Fenchel haltbar machen und konservieren

Fenchel haltbar machen kann man optimal durch Einfrieren oder Trocknen. Aber auch das Einlegen, Einmachen und sogar Fermentieren sind Methoden, um die Gemüse- und Gewürzplfanze besonders lange zu konservieren.

Werbung
Onlinekurs von Wurzelwerk zum Haltbarmachen


Marie von Wurzelwerk gehört zu den wohl bekanntesten Youtubern in Deutschland. Seit wenigen Wochen gibt es nun auch den Wurzelwerk-Onlinekurs zum Haltbarmachen von Obst und Gemüse. Wir durften den Kurs bereits testen und sind absolut begeistert. Hier erfährst du mehr dazu.
Nutze unseren Gutscheincode FOODWISSEN und du erhältst 20 Euro Rabatt. Damit der Gutschein funktioniert, musst du aber den Kurs über diesen Link hier buchen.

In diesem Artikel geben wir dir die besten Tipps, wie du Fenchel besonders lange haltbar machen kannst und was du bei der Lagerung beachten solltest.

Fenchel im Kühlschrank in feuchtes Tuch einwickeln

Um Fenchel lange frisch zu halten, kann dieser ganz einfach im Kühlschrank gelagert werden, denn hier herrschen mit 5 bis 7 °C die optimalen Temperaturen zur Lagerung.

Es sollte allerdings dringend darauf geachtet werden, dass die Pflanze zunächst in einem feuchten Tuch eingewickelt wird, damit sich diese möglichst lange hält.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Am besten eignet sich dazu ein feuchtes und sauberes Baumwolltuch. Dieses sorgt dafür, dass der Fenchel nicht seine Feuchtigkeit verliert und austrocknet.

Weiterhin sollte auf eine Lagerung im Gemüsefach geachtet werden, wobei der direkte Kontakt mit anderen Obst – und Gemüsesorten verhindert werden sollte: Diese können nämlich die Haltbarkeit von dem Fenchel verkürzen.

Naturbelassene Lagerung im Keller für lange Konservierung

Auch die naturbelassene Lagerung von Fenchel ist möglich, wobei dieser nicht bei Zimmertemperaturen gelagert werden sollte, da dieser hier schnell schlecht wird.

Die naturbelassene Lagerung sollte aus diesem Grund am besten im Keller stattfinden, wo sich die Pflanze über einen Zeitraum von mehreren Wochen hält.

Bevor der Fenchel im Keller gelagert wird, sollte allerdings eine kleine Kiste mit feuchtem Sand gefüllt werden. Auf fiesem kann die Pflanze dann platziert werden, denn der feuchte Sand sorgt dafür, dass die Pflanze nicht ihre Feuchtigkeit verliert.

Fenchel durch Einfrieren haltbar machen

Das Einfrieren von Fenchel stellt die beste Methode für eine möglichst lange Konservierung dar: Dadurch kann die Pflanze nämlich über einen Zeitraum von bis zu 1 Jahr aufbewahrt werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Vor dem Einfrieren sollte allerdings darauf geachtet werden, dass dieser von seinem Strunk und seinem Grün befreit wird. Auch von den Außenschale sollte der Fenchel zunächst befreit werden.

Nun sollte dieser noch portioniert werden, da sich dieser somit leichter aus dem Tiefkühler entnehmen lässt und zudem schneller auftauen lässt.

Besonders wichtig ist nun auch, dass der Fenchel noch blanchiert wird, denn dadurch halten sich die Nährstoffe perfekt in diesem und dieser bleibt zudem länger frisch.

Nachdem die Pflanze für 2 Minuten blanchiert wurde und anschließend abgekühlt wurde, sollte diese luftdicht verpackt werden, damit sich auf dieser kein Gefrierbrand bilden kann. Dazu eignet sich am besten ein Gefrierbeutel oder eine Gefrierdose.

Fenchel in süß-saurem Sud einlegen

Wer eingelegtes Gemüse mag, kann Fenchel auch einlegen, um ihn lange haltbar zu machen. Besonders gut eignet sich hier zum Beispiel ein süß-saurer Sud, welcher aus Zucker und Essig sowie einigen weiteren Zutaten der eigenen Wahl zubereitet wird.

In diesem wird der Fenchel nun eingelegt, luftdicht verschlossen und dann über einen Zeitraum von 1 bis 2 Wochen stehengelassen. Die Lagerung sollte dabei stets kühl und dunkel ablaufen, weshalb sich der Kühlschrank am besten eignet.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Fenchel einmachen (mit Tomaten, Zwiebeln und Oliven)

Auch das Einmachen kommt zur Konservierung von Fenchel in Frage. Dadurch hält sich dieser nämlich durchaus über mehrere Monate.

Eingemacht werden kann dieser unter anderem zusammen mit Tomaten, Zwiebeln und Oliven beziehungsweise Gemüsesorten der eigenen Wahl. Nach dem Einmachen sollte der Fenchel stets kühl und dunkel gelagert werden.

Als Lagerorte kommen daher unter anderem der Keller oder der Kühlschrank in Frage.

Fenchel vakuumieren, um die Frische zu erhöhen

Weiterhin kann Fenchel vakuumiert werden, um diesen über einen längeren Zeitraum frisch zu halten. Zum Vakuumieren wird dieser zunächst gut gewaschen und klein geschnitten.

Nach dem Vakuumieren kann der Fenchel dann entweder im Kühlschrank gelagert werden oder im Tiefkühler aufbewahrt werden.

Fenchel trocknen oder dörren

Des Weiteren eignet sich Fenchel auch zum Trocknen. Es sollte hierbei jedoch beachtet werden, dass das Fenchelkraut in erster Linie zum Trocknen verwendet werden sollte.

Dieses kann später unter anderem verwendet werden, um zu Kochen oder Tee zuzubereiten. Zum Trockenen wird das Fenchelkraut auf einem Backblech platziert und dann bei einer Temperatur von 40 °C in den Backofen gegeben.

Nach einigen Stunden ist die Feuchtigkeit dann vollständig aus diesem entwichen, sodass dieses in einem luftdichten Behälter gelagert werden kann. Der luftdichte Behälter sollte stets kühl und dunkel aufbewahrt werden.

Das Fermentieren kommt ebenfalls in Frage

Zu guter Letzt kommt noch das Fermentieren zum Haltbarmachen von Fenchel in Frage. Dazu sollte dieser natürlich zunächst in dünne Scheiben geschnitten werden.

Anschließend sollte ein Sud zubereitet werden, in welchem der Fenchel fermentiert wird. Die Fermentation sollte nun über einen Zeitraum von rund 2 Wochen an einem dunklen Ort erfolgen.

Anschließend sollte der fermentierte Fenchel in den Kühlschrank gestellt werden, um die Fermentation zu verlangsamen.

Das Räuchern, Salzen, Zuckern und Säuren sind nicht möglich

Zur Konservierung von Fenchel kommen viele Methoden in Frage. das Räuchern, Salzen, Zuckern sowie Säuren kommen allerdings nicht in Frage, denn dazu ist die Pflanze nicht geeignet.