Hummus einfrieren und auftauen – so geht es richtig!

Kann man Hummus einfrieren? Hummus kann gut eingefroren werden. Beim Einfrieren sollte aber auf ein luftdichtes Gefäß geachtet werden. Hummus sollte zudem mit etwas Olivenöl bedeckt werden. Im Tiefkühler beträgt die Haltbarkeit 3 bis 4 Monate.

Hummus so frisch wie möglich einfrieren

Bevor der Humor überhaupt eingefroren werden kann, sollte darauf geachtet werden, dass sich dieser in einem möglichst frischen Zustand befindet.

Möglichst frisch eingefroren werden sollte dieser, damit sich dieser über einen maximalen Zeitraum im Tiefkühler hält.

Befand sich der Hummus hingegen schon seit einigen Tagen im Kühlschrank, so würde sich die Haltbarkeit von diesem im Tiefkühler deutlich verkürzen.

Außerdem würde sich auch der Geschmack von diesem im Tiefkühler stark verändern, sodass älterer Hummus nicht mehr zum Einfrieren geeignet ist.

Hummus vor dem Einfrieren mit Schicht Olivenöl versehen

Es kann außerdem empfohlen werden, den Hummus vor dem Einfrieren noch mit einer Schicht Olivenöl zu versehen.

Das Olivenöl sorgt dafür, dass sich der Hummus im Tiefkühler länger hält, da das Olivenöl eine konservierende Wirkung aufgrund seines hohen Fettgehalts aufweist.

Darüber hinaus schützt das Olivenöl aber auch davor, dass die beliebte Creme nicht austrocknet.

Da sich in Hummus ohnehin Olivenöl befindet, verändert das hinzugefügte Olivenöl nicht dessen Geschmack.

Hummus luftdicht verpacken in Gefrierdose

Besonders wichtig ist nun, dass der Hummus luftdicht verpackt wird, bevor dieser eingefroren wird.

Eine luftdichte Verpackung schützt unter anderem vor einem Gefrierbrand sowie vor Bakterien und Keimen, welche sich im Tiefkühler befinden.

Darüber hinaus schützt eine luftdichte Verpackung aber auch vor dem Kontakt mit anderen Lebensmitteln im Tiefkühler und trägt somit zu einer maximalen Haltbarkeit bei.

Bestens als luftdichte Verpackung für Hummus ist eine Gefrierdose mit festem Verschluss geeignet.

Wird der Hummus Aufstrich in die Dose gefüllt, sollte er optimalerweise noch mit einer Klarsichtfolie abgedeckt werden.

Tipp: Hummus in kleinen Portionen einfrieren

Empfohlen werden kann grundsätzlich, den Hummus in kleinen Portionen einzufrieren. Somit lässt sich dieser bei Bedarf auch in kleinen Portionen entnehmen und gleichzeitig deutlich schneller auftauen.

Es muss also nicht die gesamte Menge an Hummus, welche eingefroren wurde, zum Auftauen aus dem Tiefkühler genommen werden.

Hummus bei -18 °C einfrieren

Eingefroren werden sollte Hummus außerdem steht’s bei einer Temperatur von -18 °C, da dieser bei einer solchen Temperatur am längsten im Tiefkühler haltbar bleibt.

Bei einer höheren Temperatur würde dieser hingegen schnell seinen Geschmack und seine Konsistenz verändern.

Außerdem würde der Hummus bei einer höheren Temperatur deutlich schneller ablaufen.

Eingefrorener Hummus bleibt 3 bis 4 Monate haltbar

Oder der Hummus eingefroren, so bleibt dieser über einen Zeitraum von 3 bis 4 Monaten im Tiefkühler haltbar.

Deutlich länger sollte dieser im Tiefkühler jedoch nicht gelagert werden, da dieser sonst aufgrund seines hohen Fettgehalts schnell einen ranzigen Geschmack bildet.

Eine längere Lagerung würde daher dazu beitragen, dass von dem Hummus kein Genuss mehr ausgeht.

Hummus auftauen: Über Nacht im Kühlschrank

Zum Auftauen sollte der Hummus am besten über Nacht im Kühlschrank gelagert werden. Somit wird ein besonders schonendes Auftauen ermöglicht, bei welchem die Creme ihren Geschmack bestmöglich beibehält und nicht stark verändert.

Eine schnellere Methode zum Auftauen kann hingegen nicht empfohlen werden, da der Hummus sonst schnell seinem Geschmack verändert