Cordon Bleu Beilagen: Das passt! (inkl. Getränke & Sauce)

Was passt zu Cordon Bleu? Da zu einem Cordon Bleu Kartoffelspeisen besonders gut passen, kommen unter anderem Bratkartoffeln, Salzkartoffeln oder Kroketten in Frage. Wobei auch auf Beilagen wie weißer Spargel mit Sauce Hollandaise oder Blumenkohl mit Semmelbröseln gesetzt werden kann.

Wer einen Wein mit seinem Cordon Bleu kombinieren möchte, sollte unbedingt auf einen Weißwein setzen, denn Rotwein eignet sich grundsätzlich nicht zu Kalbsfleisch.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachfolgend die besten Ideen und Beilagen zu einem Cordon Bleu zusammenzustellen:

Die besten Beilagen zu einem Cordon Bleu

1. Salzkartoffeln

Klassische Salzkartoffeln eignen sich perfekt als Beilage zu einem Cordon Bleu und können zudem noch besonders schnell zubereitet werden:

Dazu werden reguläre Kartoffeln von mittlerer Größe zunächst geschält und dann in Salzwasser gekocht, bis diese gar sind. In der Regel nimmt dies 20 bis 25 Minuten in Anspruch.

Im Anschluss sollten die Salzkartoffeln einige Minuten abkühlen, bevor diese mit einer Sauce der eigenen Wahl serviert werden können. Besonders gut eignet sich an dieser Stelle aber Sauce Hollandaise.

Garniert werden können die fertigen Salzkartoffeln darüber hinaus noch mit etwas Petersilie.

2. Pommes Frites

Auch Pommes stellen eine geeignete Beilage zu einem Cordon Bleu dar.

Wer seine Pommes Frittes frisch zubereiten möchte, sollte festkochende Kartoffeln schälen und anschließend in kleine und gleich große Stifte schneiden.

Die Stifte werden anschließend in die Friteuse gegeben und hier so lange frittiert, bis diese goldbraun werden. Alternativ können diese aber auch im Backofen gegart werden.

Hier sollte aber darauf geachtet werden, dass die Kartoffelstifte zunächst noch mit Pflanzenöl wie Olivenöl vermischt werden, denn dadurch werden diese später knuspriger.

Auch im Backofen sollten die Pommes solange gebacken werden, bis diese goldbraun werden.

Wer ist sich besonders einfach machen möchte, kann natürlich auch tiefgekühlte Pommes Frites im Supermarkt kaufen und anschließend in der Friteuse oder im Backofen zubereiten.

Servieren lassen sich Pommes klassischerweise mit Mayonnaise oder Ketchup, denn diese Saucen passen auch zu einem Cordon bleu.

3. Weißer Spargel mit Sauce Hollandaise

Herrscht aktuell Spargelsaison, so kann auch frischer weißer Spargel mit Sauce Hollandaise als Beilage zu einem Cordon Bleu zubereitet werden.

Zunächst wird dazu der Spargel geschält und dann gründlich unter Leitungswasser abgewaschen. Im Anschluss wird dieser gekocht, bis dieser gar ist. Nun geht es an die Zubereitung von der Sauce Hollandaise:

Dazu sollte zunächst eine große Menge an Butter in einem Topf geschmolzen werden, dabei allerdings nicht zu stark erhitzt werden.

Anschließend wird etwas Eigelb mit Zitronensaft, Salz und Wasser gemischt und in einen kleinen Topf gegeben, welcher wiederum in einen größeren Topf mit heißem Wasser gesetzt wird.

Mit einem Schneebesen wird die Mischung nun so lange gerührt, bis diese cremig und schaumig wird.

Nun sollte die Mischung umgehend aus dem heißen Wasserbad genommen werden, denn sonst gerinnt diese.

Mit einem Esslöffel wird die Mischung jetzt in kleinen Portionen in die flüssige Butter gegeben, welche dabei immer wieder verrührt wird.

Dieser Prozess wird so lange durchgeführt, bis die gesamte Mischung in die flüssige Butter gegeben wurde.

