Leitungswasser in Athen ist trinkbar

Darf man Leitungswasser in Athen trinken? Grundsätzlich ist das Leitungswasser in der griechischen Hauptstadt Athen trinkbar und entspricht Trinkwasserqualität. Das liegt daran, dass auch in Athen die europäischen Standards für Wasserqualität eingehalten werden müssen.

Es ist daher kein Problem, das Leitungswasser in Athen zu trinken.

Erhöhter Gehalt an Chlor im Athener Leitungswasser

Es sollte beachtet werden, dass das Leitungswasser in Athen im Gegensatz zu dem Leitungswasser in den meisten Regionen von Deutschland einen leicht erhöhten Gehalt an Chlor aufweist.

Dieser ist jedoch immer noch unbedenklich – das Leitungswasser kann dadurch problemlos in Athen getrunken werden. In einigen Fällen kann dieses auch eine leichte Verfärbung aufweisen – auch hier besteht aber kein Grund zur Sorge.

Quelle des Leitungswassers in Athen

Die Hauptquelle für das Leitungswasser in Athen stellt das Grundwasser dar. Insgesamt verfügt Athen über 100 verschieden Bohrlöcher, von welchen viele auch zur Wasserversorgung in Notsituationen genutzt werden.

Zudem bezieht die Stadt ihr Leitungswasser über das Oberflächenwasser – dazu halten verschiedene Seen her, wie zum Beispiel der Marathon-See, welcher nicht sehr weit von Athen entfernt ist.

Brunnenwasser in Athen

Das Brunnenwasser in Athen stammt in der Regel aus den Wasserleitungen der Stadt. Daher kann auch dieses ebenfalls problemlos getrunken werden.

Es gibt dennoch einige Brunnen, aus welchen das Wasser nicht getrunken werden kann – diese sind aber in der Regel ausgeschildert. Trotzdem sollte immer aufgepasst werden, wenn eine Wasserflasche an einem Brunnen in Athen aufgefüllt wird, denn eine 100-prozentige Sicherheit besteht nie.

Qualität des Badewassers in Athen

Das Badewasser in Athen stammt in den meisten Fällen aus den städtischen Wasserleitungen und weist daher keine gefährlichen und giftigen Substanzen auf. Daher kann in diesem mit einem ruhigen Gewissen gebadet werden.

Gelingt das Badewasser aus Versehen in den Mund, so stellt dies kein Risiko dar.

Qualität des Leitungswassers in Hotels und Unterkünften

Die Stadt Athen garantiert grundsätzlich nur für eine Trinkwasserqualität des Leitungswassers bis zu dem Hauptanschluss von Gebäuden. Wer auf seiner Reise in einem sehr alten Hotel oder einer alten Unterkunft ist, kann somit unter Umständen einer schlechteren Wasserqualität ausgesetzt sein.

Im Zweifel sollte immer nachgefragt werden, ob das Leitungswasser in dem jeweiligen Hotel oder in der jeweiligen Unterkunft trinkbar ist.

Wasserqualität in anderen Regionen Griechenlands

In den meisten Regionen Griechenlands fällt die Wasserqualität des Leitungswassers genauso gut aus wie in Athen, da überall die europäischen Standards für das Leitungswasser gelten.

Allerdings gibt es einige Inseln und abgelegene Orte, welche eine weniger gute Wasserqualität aufweisen. Es kann daher stets empfohlen werden, sich im Voraus über die Wasserqualität an abgelegenen Orten zu informieren.

Abgefülltes Trinkwasser in Athen kaufen

Abgefülltes Trinkwasser in Flaschen gibt es in den Supermärkten Athens für eine Preis von circa 0,80 € für 1,5 Liter. Je nachdem, von welcher Marke das Trinkwasser in Wasserflaschen gekauft wird, können die Preis hier natürlich variieren.