Gulasch Beilagen: Das passt am besten – inkl. Getränke & Sauce

Was passt zu einem Gulasch? Wer auf der Suche nach einer passenden Beilage zu einem Gulasch ist, kann unter anderem auf Kartoffelklöße, Spätzle, klassischen Rotkohl, Rosenkohl oder Salzkartoffeln setzen, wobei es noch viele weitere Beilagen gibt, welche sich zu einem Gulasch eignen.

Da ein klassisches Gulasch aus Rindfleisch zubereitet wird, eignet sich ein Rotwein außerdem hervorragend zu diesem.

Wir haben nachfolgend die besten Ideen und Beilagen zu einem Gulasch zusammengetragen:

Die besten Beilagen zu einem Gulasch

1. Kartoffelklöße

Zu einem herzhaften Gulasch stellen Kartoffelklöße ohne Frage eine der beliebtesten Beilagen überhaupt dar und somit dürfen diese natürlich nicht auf unserer Liste der Beilagen fehlen.

Es ist besonders einfach, Kartoffelknödel zuzubereiten, denn dazu werden lediglich Kartoffeln gekocht, anschließend durch eine Kartoffelpresse gepresst und dann mit Stärkemehl, Eiern, Salz, Butter, Pfeffer und Muskatnuss vermischt.

Die Mischung sollte dann zu einem homogenen Teig verarbeitet werden, aus welchem anschließend die einzelnen Klöße geformt werden.

Diese werden nun in kochendes Salzwasser oder in einen Dampfgarer gegeben, um diese zu garen.

Serviert werden können diese später mit einer braunen Sauce oder einfach mit der Sauce, welche für das Gulasch verwendet wird.

2. Spätzle

Spätzle stellen ebenfalls eine besonders beliebte Beilage zu einem Gulasch dar und können relativ schnell selbst zubereitet werden.

Als Erstes wird dazu der Teig vorbereitet, für welchen Eier, lauwarmes Wasser, Mehl und etwas Salz vermischt werden.

Anschließend wird der Teig behutsam in kochendes Salzwasser geschabt, sodass die einzelnen Spätzle entstehen.

Diese sollten so lange kochen, bis diese an der Wasseroberfläche schwimmen, denn dann sind diese gar.

Es empfiehlt sich anschließend, die Spätzle noch für einige Minuten in flüssiger Butter in der Pfanne zu schwenken und diese zu guter Letzt zu salzen, bevor diese serviert werden.

3. Salzkartoffeln

Auch Salzkartoffeln eignen sich als perfekte Beilage zu einem deftigen Gulasch:

Dazu werden mittelgroße Kartoffeln geschält, bei Bedarf noch geteilt oder geviertelt und dann im Salzwasser gekocht, bis diese gar sind.

Anschließend können die Salzkartoffeln noch mit etwas Schnittlauch oder Petersilie garniert werden und dann mit einer passenden Sauce wie einer braunen Sauce serviert werden.

4. Kartoffelpüree

Unter den passenden Kartoffelgerichten zu einem Gulasch darf natürlich auch ein Kartoffelpüree nicht fehlen.

Für diese werden zunächst Kartoffeln gekocht und gepellt. Nachdem die Kartoffeln etwas abgekühlt sind, werden diese dann zerstampft.

Währenddessen werden Zutaten wie Milch, Butter, Salz und Pfeffer hinzugegeben, welche mit Hilfe der Stampfe gut in die Kartoffelmasse gemischt werden.

Sobald eine cremige Masse entsteht, ist das Kartoffelpüree fertig und kann nun besonders gut mit der Sauce des Gulaschs kombiniert werden.

5. Klassischer Rotkohl

Rotkohl stellt ohne Zweifel eine der beliebtesten Beilagen zu einem Gulasch dar und kann schnell zubereitet werden:

Dazu wird zunächst ein Kopf Rotkohl benötigt, dessen äußere Blätter entfernt werden, woraufhin der Rotkohl mit einem großen Messer kleingehackt wird.

Anschließend wird etwas Butter in einem Topf erhitzt, in welcher wiederum Apfelstückchen und feine Zwiebelstückchen angedünstet werden, bis diese glasig werden. Auch etwas Zucker sollte dazugegeben werden.

Jetzt wird der Rotkohl mit etwas Apfelessig hinzugegeben und sofort gut mit den Zutaten im Topf vermischt.

Nun werden noch Wasser, 2 Lorbeerblätter sowie etwas Salz hinzugegeben, woraufhin die gesamte Mischung für 45 Minuten dünsten sollte.

Die Lorbeerblätter werden daraufhin wieder entnommen. Anschließend ist es besonders wichtig, den Rotkohl noch nach dem eigenen Geschmack zu würzen.

Dazu sollten etwas Traubensaft oder Rotwein, Salz, Zucker und Essig verwendet werden.

Der fertige Rotkohl kann nun sofort serviert werden, wobei dieser noch besser schmeckt, wenn dieser über Nacht im Kühlschrank zieht.

Es daher generell empfehlenswert, den Rotkohl am Vortag zuzubereiten.

6. Pilzpfanne

Pilze lassen sich perfekt mit einem Gulasch kombinieren und somit kommt auch eine Pilzpfanne als Beilage in Frage.

Grundsätzlich können dazu Pilze der eigenen Wahl benutzt werden, wobei Champignons besonders beliebt sind.

Die Pilze sollten zunächst geputzt und gewaschen werden, woraufhin die Stiele behutsam entfernt werden.

