im Vorratsraum gelagert werden. Die Umgebungstemperaturen sind durchweg zu hoch.

Wie kann ich die Haltbarkeit von Bratwürsten verlängern?

Verlängern lässt sich die Haltbarkeit von Bratwürsten prinzipiell nicht. Es ist lediglich möglich, bereits vorgebratene Bratwürste als Tiefkühlkost zu erwerben. Diese halten sich in der Gefriere mehrere Wochen.

Wichtig ist, dass die Bratwürste zwischenzeitig nicht aufgetaut waren. Einnmal aufgetaute Bratwürste können nicht noch einmal eingefroren werden.

Andererseits können Sie rohe Bratwürste grillen oder braten und daraufhin aufbewahren. Eine gegrillte Bratwurst ist etwas länger haltbar, allerdings lässt eventuell das Aroma etwas nach.

Im Kühlschrank können Sie gegrillte Bratwürste gut rund drei Tage aufbewahren. 

In Vakuum verpackte Bratwürste sind in der Regel länger haltbar. Dabei ist unbedingt das aufgedruckte Datum auf der Verpackung zu beachten.

Dieses gilt auch nur, wenn die Kühlkette nicht unterbrochen und die Verpackung noch nicht geöffnet wurde.

Hinweis: Eine gegrillte Bratwurst sollten Sie vor der Lagerung abkühlen lassen.

Auf was muss ich bei der Lagerung von Bratwürsten achten?

Sehr wichtig ist, dass die Bratwürste stets gekühlt bleiben! Daher empfiehlt sich für den Transport eine praktische Kühlbox. Bei warmen Temperaturen kann ansonsten sehr schnell die Frische darunter leiden.

Somit gehören Bratwürste stets vor Wärme geschützt und direkt nach dem Erwerb in den Kühlschrank.

Können Bratwürste roh verzehrt werden?

Nein, auf keinen Fall. Rohe Bratwürste müssen vorab auf den Grill oder in die Pfanne. Wichtig ist, dass die Bratwürste vollständig durchgebraten sind.

Solange das Hackfleisch noch rosa gefärbt ist, kann die Bratwurst nicht verzehrt werden. Daher sollten Sie das Lebensmittel lieber etwas länger als zu kurz anbraten.

Woran erkenne ich eine Bratwurst mit Frischemangel?

Rohe Bratwürste
Eine rohe Bratwurst mit Frischemangel besitzt einen sehr unangenehmen Geruch. Ebenso kann sich auf dem Hackfleisch ein filmartiger Schleier oder Nässe bilden.

Ferner kann es vorkommen, dass die satte Farbe nachlässt und heller wird oder das Hackfleisch gar gräulich wird. Eine Bratwurst mit Frischemangel gehört unbedingt entsorgt.

Ebenso ist es nicht möglich, bereits verfärbte Stellen zu entfernen.

Vorgegarte und vegetarische Bratwürste
Ist die Vakuumverpackung einer vorgegarten oder vegetarischen Bratwurst bereits beschädigt, dann ist das Lebensmittel nicht mehr zum Verzehr geeignet.

Ebenso sollten Sie keine vorgegarten Bratwürste essen, die bereits Wärme ausgesetzt waren. Deshalb sollten Sie im Sommer besonders darauf achten, die Bratwürste erst vor der Verwendung aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Hinweis: Sind Sie sich bezüglich der Frische unsicher, dann sollten Sie die Bratwürste lieber entsorgen. Verdorbene Bratwürste aus tierischen Erzeugnissen können sehr schnell eine Lebensmittelvergiftung hervorrufen.

Woran erkenne ich eine frische Bratwurst?

Eine frische Bratwurst riecht angenehm und authentisch. Das Hackfleich entspricht gänzlich der Frische. Sie besitzt eine glatte, aber nicht schmierige Oberfläche und ist eher matt.

Ebenso deutet eine gewisse Kühle auf die Frische hin. Somit können Sie davon ausgehen, dass die Bratwurst durchweg gekühlt wurde.

Lebensmittelmärkte oder Metzgereifachbetriebe sind an strenge Richtlinien gebunden. Daher können Sie mit gutem Gewissen davon ausgehen, dass Sie nur absolut frische Bratwürste erwerben.

Zum Verkauf angebotene Bratwürste entsprechen bestimmten Qualitätsstandards und stammen aus einer fachgerechten Herstellung.

Dennoch gibt es qualitative Unterschiede. In der Regel sorgen Bio-Bratwürste für mehr Genuss.

Welche Inhaltsstoffe sind in Bratwürste enthalten?

In der Regel besteht eine klassische Bratwurst aus einem großen Anteil Schweinefleisch. Ebenso sind diverse Kräuter und Gewürze enthalten.

Die Gewürzmischung kann sich jedoch unterscheiden, ebenso auch der Fleischanteil.

Zudem gibt es vegetarische Bratwürste aus Tofu. Diese sind vom Geschmack her der herkömmlichen Bratwurst sehr ähnlich.

Sie enthalten jedoch keine tierischen Erzeugnisse und beinhalten häufig einen hohen Kräuteranteil.