Xylit-Ersatz: 8 wunderbare Alternativen zum Ersetzen

Mit was kann man Xylit ersetzen? Wer Xylit ersetzen möchte, kann auf Stevia, Agavendicksaft, Ahornsirup, Honig, Kokosblütenzucker, Erythrit, Datteln sowie regulären Zucker zurückgreifen.

Es handelt sich bei Xylit um einen Zuckeralkohol, welcher als Süßungsmittel für die verschiedensten Zwecke eingesetzt wird.

Die besten Alternativen für Xylit stellen wir untenstehend detailliert vor.

Der beste Ersatz und Alternativen für Xylit

1. Stevia

Zu den besten Alternativen für Xylit kann Stevia gezählt werden, denn schließlich handelt es sich hierbei um einen Süßstoff.

Stevia lässt sich unter anderem zum Süßen von Backwaren, Frühstücksbrei, Nachspeisen und Getränken verwenden.

Auch für alle weiteren Zwecke, für welche ein Süßungsmittel benötigt wird, ist Stevia geeignet.

Der große Vorteil von Stevia besteht darin, dass das Süßungsmittel kalorienfrei ist. Daher ist dieses bestens für eine Diät geeignet.

Zudem lässt Stevia nicht den Insulinspiegel ansteigen. Aus diesem Grund eignet sich Stevia auch für Diabetiker.

2. Agavendicksaft

Agavendicksaft stellt einen weiteren tollen Ersatz für Xylit dar, denn dieser zeichnet sich durch eine hohe Süßkraft aus und weist einen ähnlichen Kaloriengehalt auf.

Eingesetzt werden kann Agavendicksaft unter anderem zum Backen. Auch als Aufstrich eignet sich dieser gut.

Des Weiteren kann Agavendicksaft zum Süßen von Tee und anderen Heißgetränken verwendet werden.

Agavendicksaft wird aus dem Saft der Agaven gewonnen. Diese sind in Mexiko und Südkalifornien heimisch.

3. Ahornsirup

Weiterhin kann Ahornsirup als Alternative für Xylit eingesetzt werden, denn auch dieser zeichnet sich durch eine hohe Süßkraft aus.

Ahornsirup eignet sich unter anderem zum Süßen von Backwaren. Weiterhin kann Ahornsirup zum Süßen von Frühstücksbrei und weiteren Süßspeisen verwendet werden.

Als süßes Topping kann der Ahornsirup ebenfalls verwendet werden. Zudem eignet sich dieser zum Verfeinern von Saucen, Marinaden und Dips.

Ahornsirup stammt in erster Linie aus Kanada, denn hier wachsen die Ahornbäume, aus welchen der Sirup gewonnen wird.

Vorteilhaft ist, dass sich der Kaloriengehalt von Ahornsirup auf einem ähnlichen Level wie von Xylit befindet.

Es sollte lediglich beachtet werden, dass Ahornsirup einen Eigengeschmack besitzt, welcher als herb und leicht-würzig beschrieben werden kann.

4. Honig

Weiterhin kann auf Honig als Alternative für Xylit zurückgegriffen werden. Dieser zeichnet sich schließlich durch eine hohe Süßkraft aus und kann für viele unterschiedliche Zwecke verwendet werden.

Honig kann unter anderem für die Zubereitung von süßen Nachspeisen verwendet werden. Auch zum Backen ist dieser geeignet.

Saucen, Marinaden und Dips lassen sich mit diesem ebenfalls verfeinern.

Natürlich kann Honig auch als Aufstrich verwendet werden.

Durch den hohen Anteil an Antioxidantien ergeben sich zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit dem Honig.

5. Kokosblütenzucker

Durch die hohe Süßkraft und den neutralen Geschmack kann Kokosblütenzucker bestens als Ersatz für die verschiedensten Zwecke verwendet werden.

Unter anderem eignet sich dieser zum Backen. Des Weiteren können süße Cremes und Füllungen aus diesem zubereitet werden.

Zum Süßen von Getränken ist Kokosblütenzucker ebenfalls geeignet.

Kokosblütenzucker enthält eine größere Anzahl an Spurenelementen als regulärer Zucker und ist daher auch etwas gesünder.

Beachtet werden sollte, dass das Kaloriengehalt von Kokosblütenzucker deutlich höher ausfällt als von Xylit.

6. Erythrit

Erythrit ist ein weiterer Zuckeralkohol, welcher auf die gleiche Art und Weise wie Xylit verwendet werden kann und sich aus diesem Grund auch bestens als Alternative eignet.

Meist wird Erythrit für die Zubereitung von Nachspeisen und Schokoladenspeisen verwendet.

Zum Süßen von Getränken ist Erythrit ebenfalls perfekt geeignet. Der Kaloriengehalt von Erythrit liegt ungefähr auf dem gleichen Level wie von Xylit.

7. Datteln

Wer auf der Suche nach einer natürlichen Alternative für Xylit ist, sollte auf Datteln zurückgreifen.

Werden Datteln zerkleinert oder püriert, so können diese unter anderem zum Süßen von Backwaren verwendet werden.

Weiterhin lassen sich süße Füllungen und Cremes aus den zerkleinerten Datteln zubereiten.

Da sich in Datteln diverse Vitamine und Mineralien befinden, zeichnen sich diese durch zahlreiche gesundheitliche Vorteile aus:

Unter anderem wirken sich diese positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Weiterhin stärken diese das Immunsystem.

8. Zucker

Notfalls kann auch auf Zucker zurückgegriffen werden, um Xylit zu ersetzen. Schließlich handelt es sich hierbei um das beliebteste Süßungsmittel der Welt.

Durch den neutralen Geschmack kann Zucker für die verschiedensten Zwecke beim Süßen verwendet werden.

Meist wird Zucker zum Backen verwendet. Auch zum Verfeinern von Saucen, Dips, Cremes und Co. wird dieser verwendet.

Darüber hinaus eignet sich Zucker zum Süßen von Getränken. Zu beachten ist, dass der Kaloriengehalt von Zucker deutlich höher ausfällt als von Xylit.