So gelingt das Einfrieren und Auftauen von Fleischwurst

Kann man Fleischwurst einfrieren? Das Einfrieren von Fleischwurst stellt die perfekte Möglichkeit zur Verlängerung der Haltbarkeit dar. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Wurst so frisch wie möglich eingefroren wird, damit diese sich auch über einen möglichst langen Zeitraum im Tiefkühler hält.

Darüber hinaus sollte auf eine luftdichte Verpackung geachtet werden. Dieser Artikel gibt dir die besten Tipps und Tricks um Fleischwurst erfolgreich einzufrieren:

Fleischwurst so frisch wie möglich einfrieren

Es sollte stets darauf geachtet werden, dass die Fleischwurst so frisch wie möglich eingefroren wird, denn nur so hält sich diese über einen möglichst langen Zeitraum.

Befindet sich diese hingegen schon seit einigen Tagen im Kühlschrank, so würde die Haltbarkeit von dieser im Tiefkühler deutlich kürzer ausfallen, da sich nun schon die ersten Bakterien und Keime auf dieser gebildet haben.

Aus diesem Grund sollte die Wurst nicht mehr eingefroren werden, wenn sich diese schon seit einiger Zeit im Kühlschrank befindet.

Fleischwurst am besten portionieren vor dem Einfrieren

Es kann darüber hinaus empfohlen werden, die Fleischwurst vor dem Einfrieren zu portionieren, da diese somit praktischer aus dem Tiefkühler entnommen werden kann, wenn diese aufgetaut werden soll. Das Portionieren ist unter anderem auch sinnvoll, um ein schnelleres Auftauen zu ermöglichen.

Portioniert werden kann die Fleischwurst unter anderem, indem diese in Scheiben oder größere Stücke geschnitten wird.

Einzelne Portionen in Frischhaltefolie einwickeln

Die einzelnen Portionen sollten dann vor dem Einfrieren noch in Frischhaltefolie eingewickelt werden, damit diese im Tiefkühler besser voneinander getrennt werden können. Durch die Frischhaltefolie können die einzelnen Wurststücke dann nämlich nicht im Tiefkühler zusammenkleben.

Alternativ kann aber auch auf Backpapier oder Pergamentpapier zurückgegriffen werden.

Fleischwurst luftdicht verpacken

Nachdem die Fleischwurst in Frischhaltefolie verpackt wurde, sollte diese nochmals zusätzlich luftdicht verpackt werden. Dadurch wird insgesamt für eine längere Haltbarkeit gesorgt, da durch die luftdichte Verpackung garantiert vor dem Kontakt mit Sauerstoff geschützt wird.

Außerdem wird dadurch verhindert, dass sich auf der Fleischwurst im Tiefkühler ein Gefrierbrand bilden kann. Zum Verpacken eignet sich unter anderem ein Gefrierbeutel oder eine Gefrierdose.

Alternativ: Fleischwurst vakuumieren

Wer ein Vakuumiergerät zur Verfügung hat, kann dieses aber ebenfalls verwenden, um die Fleischwurst luftdicht zu verpacken. Durch das Vakuumieren wird für die optimale Verpackung gesorgt, denn dadurch gelangt garantiert kein Sauerstoff an die Wurst.

Auch der Geschmack einer Fleischwurst bleibt in einer Vakuumverpackung besser erhalten.

Fleischwurst stets bei -18 °C einfrieren

Eingefroren werden sollte eine Fleischwurst stets bei einer Temperatur von -18 °C, denn bei dieser hält sich diese über einen maximalen Zeitraum. Bei einer höheren Temperatur würden sich hingegen schneller Bakterien und Keime bilden, wodurch die Wurst im Tiefkühler natürlich auch schneller ablaufen würde.

Aus diesem Grund sollte vor dem Einfrieren stets auf die Temperatur des jeweiligen Tiefkühlers geachtet werden.

Im Tiefkühler bleibt Fleischwurst rund 4 Monate haltbar

Wurde die Fleischwurst erst einmal eingefroren, so bleibt diese über einen Zeitraum von rund 4 Monaten haltbar. Deutlich länger sollte diese aber unter keinen Umständen im Tiefkühler gelagert werden, da diese sonst ranzig wird.

Das liegt an dem hohen Fettgehalt einer Fleischwurst.

Fleischwurst auftauen: Schonend im Kühlschrank

Das Auftauen von einer Fleischwurst sollte im Kühlschrank erfolgen, denn hier kann diese besonders schonend auftauen. Somit weist diese nach dem Auftauen nahezu die gleiche Konsistenz auf wie vor dem Einfrieren.

Alternativ kann die Fleischwurst aber auch im noch gefrorenen Zustand direkt weiterverarbeitet werden