Darum hat destilliertes Wasser eine unbegrenzte Haltbarkeit

Wie lange ist destilliertes Wasser haltbar? Destilliertes Wasser ist theoretisch unbegrenzt haltbar. Es ist besonders rein und viel länger haltbar als Leitungswasser. Ionen oder Mikroorganismen sind im destillierten Wasser keine enthalten, wodurch es eine unglaublich lange Haltbarkeit hat.

Wichtig ist allerdings die richtige Lagerung, da ansonsten ebenso Mikroorganismen in das Wasser gelangen können. Der passende Behälter, ein idealer Lagerungsort sowie eine hygienische Handhabung halten destilliertes Wasser frisch.

Unser untenstehendes Video zeigt die Haltbarkeit von destilliertem Wasser (mittleres Glas im Bild) im Vergleich zu Mineralwasser und Leitungswasser. Du findest es auch hier direkt auf Youtube.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Haltbarkeit von destilliertem Wasser verlängern

Die Haltbarkeit von destilliertem Wasser lässt sich zwar nicht verlängern, aber die optimale Lagerung sorgt für eine lange Frische des Wassers.

Destilliertes Wasser verlangt prinzipiell noch mehr Beachtung bei der Lagerung als Mineralwasser aus der Flasche. Schließlich ist destilliertes Wasser dafür bekannt, besonders rein zu sein.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Diese Reinheit ist daher unter optimalen Bedingungen zu schützen.

Optimale Lagerung von destilliertem Wasser

Hygienisch reine Behälter: Verwenden Sie ausschließlich hygienisch reine Behälter (ideal sind Kanister). Perfekt sind lichtgeschützte Kanister, die speziell für die Lagerung von destilliertem Wasser geeignet sind.

Lichtgeschützte Umgebung: Sonne, Hitze und sonstige Umwelteinflüsse sind von destilliertem Wasser fernzuhalten. Daher sollten Sie einen eher dunklen Lagerungsort wählen. Eine kühle Umgebungstemperatur trägt ebenso zur Haltbarkeit bei.

Behälter frei von Verschmutzungen halten: Der Behälter sollte vor dem Öffnen des Deckels mit einem hygienisch sauberen Tuch gereinigt werden. Somit gelangt keine sonstige Verunreinigungen wie Staubpartikel hinein.

Vor Luft schützen: Gelangt Luft in den Kanister, so kann auch destillierte Wasser schnell verunreinigt werden. Ein hygienischer Umgang ist die Grundvoraussetzung. Ebenso kann das reine Wasser nur mit einem absolut luftdichtem Verschluss gelagert werden.

Hinweis: Spezielle Lagertanks sind mit sterilen Filtern ausgestattet, um die Reinheit noch besser zu schützen.

Werbung
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch auf Amazon.de hat über 333 Ideen, wie du es trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Warum sollte destilliertes Wasser nicht in Glasflaschen gelagert werden?

Destilliertes Wasser verhält sich in der Flaschenlagerung aus Glas etwa wie Säure. Es kann die Glassubstanz angreifen und daraus Silikate ablösen, die wiederum in das Wasser gelangen.

Destilliertes Wasser einfrieren, um die Haltbarkeit zu verlängern

Destilliertes Wasser kann eingefroren werden, um die Haltbarkeit zu verlängern. Allerdings bleibt es länger flüssig als Trinkwasser.

Daher ist eine Lagerung auch bei winterlichen Temperaturen möglich. Der Gefrierpunkt von destilliertem Wasser liegt bei rund -70° Celsius, kann davon allerdings abweichen.

Destilliertem Wasser wird daher nachgesagt, es könne nicht gefrieren. Schließlich befinden sich in einem solchen hygienisch reinen Wasser prinzipiell keine Keime, die zu einer Kristallisation in der Gefriere führen.

Der Gefrierpunkt hängt daher auch von der Qualität des reinen (destillierten) Wassers ab.