Die fertige Sauce Hollandaise wird daraufhin über den weißen Spargel gegossen, welcher dann serviert werden kann.

4. Bratkartoffeln

Besonders schnell und einfach können Bratkartoffeln zubereitet werden und somit handelt es sich hierbei ebenfalls um eine passende Beilage zu einem Cordon Bleu.

Als Erstes werden dazu Kartoffeln gekocht, gepellt und dann in dünne Scheiben geschnitten.

Die dünnen Kartoffelscheiben werden nun mit etwas Butter oder einem Pflanzenöl der eigenen Wahl in der Bratpfanne gebraten.

Nach einigen Minuten können dann auch Zwiebeln und Speck hinzugegeben werden, wobei dies optional ist.

Besonders gut lassen sich die fertigen Bratkartoffeln anschließend mit Petersilie und Schnittlauch garnieren.

5. Blumenkohl mit Semmelbröseln

Wer ist bei Gemüse als Beilage zu dem Cordon Bleu belassen möchte, kann sich auch für Blumenkohl mit Semmelbröseln entscheiden.

Für diese Beilage wird zunächst Blumenkohl gegart. Anschließend wird Paniermehl mit etwas Butter in der Pfanne erhitzt und angebraten, bis daraus die gewünschten Semmelbrösel entstehen.

Diese werden jetzt über den gegarten Blumenkohl gegeben, wobei hier nach Bedarf auch noch etwas flüssige Butter auf diesen gegeben werden kann.

Je nach Geschmack kann der Blumenkohl mit Semmelbröseln zu guter Letzt auch noch mit Petersilie garniert werden.

6. Bunter Kopfsalat

Bei einem bunten Kopfsalat handelt es sich um eine leckere und gesunde Beilage zu einem Cordon Bleu.

Zubereitet werden kann dieser aus einem Kopfsalat der eigenen Wahl, wobei die Salatblätter zunächst vom Strom getrennt werden sollten und dann gewaschen werden sollten.

Anschließend werden diese in eine große Schüssel gegeben.

Als Nächstes können Zutaten wie Tomaten, Paprika und Gurken hinzugegeben werden.

Jetzt muss noch ein entsprechendes Dressing zubereitet werden, für welches beispielsweise Zutaten wie Olivenöl, Salz, Pfeffer, Weißweinessig sowie mittelscharfer Senf verwendet werden können.

Auch ein Salatdressing aus Balsamico und Olivenöl eignet sich zudem bunten Kopfsalat.

7. Nudelsalat

Ein kalter Nudelsalat stellt einen tollen Kontrast zu einem heißen und knusprigen Cordon Bleu dar.

Um diesen zuzubereiten, werden zunächst Nudeln der eigenen Wahl gekocht und gegart.

In der Zwischenzeit werden Tomaten, Paprika und Gurken sowie Gemüsesorten der eigenen Wahl gewaschen und klein geschnitten.

Kochschinken kann bei Bedarf ebenfalls in kleine Streifen geschnitten werden.

Alle Zutaten werden nun miteinander vermischt. Daraufhin sollte noch eine entsprechende Sauce für den Nudelsalat zubereitet werden.

Für diese können zum Beispiel Joghurt, Sauerrahm, Salz, Pfeffer und Essig miteinander vermischt werden.

Anschließend wird die Sauce gut mit den restlichen Zutaten vermischt und fertig ist ein leckerer Nudelsalat.

8. Kroketten

Knusprige Kroketten können besonders einfach zubereitet werden und eignen sich zudem perfekt als Beilage zu einem Cordon Bleu.

Wer ist sich bei denen Kroketten aus Kartoffeln besonders einfach machen möchte, kann diese im Supermarkt kaufen und dann im Backofen oder in der Fritteuse zubereiten.

Alternativ können die Kroketten aber auch selbst zubereitet werden, was letztendlich dazu führt, dass diese noch leckerer werden:

Zunächst werden dazu mehlige Kartoffeln am Vortag gekocht und im heißen Zustand durch eine Kartoffelpresse gepresst. Die gepresste Kartoffelmasse wird über Nacht kaltgestellt.

