Koriander einfrieren & auftauen

Kann man Koriander einfrieren? Koriander bleibt im Tiefkühler drei bis sechs Monate haltbar und eignet sich somit sehr gut, um diesen auch auf Vorrat einzufrieren. Vor dem Einfrieren sollte dieser allerdings gründlich gewaschen werden und von seinen Stielen befreit werden.

Nun sollte dieser luftdicht verpackt werden oder klein gehackt werden und dann in Eiswürfelbehältern verpackt werden.

Koriander im frischen Zustand einfrieren

Wichtig ist, dass Koriander im frischen Zustand eingefroren wird, da dieser somit länger im Tiefkühler haltbar bleibt. Ist das Kraut hingegen zum Zeitpunkt des Einfrierens schon welk, so bleibt dieses im Tiefkühler nicht mehr besonders lange haltbar.

Außerdem verändert dieses dadurch seinen Geschmack stark und sollte somit erst gar nicht mehr zum Kochen verwendet werden.

Koriander vor dem Einfrieren gründlich waschen

Damit Koriander im Tiefkühler lange haltbar bleibt, sollte dieser vor dem Einfrieren gründlich gewaschen werden. Dadurch kann dieser von sämtlichem Schmutz befreit werden, welcher sonst im Tiefkühler die Haltbarkeit verkürzen würde.

Nach dem gründlichen Waschen sollte der Koriander behutsam abgetrocknet werden.

Koriander luftdicht verpacken

Im Anschluss sollte der Koriander luftdicht verpackt werden, wozu sich eine Gefrierdose oder ein Gefrierbeutel eignet. Eine luftdichte Verpackung schützt den Koriander unter anderem vor einem Gefrierbrand sowie vor dem Kontakt mit Bakterien und Keimen.

Außerdem trägt eine luftdichte Verpackung zu einer maximalen Haltbarkeit bei.

Alternativ: Koriander kleinhacken und in Eiswürfelbehälter geben

Alternativ kann der Koriander vor dem Einfrieren auch klein gehackt werden und dann mit etwas Wasser oder Öl in Eiswürfelbehälter gegeben werden. So lässt sich dieser besonders praktisch portionieren.

Es sollte hier lediglich darauf geachtet werden, dass die Eiswürfelbehälter nach dem Befüllen mit Frischhaltefolie umwickelt werden.

Koriander bei -18 °C einfrieren

Sobald der Koriander luftdicht verpackt wurde, sollte dieser eingefroren werden, wozu auf eine Temperatur von -18 °C geachtet werden sollte. Nur bei dieser Temperatur bleibt das Kraut über einen langen Zeitraum haltbar und behält sein intensives Aroma bei.

Bei einer höheren Temperatur in gegen verliert der Koriander schnell sein Aroma.

Eingefrorener Koriander hält sich 3 bis 6 Monate

Befindet sich der Koriander im Tiefkühler, so bleibt dieser über einen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten haltbar. Die genaue Haltbarkeit hängt hierbei von der Art der Verpackung ab.

Länger als ein halbes Jahr sollte das Kraut allerdings nicht im Tiefkühler gelagert werden, da sich dieses somit nicht mehr zum Kochen eignet.

Koriander auftauen: Direkt weiterverarbeiten

Soll der Koriander aufgetaut werden, so kann dieser direkt weiterverarbeitet werden und muss somit erst gar nicht aufgetaut werden. Wird das Kraut allerdings nicht zum Kochen verwendet, so kann dieses im gefrorenen Zustand in den Kühlschrank gegeben werden und dann über Nacht schonend aufgetaut werden lassen