Hummer Beilagen: Das passt wirklich gut – inkl. Getränke & Sauce

Was passt zu einem Hummer? Zu einem Hummer eignen sich Beilagen wie ein grüner Blattsalat, ein knuspriges Baguette, Couscous-Salat, gerilltes Gemüse oder weißer Spargel besonders gut.

Wer einen Wein mit seinem Hummer genießen möchte, sollte definitiv auf einen Weißwein setzen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nachfolgend die besten Ideen und Beilagen zu einem Hummer zusammenzutragen:

Klassische Beilagen zu einem Hummer

1. Knuspriges Baguette mit Dip

Nichts eignet sich besser als Beilage zu einem Hummer als ein knuspriges Baguette (z.B. auch mit Knoblauch) mit einem leckeren Dip.

Wer es sich an dieser Stelle besonders einfach machen möchte, kann das Baguette natürlich frisch beim Bäcker kaufen.

Alternativ kann dieses aber auch selbst zubereitet werden, wozu zunächst der passende Teig angerührt werden sollte:

Dazu werden zunächst Mehl, Zucker und Salz gut in einer Schüssel miteinander vermischt.

Anschließend werden etwas Hefe sowie lauwarmes Wasser hinzugegeben.

Nun sollte ein Teig aus den Zutaten zubereitet werden, welcher daraufhin für 2 Stunden gehen sollte.

Der Teig wird jetzt zu einer langen Stange geformt und auf einem Backblech platziert, wo dieser noch mit Mehl bestreut werden sollte.

Nach einigen Minuten des Ruhens wird dieser dann leicht eingeschnitten und bei einer Temperatur von 210 °C für 25 bis 30 Minuten gebacken, bis das frische Baguette fertig ist.

Als Dip eignet sich nun eine Cocktailsauce besonders gut, denn diese passt schließlich auch zu dem Hummer.

2. Grüner Blattsalat

Natürlich eignet sich auch ein grüner Blattsalat als Beilage zu einem gegrillten Hummer, denn hierbei handelt es sich um eine gesunde und leichte Beilage.

Zubereitet wird der Salat aus einem beliebigen Kopfsalat, dessen Salatblätter zunächst abgetrennt werden sollten und gründlich gewaschen werden sollten.

Anschließend werden diese in eine große Schüssel gegeben und noch mit weiteren Zutaten wie Tomaten, Paprikas oder Gurken gemischt.

Weitere Zutaten der eigenen Wahl wie getrocknete Tomaten oder Croutons können natürlich ebenfalls hinzugegeben werden.

Jetzt muss noch ein passendes Dressing mit dem Salat vermischt werden, wozu unter anderem auf Balsamico und Öl gesetzt werden kann.

Ein klassisches Dressing aus Joghurt eignet sich ebenfalls für einen grünen Blattsalat.

3. Gegrilltes Gemüse

Wer auf der Suche nach einer weiteren gesunden Beilage zu einem Hummer ist, kann natürlich auch Grillgemüse zubereiten, für welches sich Gemüsesorten wie Paprikas, Tomaten, Auberginen oder Zucchini eignen.

Das Gemüse sollte zunächst gewaschen und dann kleingeschnitten werden.

Anschließend sollte dieses mariniert werden, wozu sich Olivenöl, Salz und einige Kräuter der eigenen Wahl eignen.

Das Gemüse wird jetzt auf dem Grill platziert und hier so lange gegrillt, bis dieses gar ist.

4. Couscous-Salat

Passend zu einem Hummer ist auch ein kalter Couscous-Salat, für dessen Zubereitung zunächst Couscous gegart werden sollte.

Der weiche Couscous wird dann in eine große Schüssel gefüllt und mit etwas Tomatenmark, passierten Tomaten, Paprikas, Tomatenstückchen, Mais, Bohnen sowie einem Käse der eigenen Wahl wie Fetakäse vermischt.

Jetzt sollte der Couscous-Salat noch kräftig mit Salz und Pfeffer gewürzt werden und anschließend serviert werden.

5. Kohlrabi in Rahmsauce

Bei Kohlrabi in Rahmsoße handelt es sich um eine besonders leichte und schmackhafte Beilage, welche schnell zubereitet werden kann:

Als Erstes wird dazu Kohlrabi geschält und in kleine Stückchen geschnitten.

Nun werden kleingehackte Zwiebeln in einem Topf mit etwas Butter angedünstet, bis diese glasig werden.

Anschließend wird der kleingeschnittene Kohlrabi mit Lorbeerblättern und einer Gemüsebrühe hinzugegeben.

Alle Zutaten werden jetzt für rund 10 Minuten aufgekocht. Daraufhin wird etwas Sahne und Stärke hinzugegeben, wobei alle Zutaten gut miteinander vermischt werden sollten.

Sobald die Flüssigkeit etwas andickt, sollten Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzugegeben werden.

Garniert werden kann der Kohlrabi in Rahmsoße zu guter Letzt noch mit etwas Petersilie.

