Kasachisches Essen: 8 leckere Gerichte der kasachischen Küche

Was ist ein typisch kasachisches Essen? Zu den beliebtesten kasachischen Gerichten und Lebensmittel zählen:

  • Beshbarmak (Nudeln mit Fleisch)
  • Schaschlik (gegrillte Fleischspieße)
  • Manti Knödel
  • Baursak (gebratenes Brot)
  • Kurt (getrockneter Käse)
  • Laghman (Nudelgericht)
  • Chak-Chak (Puffreisriegel)
  • Balkaymak (Süßspeise mit saurer Sahne und Honig)

Die kasachische Küche ist fleischlastig und macht unter anderem auch von Pferdefleisch und Hammelfleisch Gebrauch. Geprägt wurde diese über viele Jahre von der russischen und der zentralasiatischen Küche.

Wir werfen nachfolgend einen Blick auf die leckersten Spezialitäten der kasachischen Küche.

Die besten kasachischen Gerichte und Lebensmittel

1. Beshbarmak

Beshbarmak zählt zu den populärsten kasachischen Gerichten und wird häufig auch als Nationalgericht Kasachstans bezeichnet.

Zu den wichtigsten Zutaten von dem Gericht zählen Nudeln und Fleisch. Bei dem Fleisch handelt es sich um Rindfleisch, Pferdefleisch oder Lammfleisch.

Für das Originalrezept werden diese Fleischsorten meist zusammen verwendet.

Das Fleisch wird in einer Brühe gekocht und anschließend in kleine Stückchen geschnitten.

Der Nudelteig wird hier aus Mehl, Eiern, Wasser und Salz hergestellt und so ausgerollt und in Stückchen geschnitten, dass kleine Quadrate entstehen.

Anschließend werden die dünnen quadratischen Nudel gekocht. Serviert werden die Nudeln zusammen mit dem Fleisch sowie geschmorten Zwiebeln und einer Sauce, welche auf Basis von der Brühe zubereitet wird, in welcher das Fleisch zuvor gekocht wurde.

Da es sich um ein sehr deftiges Gericht handelt, dessen Zubereitung etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, wird dieses häufig nur an Feiertagen serviert.

2. Schaschlik

Schaschlik ist in ganz Zentralasien beliebt und zählt daher auch in Kasachstan zu den beliebtesten Gerichten.

Die Fleischspieße bestehen in Kasachstan meist aus Lammfleisch, Hähnchenfleisch oder Pferdefleisch.

Das Geheimnis des zarten Fleischs besteht darin, dass dieses vor dem Grillen über einen langen Zeitraum mariniert wird.

Für die Marinade wird Milch als Grundlage verwendet. Diese macht das Fleisch besonders zart.

Einige Gewürze dürfen in der Marinade ebenfalls nicht fehlen. Gegrillt werden die Schaschlik-Spieße dann über dem offenen Feuer oder direkt über der Glut.

Nach einer kurzen Garzeit sind diese dann knusprig und zart zugleich. Serviert werden die Spieße häufig mit einem Joghurtdip sowie einem frischen Salat.

3. Manti Knödel

Manti Knödel werden in Kasachstan sowohl als vollwertige Mahlzeit als auch als Snack verzehrt.

Die Knödel bestehen im Gegensatz zu den in Deutschland beliebten Knödeln aus einem dünnen Teig mit einer Füllung. Vielmehr handelt es sich also um kleine Teigtaschen.

Wie der Name bereits verrät, befindet sich eine Manti-Füllung in diesen. Diese besteht aus gehacktem Lammfleisch, Pferdefleisch oder Rindfleisch sowie unterschiedlichen Gewürzen.

Teilweise ist auch noch Gemüse wie Kürbis in den Knödeln enthalten. Nach einer kurzen Kochzeit werden die heißen Knödel dann frisch serviert.

Dazu wird stets eine Sauce oder ein Dip gereicht. Dieser kann zum Beispiel auf Basis von Zwiebeln oder Knoblauch zubereitet worden sein.

Saure Sahne oder heiße Butter werden zu den Manti Knödeln teilweise auch serviert.

4. Baursak

Bei Baursak handelt es sich um ein gebratenes Brot, welches in Kasachstan häufig als Beilage zu Gerichten wie Schaschlik und Co. verzehrt wird.

Der Teig für das Brot wird aus Mehl, Eiern, Hefe, Milch, Salz, Zucker sowie Margarine oder Butter.

Beim Braten in reichlich Fett geht der Teig auf und wird besonders fluffig. Dadurch kommt es zu der typischen Form von dem beliebten Brot.

Verzehrt werden kann Baursak sowohl zu deftigen Gerichten als auch zu süßen Gerichten.

5. Kurt

Kurt kann zu den populärsten Käsespezialitäten des Landes gezählt werden. Hergestellt wird Kurt aus salzigem und luftgetrockneten Quark.

Dadurch entsteht eine trockene Käsespezialität, welche in Kasachstan als Snack oder in Suppen verzehrt wird.

Der Quark für Kurt wird wiederum aus Kuhmilch oder Pferdemilch hergestellt.

Kurt zeichnet sich grundsätzlich durch einen salzigen Geschmack aus. In anderen Ländern in der Region ist Kurt ebenfalls bekannt, allerdings unter einem anderen Namen.

Die Zusammensetzung und Herstellung kann sich hier unterscheiden.

6. Laghman

Zu den verbreitesten Nudelgerichten und Nationalgerichten Kasachstans kann Laghman gezählt werden.

Die Nudeln für das Gericht werden meist auf Basis von Weizenmehl oder Reismehl hergestellt.

Besonders ist hier die Zubereitung von den Nudeln, denn diese werden aus einem großen Teig gezogen und nicht zuerst ausgerollt und dann geschnitten.

Die Nudeln für das Gericht werden zunächst gekocht und dann in einer Pfanne mit weiteren Zutaten gebraten:

Dazu zählen unter anderem Pferdefleisch oder Lammfleisch, Bohnen, Mais und weiteres Gemüse.

Die Sauce für das Gericht fällt meist etwas schärfer aus, wobei es auch süßliche Saucen gibt.

Je nach Region in Kasachstan kann sich die Zubereitung von Laghman somit leicht unterscheiden.

7. Chak-Chak

Zu den gern gesehenen Süßspeisen, Snacks und Nachspeisen in Kasachstan kann Chak-Chak gezählt werden. Die Spezialität ist auch in anderen zentralasiatischen Ländern bekannt, wird hier aber auf andere Art und Weise zubereitet.

In Kasachstan wird meist Puffreis als Basis für die Spezialität verwendet. Diese wird in Honig getränkt und dann zu Platten geformt, welche wiederum in dünne Stäbchen geschnitten werden.

Da es unterschiedliche Varianten von Chak-Chak gibt, können sich auf den Riegeln noch Nüsse oder Kerne befinden.

In Kasachstan werden Chak-Chak meist zum Tee oder Kaffee serviert. Es handelt sich außerdem um einen beliebten Snack für Zwischendurch.

8. Balkaymak

Bei Balkaymak handelt es sich um eine der leckersten Süßspeisen aus Kasachstan.

Hergestellt wird diese auf Basis von saurer Sahne. Die saure Sahne wird zunächst erhitzt und dann so lange gerührt, bis diese dickflüssig wird.

Anschließend wird die dickflüssige Masse noch mit Honig, Zucker und Mehl vermischt und dann serviert.

Meist wird diese auch mit Honig übergossen. Die zuckersüße Spezialität wird in Kasachstan in der Regel nur zu besonderen Anlässen oder an Feiertagen serviert.