Leitungswasser auf den Azoren sollte nicht getrunken werden

Kann man Leitungswasser auf den Azoren trinken? Das Leitungswasser auf den Azoren ist grundsätzlich nicht trinkbar. Dieses stammt nämlich aus Quellen, welche gesundheitsgefährdende Substanzen aufweisen.

Wer das Leitungswasser auf den Azoren trinkt, riskiert daher mit verunreinigtem Leitungswasser einhergehende Beschwerden und Erkrankungen.

Warum ist das Leitungswasser auf den Azoren nicht trinkbar?

Auf den Azoren ist das Leitungswasser nicht trinkbar, da dieses einen besonders hohen Gehalt an Fluor enthält. Dieser ist zu hoch, um das Leitungswasser zu trinken.

Der hohe Gehalt an Fluor ist grundsätzlich vorhanden, da das meiste Leitungswasser aus den Bergregionen der Azoren stammt – hier befinden sich viele Vulkane, weshalb die Fluor-Vorkommen besonders hoch sind.

Darüber hinaus sind die Hygienestandards für das Leitungswasser auf den Azoren nicht so hoch wie in anderen Ländern.

Daher besteht auch ein gewisses Risiko auf Schadstoffe im Leitungswasser, was einen weiteren Grund für die mangelhafte Wasserqualität darstellt.

Wasserqualität in verschiedenen Regionen der Azoren

Nicht in allen Regionen der Azoren stammt das Leitungswasser aus den Bergregionen, in welchen sich viel Vulkangestein befindet: Einige Orte auf den Azoren greifen auch auf natürliche Wasservorkommen in Flüssen und Bächen zurück.

Allerdings kann das Leitungswasser grundsätzlich auf den Azoren nicht getrunken werden.

Badewasser auf den Azoren

Das Badewasser auf den Azoren weist in der Regel die gleiche Wasserqualität auf, wie das Leitungswasser, denn es handelt sich bei dem Badewasser meist um Leitungswasser.

Zum Baden selbst ist das Leitungswasser natürlich geeignet – jedoch sollte darauf geachtet werden, dass das Badewasser nicht in den Mund gelangt oder gar heruntergeschluckt wird: Der hohe Fluor-Gehalt stellt nämlich ein gesundheitliches Risiko dar.

Eiswürfel auf den Azoren – eine Gefahrenquelle?

Den Bewohnern der Azoren ist bewusst, dass das Leitungswasser nicht trinkbar ist – daher greifen alle Restaurants, Cafes und Hotels auf Eiswürfel zurück, welche aus gefiltertem und sauberem Wasser bestehen.

Allerdings kann nie zu 100 % sichergegangen werden, dass das Wasser, aus welchem die Eiswürfel bestehen, nicht Leitungswasser ist.

Um sicherzugehen, sollte daher in Restaurants, Cafes, Hotels sowie an allen Orten, an welchen Eiswürfel verwendet werden, nachgefragt werden. Eiswürfel aus dem Supermarkt bestehen aber grundsätzlich aus Trinkwasser.

Brunnen auf den Azoren: Spezielle Brunnen mit Trinkwasser vorhanden

Wasser aus regulären Brunnen auf den Azoren ist natürlich nicht trinkbar, da es sich hierbei um das Leitungswasser handelt. Allerdings gibt es überall auf den Azoren spezielle Brunnen, die mit Wasserhähnen ausgestattet sind.

Aus diesen Wasserhähnen können Besucher der Azoren Trinkwasser beziehen.

So eignen sich diese speziellen Brunnen zum Beispiel perfekt zum Auffüllen der Wasserflasche. Es sollte aber stets darauf geachtet werden, dass die Brunnen mit einem entsprechenden Hinweis versehen sind.

Kann das Leitungswasser in Hotels und Unterkünften getrunken werden?

In der Regel stammt das Leitungswasser in den Hotels und Unterkünften auf den Azoren direkt aus den Wasserleitungen. Daher kann dieses nicht getrunken werden.

Es besteht dennoch die Möglichkeit, dass es einige Hotels und Unterkünfte gibt, in welchen die Qualität des Leitungswassers besser ausfällt, da diese Filtersysteme nutzen.

Somit ist es in bestimmten Hotels und Unterkünften unter Umständen möglich, das Leitungswasser zu trinken. Es sollte jedoch im Voraus in Erfahrung gebracht werden, ob das Leitungswasser in diesen tatsächlich trinkbar ist.

Leitungswasser selbst aufbereiten

Es gibt durchaus die Möglichkeit, das Leitungswasser auf den Azoren trinkbar zu machen. Dazu muss allerdings das Fluorid aus diesem gefiltert werden.

Daher ist es nur möglich, das Leitungswasser zu trinken, wenn dieses mit einem speziellen Fluoridfilter aufbereitet wird.

Durch das Abkochen des Leitungswassers kann eine hohe Konzentration an Fluorid nicht ausgeschlossen werden. Gleiches gilt für das Hinzufügen von Chlor.

Der sicherste Weg: Abgefülltes Wasser im Supermarkt kaufen

Der sicherste Weg, sein Trinkwasser zu beziehen, ist der Kauf von abgefülltem Trinkwasser in lokalen Supermärkten. Angeboten wird das abgefüllte Trinkwasser in den Supermärkten auf den Azoren in der Regel für einen Preis von 0,60 €.