Holundersirup haltbar machen & konservieren

Holundersirup (und Holundersaft) kannst du am besten haltbar machen, indem du den Sirup oder Saft einfrierst. Aber auch das Einkochen, Zuckern und Fermentieren sind gute Methoden zur Konservierung.

Werbung
Onlinekurs von Wurzelwerk zum Haltbarmachen


Marie von Wurzelwerk gehört zu den wohl bekanntesten Youtubern in Deutschland. Seit wenigen Wochen gibt es nun auch den Wurzelwerk-Onlinekurs zum Haltbarmachen von Obst und Gemüse. Wir durften den Kurs bereits testen und sind absolut begeistert. Hier erfährst du mehr dazu.
Nutze unseren Gutscheincode FOODWISSEN und du erhältst 20 Euro Rabatt. Damit der Gutschein funktioniert, musst du aber den Kurs über diesen Link hier buchen.

Auf die unterschiedlichen Methoden zum Haltbarmachen von Holundersirup und Holundersaft gehen wir nachfolgend etwas genauer ein:

Ungeöffneten Holundersirup naturbelassen Lagern: Dunkel und kühl

Wurde der Holundersirup im Supermarkt gekauft und wurde dieser noch nicht geöffnet, so kann dieser problemlos naturbelassen gelagert werden, da dieser noch nicht mit Sauerstoff in den Kontakt gekommen ist.

Die Lagerung sollte nun aber in jedem Fall dunkel ausfallen. Bei einer starken Sonneneinstrahlung erhöht sich nämlich die Außentemperatur, sodass der Sirup deutlich schneller abläuft und darüber hinaus auch sein Aroma verliert.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Weiterhin sollte auf eine kühle Lagerung geachtet werden. Am besten eignen sich daher der Keller oder die Speisekammer zur Lagerung von dem Sirup.

Geöffneten oder frischen Holundersirup im Kühlschrank lagern

Wurde der Holundersirup bereits geöffnet oder handelt es sich um frischen selbstgemachten Holundersirup, so sollte dieser im Kühlschrank gelagert werden für eine maximale Haltbarkeit. Hier sollte darauf geachtet werden, dass dieser stets gut verschlossen wird.

Kommen größere Mengen an Sauerstoff mit dem Sirup in den Kontakt, so wird dieser nämlich deutlich schneller schlecht. Wird der Holundersirup im Kühlschrank gelagert, so bleibt dieser über mehrere Wochen haltbar.

Auch frischer Holundersaft kann im Kühlschrank gelagert werden, wobei darauf geachtet werden sollte, dass dieser stets in ein luftdichtes und steriles Gefäß gefüllt wird.

Holundersirup oder Holundersaft durch Einfrieren haltbar machen

Sowohl Holundersirup als auch Holundersaft sind zum Einfrieren geeignet. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Flüssigkeiten im Voraus in ein luftdichtes Gefäß gefüllt werden, damit sich auf diesen kein Gefrierbrand bilden kann.

Alternativ kann der Holundersirup oder der Holundersaft auch in Eiswürfelbehälter gefüllt werden, welche sich verschließen lassen. So kann der Holundersirup oder der Holundersaft besonders gut portioniert werden und gegebenenfalls auch einzeln entnommen werden.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Das Einfrieren ist insgesamt die beste Methode um Holundersirup haltbar zu machen.

Holundersaft einkochen

Auch das Einkochen stellt eine gute Möglichkeit dar, um Holundersaft zu konservieren. Dazu sollte der Sirup oder der Saft zunächst für einige Minuten erhitzt werden und dann im heißen Zustand in Glasflaschen oder Einmachgläser gefüllt werden.

Hier ist darauf zu achten, dass die Flaschen oder Gläser im Voraus gut gereinigt wurden und zu 100 % steril sind. Am besten werden die Gefäße im Voraus abgekocht.

Nachdem der Saft im heißen Zustand in die Gefäße gefüllt wurden, sollten diese umgehend fest verschlossen werden. Nach dem Abkühlen sollte dann eine Lagerung an einem kühlen und dunklen Ort stattfinden, wobei sich gerade der Kühlschrank gut eignet.

Holundersaft mit Zucker konservieren

Das Zuckern stellt eine Methode zur Verlängerung der Haltbarkeit dar, welche vor allem bei Holundersaft angewendet werden kann. Dazu sollte der frische Saft in einen Topf gegeben werden und mit Zucker aufgekocht werden.

Hat sich der Zucker vollständig aufgelöst, so wird der Saft in ein steriles Gefäß wie eine Flasche gefüllt und gut verschlossen. Die Haltbarkeit beläuft sich im Kühlschrank nun auf mehrere Wochen.

Werbung
Vakuumiergerät von Bonsenkitchen (Amazon.de)
Mit diesem genialen Vakuumiergerät verlängerst du die Haltbarkeit deiner Lebensmittel. Durch das Vakuumieren bleiben deine Lebensmittel deutlich länger frisch!

Holundersaft mit Kombucha fermentieren

Speziell für Holundersaft kommt auch das Fermentieren in Frage, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Dazu wird der Saft einfach mit Kombucha gemischt und in ein sauberes Gefäß gefüllt.

Das Gefäß wird nun über einen Zeitraum von 6 Tagen mit einem Küchentuch abgedeckt, sodass der Holundersaft optimal fermentiert wird. Anschließend wird das Gefäß gut verschlossen.

Es sollte nun auf eine Lagerung im Kühlschrank geachtet werden, da die Fermentation hier gestoppt – oder verlangsamt wird.

Nicht jede Methode eignet sich zum Konservieren

Es sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass sich viele Methoden nicht zum Konservieren von Holundersirup oder Holundersaft eignen. Dazu zählen unter anderem das Räuchern, Einlegen, Trocknen, Salzen, Säuren und Vakuumieren.