Warum Tiramisu nur eine kurze Haltbarkeit hat

Wie lange ist Tiramisu haltbar? Bei Zimmertemperatur ist Tiramisu nur wenige Stunden haltbar und sollte daher bestenfalls sofort verzehrt werden. Im Kühlschrank wiederum kann Tiramisu bis zu maximal (!) 3 Tage aufbewahrt werden.

Da Tiramisu mit rohen Eiern zubereitet wird, hält sich das Dessert nicht so lange wie andere Lebensmittel. Für eine maximale Haltbarkeit empfiehlt es sich jedoch, das Tiramisu im Gefrierfach aufzubewahren, denn hier hält sich die Nachspeise für bis zu 3 Monate.

Tiramisu ist bei Zimmertemperaturen nur wenige Stunden haltbar!

Frisch zubereitetes Tiramisu kann bei Zimmertemperaturen nur für wenige Stunden aufbewahrt werden. Daher sollte dieses sofort verzehrt werden, wenn das Tiramisu außerhalb des Kühlschranks aufbewahrt wird.

Sonst verdirbt das Tiramisu schnell und kann aufgrund der rohen Eier somit auch zu ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden führen.

Tiramisu unbedingt kühlen für Haltbarkeit von bis zu 3 Tagen

Für eine maximale Haltbarkeit empfiehlt es sich, das Tiramisu stets im Kühlschrank aufzubewahren, denn aufgrund seiner Zutaten muss das Tiramisu gekühlt werden.

Bei Temperaturen von 5 bis 7 °C im Kühlschrank kann Tiramisu bis zu 3 Tage aufbewahrt werden, wobei immer darauf geachtet werden sollte, das Tiramisu nicht zwischendurch draußen stehen zu lassen.

Weiterhin sollte darauf geachtet werden, das Tiramisu im Kühlschrank zu abzudecken. So kommt dieses nämlich nicht mit anderen Lebensmitteln in den Kontakt, denn diese würden dafür sorgen, dass das Tiramisu schneller schlecht wird.

Außerdem würde der Kontakt mit anderen Lebensmitteln auch dazu führen, dass das Tiramisu fremde Aromen aufnimmt und somit seinen Geschmack verändert.

Haltbarkeit von Tiramisu durch Einfrieren verlängern

Wurde eine größere Menge an Tiramisu zubereitet und kann diese nicht innerhalb von 3 Tagen verzehrt werden, so empfiehlt es sich, das Tiramisu gleich einzufrieren. So hält sich das Tiramisu sogar über die nächsten 3 Monate.

Um das Tiramisu zu genießen, sollte dieses lediglich wenige Stunden zuvor aus dem Gefrierfach genommen werden und langsam aufgetaut werden.

Beim Einfrieren ist grundsätzlich darauf zu achten, das Tiramisu luftdicht zu verpacken. Eine Dose oder ein fest verschließbarer Gefrierbeutel eignet sich dazu am besten.

Schlechtes Tiramisu riecht unangenehm

Da sich in Tiramisu rohe Eier befinden, kann sofort ein unangenehmer Geruch wahrgenommen werden, wenn das Tiramisu abgelaufen ist. Der Geruch unterscheidet sich dann deutlich von dem Geruch eines frischen Tiramisus.

Außerdem kann schlechtes Tiramisu daran erkannt werden, dass sich schon Schimmel auf diesem gebildet hat – in diesem Fall sollte das Tiramisu auf jeden Fall entsorgt werden.

Abgelaufenes Tiramisu schmeckt oft säuerlich

Abgelaufenes Tiramisu weist nicht nur einen unangenehmen Geruch auf, sondern auch einen unangenehmen Geschmack: Das Tiramisu schmeckt in der Regel muffig oder säuerlich.

Außerdem unterscheidet sich der Geschmack deutlich von dem Geschmack eines frischen Tiramisus – fällt beim ersten Bissen schon auf, dass der Geschmack unangenehm ist, so sollte das Tiramisu sofort entsorgt werden!

Bei abgelaufenem Tiramisu droht im schlimmsten Fall eine Lebensmittelvergiftung

Wurde abgelaufenes Tiramisu gegessen, so sind auch stärkere Beschwerden nicht auszuschließen. Bei einer kleinen Menge an Tiramisu folgen in der Regel nur Übelkeit, Durchfall und teilweise auch Erbrechen.

Wurden jedoch größere Mengen an Tiramisu verzehrt, so ist sogar eine Lebensmittelvergiftung nicht auszuschließen.

Tiramisu ohne Eier ist etwas länger haltbar

Da Eier die Haltbarkeit des Tiramisus im Kühlschrank deutlich reduzieren, können wir dir auch unser Tiramisu-Rezept ohne Eier empfehlen.

Spannende Artikel über Tiramisu