Am nächsten Tag wird die Kartoffelmasse dann mit etwas Eigelb, Speisestärke, Mehl, Salz sowie Muskatnuss gut verknetet.

Aus dieser Masse werden wiederum anschließend die Kroketten geformt, welche daraufhin zunächst in Mehl gewälzt werden, dann in Eiklar eingetunkt werden und daraufhin noch mal in Semmelbröseln gewälzt werden.

Besonders einfach können die Kroketten nun in der Fritteuse zubereitet werden, bis diese goldbraun werden.

Bei Bedarf können diese aber auch im Backofen gegart werden, wobei zunächst noch eine dünne Schicht an Öl auf diese geträufelt werden sollte.

Die fertigen Kroketten können jetzt mit Mayonnaise oder Ketchup sowie weiteren Saucen der eigenen Wahl serviert werden.

Die leckersten Saucen zu einem Cordon Bleu

Ein Cordon Bleu ist ohnehin aufgrund der Käsefüllung schon cremig und kann daher sehr gut ohne eine Sauce verzehrt werden.

Wer möchte, kann dieses aber trotzdem mit einer Sauce genießen, denn es gibt einige Saucen, welche sich besonders gut mit dem knusprigen Fleisch kombinieren lassen.

Nachfolgend gehen wir auf diese ein:

  • Pfeffersauce (kann aus grünem Pfeffer, Portwein, Schalotten, Sahne sowie einer Grundsauce zubereitet werden)
  • Bratensauce (lässt sich beispielsweise aus Zwiebeln, Öl, Fleischbrühe, Rotwein, Saucenbinder, Salz und Pfeffer zubereiten)
  • Sauce Hollandaise (wird typischerweise aus Butter, Eigelb, Zitronensaft, Salz und etwas Wasser zubereitet)
  • Ketchup
  • Mayonnaise

Dieser Wein schmeckt besonders gut zu einem Cordon Bleu

Natürlich kann zusammen mit dem Cordon Bleu auch sehr gut ein Wein getrunken werden.

Da es sich bei einem Cordon Bleu aber in der Regel um Kalbfleisch handelt, sollte in jedem Fall auf einen Weißwein gesetzt werden, welcher etwas süßlich und nicht zu würzig ausfallen sollte.

Wir haben daher nachfolgend die besten Weißwein-Sorten aufgelistet:

  • Grauburgunder (zum Beispiel vom Weingut Karl Pfaffmann)
  • Chardonnay (beispielsweise vom Weingut Dreissigacker)
  • Riesling (zum Beispiel vom Kloster Eberbach)

Die besten Getränke zu einem Cordon Bleu

Ein Bier kann alternativ zu einem Wein natürlich ebenfalls mit einem Cordon Bleu kombiniert werden.

Hier sollte in jedem Fall auch ein helles Bier der eigenen Wahl gesetzt werden.

Es eignen sich neben Wasser natürlich auch weitere nicht-alkoholische Getränke wie Zitronenlimonade oder Fruchtschorlen.

Leckere Vorspeisen zu einem Cordon Bleu

Da es sich bei einem Cordon Bleu um eine relativ große Speise handelt, welche durchaus schwer im Magen liegen kann, sollte auf eine kleine und leichte Vorspeise gesetzt werden.

Neben einem kleinen grünen Salat kommt hier daher auch gegrilltes Gemüse in Frage.

Wer es etwas ausgefallener mag, kann auch auf Frühlingsrollen mit Gemüsefüllung setzen.

Diese Garnitur darf bei einem Cordon Bleu nicht fehlen

Als Garnitur zu einem Cordon Bleu darf eine Zitronenscheibe beziehungsweise eine geviertelte Zitrone auf keinen Fall fehlen.

Diese stellt nicht nur eine schöne Dekoration dar, sondern kann auch dazu eingesetzt werden, den Geschmack von dem Cordon Bleu mit dem Zitronensaft etwas anzupassen.