6. Risotto

Wer auf der Suche nach einer etwas deftigeren Beilage zu einem Hummer ist, kann auf ein klassisches Risotto setzen.

Für die Zubereitung von einem klassischen Risotto wird zunächst eine größere Menge an Butter in einem Topf geschmolzen, in welcher anschließend kleingehackte Zwiebeln angedünstet werden, bis diese glasig sind.

Daraufhin wird der Risottoreis hinzugegeben und ununterbrochen gerührt.

Jetzt wird etwas Weißwein hinzugegeben, woraufhin die gesamte Mischung für rund 3 Minuten aufkochen sollte.

Die Hitze wird nun wieder auf ein niedrigeres Level gestellt, bei welchem die Mischung langsam und durchgehend für 20 Minuten gerührt werden sollte, bis das Risotto fertig ist.

Es können jetzt auch noch einige Gewürze der eigenen Wahl hinzugegeben werden.

Garniert werden kann dieses vor dem Servieren noch mit einigen Kräutern.

7. Weißer Spargel

Auch weißer Spargel wird häufig mit Meeresfrüchten serviert und eignet sich daher zu einem Hummer.

Für die Zubereitung von dem weißen Spargel wird der Spargel zunächst geschält und von seinen Enden befreit.

Nachdem dieser gründlich gewaschen wurde, wird dieser für einige Minuten gekocht, bis dieser gar ist.

Daraufhin kann der weiße Spargel mit einer Sauce Hollandaise serviert werden, wobei sich auch heiße Butter mit Semmelbröseln eignet.

8. Ofengemüse

Zu guter Letzt eignet sich auch Ofengemüse als Beilage zu einem Hummer.

Die Zubereitung von diesem ist besonders einfach, denn dazu wird einfach Gemüse der eigenen Wahl in kleine Stückchen geschnitten, mit Olivenöl, Kräutern und Salz mariniert und dann im Backofen gegart.

Grundsätzlich eignen sich alle Gemüsesorten als Ofengemüse. Besonders beliebt sind aber Paprikas, Tomaten, Auberginen, Zucchini und Peperoni.

Schmackhafte Hummer-Saucen

Ein Hummer ist bereits ohne eine Sauce lecker, wird aber mit der passenden Sauce noch saftiger und schmackhafter.

Es gibt einige Saucen, welche sich besonders gut zu einem Hummer eignen und den einzigartigen Geschmack von diesem nicht übertönen.

Nachfolgend gehen wir auf die beliebtesten Saucen zu einem Hummer ein:

  • 1. Knoblauch-Zitronen-Dip (kann aus Knoblauch, Zitronensaft, Butter, schwarzem Pfeffer und etwas Koriander zubereitet werden)
  • 2. Cocktailsauce (kann unter anderem aus Weinbrand, Ketchup, Mayonnaise, Sahne, Salz, Pfeffer, Joghurt, Chilipulver und Zucker zubereitet werden)
  • 3. Dillsauce (lässt sich beispielsweise aus Butter, Mehl, Brühe, Zucker, Essig, Eigelb und etwas Dill zubereiten)

Die besten Weinsorten zu einem Hummer

Sehr gut lässt sich ein Wein mit einem Hummer kombinieren, wobei generell auf Weißwein gesetzt werden sollte.

Schließlich fällt dieser nicht zu stark aus und lässt sich daher auch besonders gut mit Meeresfrüchten kombinieren.

Wir gehen daher in den folgenden Absätzen auf die besten Weißweinsorten ein:

  • 1. Chardonnay (beispielsweise vom Weingut Alois Lageder)
  • 2. Grauburgunder (zum Beispiel vom Weingut Dönnhoff)
  • 3. Silvaner (beispielsweise vom Weingut Horst Sauer)

Getränke, welche zu einem Hummer passen

Natürlich muss zu einem Hummer nicht zwingend ein Wein getrunken werden, denn auch Bier lässt sich sehr gut mit der beliebten Meeresfrucht kombinieren.

Am besten eignet sich an dieser Stelle ein helles Bier wie ein Pilsener.

Eine Limonade mit Zitrusgeschmack sowie leichte Fruchtschorlen können ebenfalls mit einem Hummer kombiniert werden und eignen sich besonders gut, wenn auf alkoholfreie Getränke zurückgegriffen werden soll.

Die perfekten Vorspeisen zu einem Hummer

Als perfekte Vorspeise zu einem Hummer eignet sich unter anderem ein Meeresfrüchte-Salat.

Eine Fischsuppe kann ebenfalls perfekt als Vorspeise eingesetzt werden, wenn es sich um eine warme Vorspeise handeln soll.

Darüber hinaus eignet sich auch ein knuspriges Knoblauch-Bruschetta als Vorspeise.

Diese Garnitur darf bei einem Hummer nicht fehlen

Die Garnitur zu einem Hummer sollte relativ simpel gehalten werden: Ein kleiner Zweig Dill sowie eine Zitronenscheibe reichen hier bereits aus.

Bei Bedarf lässt sich hiermit auch noch etwas der Geschmack anpassen.