Haltbarkeit & Einfrieren von Crème brûlée

Wie lange ist Crème brûlée haltbar? Frisch zubereite Crème brûlée ist ohne Ei rund 3-4 Tage und mit Ei gut 24 Stunden haltbar. Crème brûlée aus dem Supermarkt hat ungeöffnet oftmals eine Haltbarkeit von 1 Woche und mehr.

ZubereitungsformHaltbarkeitOptimale Lagerung
Crème brûlée mit EiCirca 24 StundenKühlschrank, kühle Lagerung
Crème brûlée ohne EiCirca 3-4 TageKühlschrank, kühle Lagerung
Crème brûlée als TrockenmischungBis zu 15 MonateZimmertemperatur
Vegane Crème brûléeBis zu 1 WocheKühlschrank, kühle Lagerung
Tabelle zur Haltbarkeit von Crème brûlée

Haltbarkeit von Crème brûlée verlängern

Da die Haltbarkeit von Crème brûlée je nach Zubereitung unterschiedlich ist, können Sie für das Dessert einfach länger haltbarere Zutaten verwenden. Hauptsächlich Eier und Sahne verkürzen die Haltbarkeit bedeutend.

Tipp: Sehr lange haltbar ist die Trockenmischung, wodurch Sie mit wenig Aufwand ein leckeres Dessert kreieren und frisch servieren können.

Hinweis: Möchten Sie die Crème brûlée mit Milch zubereiten, so können Sie mit Verwendung von H-Milch auch etwas die Haltbarkeit verlängern.

Kann Crème brûlée eingefroren werden?

Prinzipiell können Sie frisch zubereitete Crème brûlée in einer festen, luftdichten Plastikbox einfrieren. Dadurch können Sie das Dessert auch nach wenigen Monaten Lagerung noch verzehren.

Allerdings ist diese langfristige Lagerung nicht zu empfehlen, da die Konsistenz und auch das Aroma darunter leiden. Ferner kann Crème brûlée auch in der Tiefkühltruhe verderben.

Frische Crème brûlée erkennen

Crème brûlée besitzt, wie der Name verrät, eine cremige Konsistenz und duftet fein nach Karamell und frischer Sahne (je nach Zubereitung).

Eine gewisse Kühe sowie eine knusprige Karamell-Schicht sind ebenso Anzeichen für ein frisches Dessert.

Woran erkenne ich verdorbenes oder schlechte Crème brûlée?

Verdorbene Crème brûlée entwickelt einen penetranten Geruch nach schlechten Milchprodukten.

Ebenso unbekömmlich ist auch der Geschmack. Ferner können sich sichtbare Schimmelsporen und Bakterien bilden.

Auf was muss ich bei der Zubereitung von Crème brûlée besonders achten?

Wenn Sie die Crème brûlée mit Milch zubereiten, dann muss diese absolut frisch sein. Ansonsten kann das leckere Dessert sehr schnell verderben. Schließlich hält Frischmilch grundsätzlich nur wenige Tage.

Wichtig ist zudem, die Crème brûlée nach dem Auskühlen direkt im Kühlschrank zu lagern. Eine Lagerung im Vorratsraum ist nicht geeignet.

Das Flambieren sollte zudem erst kurz vor dem Verzehr erfolgen.

Crème brûlée ohne Brenner flambieren

Ein Brenner zum Flambieren der Crème brûlée ist nicht unbedingt notwendig, wird allerdings traditionell verwendet. Das Flambieren gelingt auch im Backofen.

Des Weiteren beinhaltet die fertige Crème brûlée in der Regel ein Päckchen Karamell-Pulver, welches einfach auf das Dessert gegeben wird.

Welche Inhaltsstoffe sind in Crème brûlée enthalten?

Traditionelle Crème brûlée wird aus Eigelb, Zucker und Sahne hergestellt. Daher ist der Zucker- und Fettgehalt besonders hoch. Im Eigelb befinden sich Mineralstoffe wie Calcium, Eisen, Phosphor, Schwefel und Lecithine.

Vitamin A, D E und K sowie B Vitamine sind ebenso im Eigelb enthalten. Da die Zubereitung ganz nach Belieben erfolgen kann, so lässt sich sehr gut ein Diät-Dessert kreieren.