Französisches Essen: 8 leckere Gerichte der französischen Küche

Was ist ein typisch französisches Essen? Zu den beliebtesten französischen Gerichten und Lebensmitteln können unter anderem gezählt werden:

  • Coq au Vin (in Rotwein geschmortes Hähnchen)
  • Flammkuchen
  • Quiche Lorraine (deftiger Speckkuchen)
  • Moules frites (gekochte Miesmuscheln)
  • Ratatouille (geschmortes Gemüse)
  • Croissant (Blätterteigspezialität)
  • Baguette (französisches Brot)
  • Macarons (Keksspezialität)

Die französische Küche zählt zu den einflussreichsten Küchen Europas und macht von Meeresfrüchten, Fisch, Fleisch und regionalem Getreide sowie Gemüse Gebrauch. Die französische Küche ist sehr vielfältig.

Wir zählen nachfolgend die beliebtesten französischen Gerichte auf.

Die besten französisches Gerichte und Lebensmittel

1. Coq au Vin

Coq au Vin zählt ohne Zweifel zu den Nationalgerichten Frankreichs und ist weltweit bekannt. Es handelt sich hierbei um Hähnchenfleisch, welches in einer Rotweinsauce beziehungsweise in einem Rotweinsud geschmort wird.

Traditionell wird ein ganzer Hahn in dem Sud geschmort. Heute werden allerdings meist Hähnchenschenkel verwendet.

Der Sud beinhaltet neben dem Hähnchenfleisch auch Gemüse wie Karotten, Zwiebeln, Kartoffeln, Champignons, Kräuter und Gewürze.

So entsteht ein würziges und fruchtiges Gericht zugleich, welches häufig mit einem Rotwein serviert wird.

Aufgrund der zeitaufwendigen Zubereitung wird das Gericht meist nur an Feiertagen gereicht.

2. Flammkuchen

Flammkuchen zählt zu den beliebtesten Gerichten der französischen Küche und ist ebenfalls außerhalb von Frankreich bekannt.

Es handelt sich hierbei um einen deftigen Kuchen, welcher kalt oder warm serviert werden kann.

Flammkuchen wird häufig zum Mittagessen oder Abendessen serviert. Als Snack für Zwischendurch eignet sich dieser ebenfalls.

Der Teig für den Kuchen wird stets auf Basis von Weizenmehl zubereit. Ausgerollt wird der Teig für den Flammkuchen wie ein Pizzateig. Daher ist Flammkuchen auch deutlich dünner als regulärer Kuchen.

Bestrichen wird der Flammkuchen vor dem Backen meist mit Creme fraiche oder Sauerrahm. Anschließend wird dieser mit Speck und Zwiebeln belegt.

Neben dem Originalrezept gibt es noch viele weitere Rezepte für einen Flammkuchen. Diese können sich je nach Region in Frankreich unterscheiden.

Ursprünglich wurde Flammkuchen in einem Holzofen gebacken. In guten Restaurants in Frankreich ist dies auch noch heute der Fall. In einem regulären Ofen kann dieser aber ebenfalls gebacken werden.

3. Quiche Lorraine

Quiche Lorraine lässt sich ebenso zu den beliebtesten Gerichten aus Frankreich zählen. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um einen deftigen Kuchen, welcher mit Speck zubereitet wird.

Quiche Lorraine wird auf Basis von einem Mürbteig zubereitet. Dieser wird in einer Tarte-Form gebacken. Auf der Tarte befinden sich in der Regel geschlagene Eier, Lauch und Speck.

Einige Gewürze dürfen in dem Belag ebenfalls nicht fehlen. Häufig wird die Quiche Lorraine auch noch mit Käse bestreut.

Die deftige Specktorte wird meist zum Mittagessen oder Abendessen serviert. Als Snack kann diese aber ebenfalls aufgetischt werden.

Quiche Lorraine stammt zwar aus dem Osten von Frankreich, hat sich aber mittlerweile in dem ganzen Land etabliert.