Anschließend werden die Pilze zusammen mit kleingeschnittenen Schalotten, Knoblauch und Zwiebeln mit etwas Öl in der Pfanne gedünstet.

Nach einigen Minuten werden auch kleingehackte Petersilie sowie kleingeschnittener Schnittlauch in die Pfanne gegeben.

Außerdem sollte die Mischung in der Pfanne noch gut mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

Garniert werden kann die fertige Pilzpfanne danach noch mit etwas Schnittlauch und Petersilie.

7. Grüner Bohnensalat

Ein grüner Bohnensalat passt nicht nur besonders gut als Beilage zu einem Gulasch, sondern ist zudem auch äußerst gesund.

Für die Zubereitung werden als Erstes grüne Bohnen gründlich gewaschen, von ihren Enden befreit und in kleinere Stückchen geschnitten.

Nun sollten die Bohnenstückchen für rund 10 bis 15 Minuten in Salzwasser gekocht werden.

Während des Kochens wird bereits die Marinade für die Bohnen zubereitet, für welche kleingehackter Knoblauch, Wasser, Öl, Salz, Essig und Zucker vermischt werden.

Sobald die Bohnen gar sind, werden diese in eine Schüssel gefüllt und mit der Marinade vermischt.

Kleingehackte Zwiebeln sollten jetzt ebenfalls noch dazugegeben werden.

Daraufhin sollte der grüne Bohnensalat für eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen und dann noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

8. Rosenkohl

Rosenkohl kann auf die verschiedensten Arten und Weisen zubereitet werden, eignet sich allerdings in gedünsteter Form perfekt als Beilage zu einem Gulasch.

Zunächst wird der Rosenkohl für die Zubereitung gründlich geputzt, gewaschen und dann behutsam abgetrocknet.

Dann wird etwas Zucker zusammen mit einer kleingehackten Zwiebel in Butter angebraten, woraufhin der Rosenkohl dazugegeben wird.

Nach rund 5 Minuten in der Pfannen werden Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazugegeben.

Daraufhin wird etwas Fleischbrühe in die Pfanne gegeben, in welcher der Rosenkohl jetzt noch für 10 bis 15 Minuten dünsten sollte, bis dieser serviert werden kann.

Die leckersten Saucen zu einem Gulasch

Zu einem Gulasch eignen sich die verschiedensten Saucen. Es sollte hierbei lediglich darauf geachtet werden, dass sich diese gut mit der jeweiligen Beilage kombinieren lassen.

Wir haben nachfolgend die besten Saucen zu einem Gulasch zusammengefasst:

  • Biersauce (kann unter anderem aus Bier, Senf, Kümmel, Tomatenmark, Petersilie, Salz, Pfeffer, Sahne, Schmand, Majoran und Paprikapulver zubereitet werden)
  • Whiskysauce (lässt sich beispielsweise aus Whisky, Knoblauch, Paprikapulver, Rinderbrühe, Salz, Pfeffer und Zwiebeln zubereiten)
  • Klassische Gulaschsauce (kann zum Beispiel aus Butterschmalz, Zwiebeln, Kümmel, Majoran, Tomatenmark, Paprikapulver, Essig, Salz und Pfeffer zubereitet werden)
  • Vegetarische Gulaschsauce (lässt sich beispielsweise aus Tomatenmark, Paprikapulver, Knoblauch, Chilischoten, Rapsöl, Rotwein, Brühe, Salz und Pfeffer zubereiten)

Die passenden Weinsorten zu einem Gulasch

Natürlich passt zu einem Gulasch auch perfekt ein Wein.

Da ein klassisches Gulasch typischerweise aus Rindfleisch zubereitet wird, sollte hier auf einen Rotwein gesetzt werden.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachfolgend auf die besten Rotweinsorten einzugehen:

  • Syrah (beispielsweise vom Weingut Toni Hartl)
  • Pinot Noir (zum Beispiel vom Weingut Oliver Zeter)
  • Dornfelder (beispielsweise vom Weingut Ellermann-Spiegel)

Getränke, welche zu einem Gulasch passen

Natürlich kann zu einem kräftigen Gulasch auch sehr gut ein Bier getrunken werden, wobei eher auf ein etwas kräftigeres Dunkelbier gesetzt werden sollte.

Auch ein Hefeweizen kann durchaus zum Gulasch genossen werden.

Wer es alkoholfrei halten möchte, kann eine leckere Zitronenlimonade, Fruchtschorlen oder Wasser zu dem Gulasch trinken.

Die besten Vorspeisen zu einem Gulasch

Zum Gulasch kommen die verschiedensten Vorspeisen in Frage, wobei sich kleine Salate wie ein saurer Bohnensalat oder ein Eiersalat besonders gut eignen.

Eine Suppe wie eine Rinderbrühe oder eine Suppe mit kleinen Fleischklößchen kommt ebenfalls zu dem Gulasch in Frage.

Des Weiteren eignet sich eine Fleischpastete der eigenen Wahl mit einem warmen Ofenbrot perfekt als Beilage zu dem Gulasch.

Auf diese Garnitur sollte nicht verzichtet werden

Einige Kräuter aus dem eigenen Garten dürfen auf dem Gulasch als Garnitur nicht fehlen.

Zudem kann auch ein Klecks Sauerrahm auf das Gulasch gegeben werden, denn mit diesem kann der Geschmack noch etwas abgewandelt werden und somit je nach Bedarf angepasst werden.