Garnelen-Ersatz: 8 leckere Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Garnelen ersetzen? Wer auf der Suche nach einer Alternative für Garnelen ist, kann unter anderem auf Krabben, Hummer, Flusskrebse, Kammmuscheln, Königskrabben, Kaiserhummer, Tintenfische oder vegane Garnelen zurückgreifen.

Garnelen zeichnen sich durch ihr weißes Fleisch aus und werden meist gegrillt, gebraten, geschmort oder gebacken.

Einen Blick auf die besten Garnelen-Alternativen werfen wir nachfolgend.

Der beste Ersatz und Alternativen für Garnelen

1. Krabben

Krabben stellen eine der besten Alternativen für Garnelen dar, denn diese zeichnet sich durch die gleiche Form aus, sind dabei jedoch etwas kleiner.

Der Geschmack ähnelt ebenfalls dem Geschmack von Garnelen. Außerdem zeichnet sich auch das Fleisch von den Krabben durch die gleiche Farbe und die gleiche Konsistenz aus.

Krabben können unter anderem für die Zubereitung von Schmorgerichte, Reisgerichten und Nudelgerichten verwendet werden.

Auf einem Brot oder auf einer Pizza machen sich diese ebenfalls gut. Außerdem können verschiedene Dips aus diesen zubereitet werden.

Genau wie Garnelen können auch Krabben mit einigen gesundheitlichen Vorteilen punkten, denn schließlich befinden sich reichlich Eiweiß und Zink in diesen.

2. Hummer

Da Hummer genau wie Garnelen zu den Krebstieren gezählt werden können und sich durch einen ähnlichen Geschmack sowie eine ähnliche Konsistenz auszeichnen, eignen sich diese sehr gut als Alternative.

Hummer werden meist gegrillt oder in der Pfanne zubereitet und dann mit Beilagen wie Kartoffeln, Nudeln, Salaten oder Brot serviert.

Gut geeignet sind Hummer zudem auch als Zutat in Suppen oder in überbackener Form.

Im Gegensatz zu Garnelen weisen Hummer deutlich mehr Fleisch auf. Das Fleisch von den Krebstieren fällt zudem etwas hochwertiger aus, was auch der Grund dafür ist, dass Hummer im Handel in der Regel etwas teurer sind.

Da das Fleisch von einem Hummer besonders fettarm und eiweißreich ist, ergeben sich mit diesem allerdings zahlreiche gesundheitliche Vorteile.

3. Flusskrebse

Flusskrebse ähneln optisch kleinen Hummern und zeichnen sich durch ein ähnliches Fleisch wie Garnelen aus, sodass auch diese eine perfekte Alternative darstellen.

Flusskrebse werden meist gegrillt, gekocht, gebraten oder überbacken.

Auch als Zutat in Nudelgerichten, Suppen und Currys sind diese gut geeignet. Weiterhin stellen Flusskrebse eine leckere Zutat in Dips und Pasten dar.

Positiv auf die Gesundheit wirken sich Flusskrebse ebenfalls aus, denn diese sind reich an Vitamin B6, Eiweiß und einigen Mineralien. Gleichzeitig ist das Fleisch von diesen besonders fettarm.

4. Kammmuscheln

Da Kammmuscheln ein weißes und festes Fleisch besitzen, welche sich durch einen ähnlichen Geschmack wie Garnelen auszeichnet, sind diese bestens als Alternative für diese geeignet.

Kammmuscheln können auf vielfältige Art und Weise für die verschiedensten Zwecke verwendet werden:

Beispielsweise eignen sich diese zum Braten, Grillen oder Backen. Auch roh können diese verzehrt werden.

Dabei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Kammmuscheln besonders frisch sind. Weiterhin sind Kammmuscheln gut als Zutat in Suppen, Pasten und Dips geeignet.

Vorteilhaft ist grundsätzlich, dass das Fleisch von den Kammmuscheln fettarm und eiweißreich ist. Für eine Diät sind die Muscheln daher perfekt geeignet.

Darüber hinaus sind Kammmuscheln reich an unterschiedlichen Mineralien.

5. Königskrabben

Königskrabben können zu den größten Krabbenarten der Welt gezählt werden und zeichnen sich durch ihr weißes und zartes Fleisch aus. Daher sind diese auch perfekt als Garnelen-Ersatz geeignet.

Königskrabben können unter anderem gegrillt werden und dann mit einem Dip serviert werden.

Auch zum Braten oder für die Zubereitung von Suppen sind Königskrabben gut geeignet.

Darüber hinaus können diverse Nudelgerichte sowie Salate mit dem Fleisch der Königskrabben zubereitet werden.

Die großen Krabben können bei einigen Fischhändlern frisch gekauft werden. Erhältlich ist das Fleisch der Königskrabben aber teilweise auch in Dosen oder in gefrorener Form.

Aufgrund des hohen Anteils an Eiweiß und Zink sowie einigen weiteren Mineralien sind Königskrabben besonders gesund.

6. Kaiserhummer

Kaiserhummer sind mit dem Hummer verwandt und zeichnen sich durch ein weißes Fleisch aus, welches einen ähnlichen Geschmack wie das Fleisch von Garnelen aufweist. Daher stellen diese eine gute Alternative dar.

Kaiserhummer eignen sich außerdem für die verschiedensten Zwecke: Unter anderem können diese gegrillt werden.

Weiterhin sind Kaiserhummer zum Kochen geeignet und können auch überbacken werden. Eine leckere Zutat in den meisten Suppen stellen diese ebenfalls dar.

Mit dem Fleisch von dem Kaiserhummer lassen sich darüber hinaus Dips zubereiten. Auch der Kaiserhummer ist für fettarmes und eiweißreiches Fleisch bekannt.

Daher sind Kaiserhummer besonders gesund und eignen sich unter anderem auch für eine Diät.

7. Tintenfisch

Auch, wenn das Fleisch von einem Tintenfisch etwas fester als von einer Garnele ausfällt, eignet sich dieses aufgrund der weißen Farbe und des ähnlichen Geschmacks sehr gut als Alternative.

Ein Tintenfisch kann beispielsweise gegrillt werden oder in der Pfanne gebraten werden.

Außerdem lässt sich dieser für die Zubereitung von Suppen verwenden. Schmorgerichte, Reisgerichte und Nudelgerichte können mit einem Tintenfisch ebenfalls zubereitet werden.

Darüber hinaus kann ein Tintenfisch auch frittiert werden.

Grundsätzlich gilt ein Tintenfisch als besonders gesund, denn schließlich liegt der Fettgehalt von diesem nur bei rund 1 %. Somit kann dieser zum Beispiel auch in jede Diät integriert werden.

8. Vegane Garnelen

Wer auf der Suche nach einer veganen Alternative für Garnelen ist, kann auf vegane Garnelen zurückgreifen.

Angeboten werden die veganen Garnelen von vielen Herstellern. Hergestellt werden die meist aus Seegras und einigen weiteren Zutaten.

Die Optik von diesen entspricht oftmals der Optik von echten Garnelen und so können diese auch auf die gleiche Art und Weise verwendet werden:

Beispielsweise sind vegane Garnelen zum Braten, Grillen und Kochen geeignet.

Eine leckere Zutat in Salaten stellen diese ebenfalls dar. Außerdem zeichnen sich auch vegane Garnelen durch einen hohen Gehalt an pflanzlichem Eiweiß aus.