4. Moules frites

Meerestiere sind in Frankreich besonders in den Regionen beliebt, welche an das Meer angrenzen. Auf dem Menü von jedem Restaurant lässt sich hier Moules frites wiederfinden.

Es handelt sich hierbei um Miesmuscheln, welche in einem Sud geschmort werden. Der Sud wiederum besteht aus unterschiedlichen Gemüsesorten.

Etwas Weißwein darf in dem Sud für die geschmorten Miesmuscheln ebenfalls nicht fehlen.

Serviert werden die Moules frites dann meist mit Pommes Frites oder einem Salat.

Besonders gut lassen sich diese auch mit einem französischen Weißwein kombinieren.

5. Ratatouille

Ratatouille lässt sich zu den beliebtesten vegetarischen Gerichten aus der französischen Küche zählen. Es handelt sich hierbei um ein Schmorgericht, welches mit den verschiedensten Gemüsesorten hergestellt wird:

Unter anderem befinden sich Auberginen, Zucchini, Tomaten, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch in diesem.

Olivenöl und Kräuter der Provence zählen ebenfalls zu den festen Bestandteilen von einem Ratatouille.

Ratatouille wird in Frankreich sowohl kalt als auch warm serviert. Als kalte Variante eignet sich das Gemüseschmorgericht besonders gut als Vorspeise.

Als warme Variante kann das Ratatouille aber auch durchaus als Hauptspeise serviert werden. So wird Ratatouille in Frankreich häufig auch gemeinsam mit einem Baguette verzehrt.

6. Croissant

Bei dem Croissant handelt es sich um eine der beliebtesten Spezialitäten aus Frankreich, welche sich heute in nahezu jeder Bäckerei weltweit finden lässt.

Grundsätzlich wird ein Croissant aus Blätterteig und Butter zubereitet. In Frankreich besteht das originale Croissant aus einzelnen Schichten an Butter und Blätterteig.

So vermischen sich die Butter und der Blätterteig erst beim Kauen, was wiederum für einen besonderen Geschmack sorgt. Dies ist das Geheimnis hinter den französischen Croissants.

Ein Croissant wird in Frankreich traditionell zum Frühstück oder als Snack verzehrt. Zum Kaffee wird dieses ebenfalls häufig gereicht. Besonders gut lässt sich ein Croissant mit einer Konfitüre kombinieren.

7. Baguette

Als beliebtestes Weißbrot der Franzosen sowie als eines der bekanntesten Brote der Welt darf natürlich auch das Baguette nicht auf unserer Liste der beliebtesten französischen Gerichte fehlen.

Hergestellt wird der Teig für ein Baguette stets auf Basis von Weizenmehl, Wasser, Salz, Zucker und Hefe.

Nach der Zubereitung von dem Teig werden die typischen langen Baguette-Stangen geformt. Traditionell werden diese in einem großen Feuerofen gebacken.

Heute werden die meisten Baguettes allerdings in einem regulären Ofen zubereitet.

Baguette wird in Frankreich zum Frühstück oder Abendessen verzehrt. Als Snack für Zwischendurch kommt dieses ebenfalls in Frage.

Zudem kann dieses gut mit zahlreichen französischen Gerichten kombiniert werden.

8. Macarons

Macarons lassen sich zu den beliebtesten Süßspeisen aus Frankreich zählen. Diese zeichnen sich durch eine keksartige Form aus und enthalten eine Füllung.

Der Grundteig für die Macarons wird stets auf Basis von Puderzucker, gemahlenen Mandeln, Eiweiß und regulärem Haushaltszucker hergestellt.

Die Füllung von den Macarons kann sich wiederum unterscheiden: Es sind hier Geschmacksrichtungen wie Schokolade, Vanille, Erdbeere und vieles mehr möglich.

Häufig wird die französische Süßigkeit zum Kaffee oder Tee verzehrt. Da Macarons besonders süß sind, werden meist nur kleine Mengen von diesen verzehrt.